Natur und Umwelt

Bienen stehen in unmittelbarem Austausch mit Ihrer Umwelt. Im Gegensatz zu anderen Haustieren müssen sie ihre Nahrung im Freien selbst suchen und sind daher auf ein reichhaltiges Angebot in Ihrem Umfeld angewiesen. Unter Bienenweide versteht man die Summe aller Nahrungsquellen, welche die Honigbienen bei ihren Sammelflügen nutzen. Nach ihrer Herkunft unterscheidet man verschiedene Trachten.

Bedeutung der Bienenweide

Die Honigbienen benötigen zum Leben verschiedene Nahrungsquellen. Bei der Versorgungen spielen in hohen Maße ökologische Wechselbeziehungen eine Rolle.

Trachtarten

Im Bereich Energie unterscheidet man beim Nahrungsangebot in der Natur Nektar und Honigtau. Beim Nektar handelt es sich um pflanzliche Drüsensekrekte. Unter Honigtau versteht man den durch Läuse oder Zikaden verfügbar gemachten Siebröhrensaft der Pflanzen.

Trachtwertschätzung, Trachtbeobachtung

Vorallem für Wanderimker ist es von Bedeutung, ob eine angewanderte Tracht sich lohnt. Neben der Anbaufläche landwirtschaftlich interessanter Kulturen. Spielt aber auch der Witterungsverlauf und die angebaute Sorte eine wichtige Rolle. Man spricht hierbei vom Zuckerwert verschiedener Pflanzen. Sortenempfehlungen gestalten sich insofern schwierig, da Versuche den häufig wechselnden Anbauempfehlungen und Neuentwicklungen der Saatgutfirmen hinterher laufen.

Abhängigkeit der Nektarproduktion pdf 112 KB

Bezüglich der Witterungsverlaufes betreut die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft ein agrarmetrologisches Messnetz, dass auch für Imker wertvolle Daten liefert.

Agrarmeteorologisches Messnetz Bayern - Wetterdatenabruf Externer Link

Der aktuelle Trachtverlauf kann über Stockwaagen verfolgen werden. Moderne Funkwaagen ermitteln neben dem Gesamtgewicht auch Minium- und Maximumtemperatur sowie Niederschläge und leiten diese über Mobilfunk an den Computer weiter.

Funkwaagen zur Trachtbeobachtung

Im Bereich Honigtau versucht man über spezielle Prognoseverfahren die Entwicklung der Läuse etc vorherzusagen. Zum Teil haben sich Imker hierfür zusammengeschlossen, um mittels Waagstockbeobachtungen oder anderer Verfahren Aussagen zu treffen.

Waagstockberichte

In Bayern befinden sich derzeit ein Trachtbeobachtungsnetz im Aufbau. Über Bayern verteilt senden Funkwaagen Messwerte an den zentralen Server. Unter dem untenstehenden Link können Sie für verschiedene Regionen Bayern folgende Übersichten abrufen:
  • Tageswerte - Tabelle
  • Tageswerte - Grafik
  • Stundenwerte - Tabelle
  • Stundenwerte - Grafik
  • 5-Minutenwerte
Waagstockberichte geben Auskunft zum Trachtverlauf und geben so wichtige Hinweise für die Völkerführung insbesonder zum Zeitpunkt der Varroabehandlung im Sommer. Die Waagstockberichte stammen aus dem bayerischen Messnetz.

Verbesserung der Bienenweide

Durch intensive Landnutzung und Bebauung sind die Honigbienen heute oftmals mit sehr extremen Trachtverhältnissen konfrontiert. Welche Möglichkeiten zur Verbesserung der Bienenweide bestehen, erfahren Sie in unserer Rubrik "Verbesserung der Bienenweide"

Verbesserung der Bienenweide

Artenkenntnis

Nur wer die Natur kennt, kann sie schützen! Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit stellt die wichtigsten Arten in seinen Flyern "Vielfalt entdecken" vor.