Vortrag
Wurzelentwicklung in FLL-Baumsubstraten

Vor dem Hintergrund neuartiger Baumsubstrate, Pflanz- und Kulturverfahren wären systematische wissenschaftliche Untersuchungen zur Wurzelentwicklung von Bäumen im urbanen Bereich für die Praxis von größter Bedeutung. Derartige und notwendigerweise langfristig angelegte Untersuchungen erfordern jedoch einen außerordentlich hohen technischen und finanziellen Aufwand und werden deshalb kaum durchgeführt.

Josef Valentin HERRMANN erläuterte in einem Vortrag anlässlich des 2. Forums des Bayerischen Netzwerkes "Klimabäume" am 04. Dezember 2014 in Veitshöchheim die bisherigen Ergebnisse einer derartigen Untersuchung zur Wurzelentwicklung in FLL-Baumsubstraten, die vom Fachzentrum Analytik in Zusammenarbeit mit Dr. Susanne BÖLL, Abteilung Landespflege, begleitend zum LWG-Forschungsprojekt "Stadtgrün 2021" durchgeführt wurde.

Erste Beobachtungen

Auch wenn das Projekt „Stadtgrün 2021“ auf andere Fragestellungen ausgerichtet ist, so konnten in den letzten Jahren in Einzelfällen auch Einblicke in den Status der Baumwurzeln und deren Entwicklung gewonnen werden. Sei es, dass Bäume abstarben oder verletzt wurden, ergab sich bei der Rodung die Möglichkeit, die Wurzelstruktur von Ballen, die Auswurzelung sowie die Wurzelentwicklung im FLL-Baumsubstrat in Augenschein zu nehmen und fotografisch zu dokumentieren. Diese zufälligen Ereignisse können wissenschaftlichen Ansprüchen natürlich nicht genügen, aber der Information und der Anschauung dienen. Die nachfolgende Präsentation ist eine Zusammenfassung unserer Beobachtungen über einen inzwischen fünfjährigen Zeitraum.

Forschungsprojekt "Stadtgrün 2021"

Wurzelklassen nach KÖSTLER (1968)

Wurzeltypus Durchmesser
Starkwurzeln größer 50 mm
Derbwurzeln 20 bis 50 mm
Grobwurzeln 5 bis 20 mm
Schwachwurzeln 2 bis 5 mm
Feinwurzeln 1 bis 2 mm
Feinstwurzeln unter 1 mm

Wurzelballen, die unbekannten ...

Ballensubstrate

Quercus x hispanica

Fraxinus pennsylvanica

Celtis australis

Acer monspessulanum

Zelkova serrata

Typologie der Baumwurzeln

Zusammenfassung

Struktur des FLL-Substrates ist für die Wurzelentwicklung sehr günstig:

  • Rasches Längenwachstum der Wurzeln, zügige Ausbreitung in der Baumgrube und Erschließung der Wasser- und Nährstoffressourcen.

Bedingt durch die Kulturtechniken in den Baumschulen unterscheidet sich die Wurzelarchitektur von Bäumen aus Ballenware grundlegend von solchen an Naturstandorten:

  • Maßgeblich für die Wurzelentwicklung während der Anwachsphase ist die ausgewogene Struktur des Ballen-Wurzelsystems (Fein- bis Grobwurzeln).
Hier finden Sie den Vortrag "Wurzelentwicklung in FLL-Baumsubstraten" anlässlich des 2. Forums des Bayerischen Netzwerkes "Klimabäume" vom 04. Dezember 2014 als pdf-Datei zum Ausdrucken