Bienenkrankheiten

Tracheenuntersuchung unter dem Mikroskop

Tracheen-Untersuchung

Nur ein gesundes Bienenvolk kann die zentrale natürliche Aufgabe der Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen erfüllen. Krankheiten und Parasitenbefall bewirken eine erhebliche Schwächung des Bienenvolkes, verbunden mit deutlichen Leistungseinbußen in der Bestäubung aber auch in der Honig-Erzeugung und bei anderen Bienenprodukten. Die Beschreibung von Bienenkrankheiten und deren Behandlung erfolgt auf der Ebene des gesamten Volkes, also des sozialen Verbandes, der für das Überleben der Bienen von zentraler Bedeutung ist.

Vorbeugemaßnahmen

Umwelt- und Haltungsbedingungen haben einen maßgeblichen Einfluß auf die Bienengesundheit. An erster Stelle sollte daher die Vorbeugung in Form von optimalen Haltungsbedingungen, wie z.B. Standortwahl und gute imkerliche Praxis in der Völkerführung stehen.

Vorbeugemaßnahmen - Bienenkrankheiten

Krankheiten bestimmen

Um die geeigneten Maßnahmen bei krankhaften Erscheinungen treffen zu können, muss man zunächst die Ursache kennen. Eine Kurzbeschreibung der häufigsten Bienenkrankheiten als erste Hilfe bei der Einschätzung, um welche Art von Erkrankung es sich handeln könnte, sowie weitere Hinweise zur Probenziehung finden sie hier.

Bienenkrankheiten bestimmen

Spezielle Bienenkrankheiten