Bayerische Gartenakademie on Tour
Hoffest des StMELF: Gemeinschaftsstand der Bayerischen Gartenakademie und den Gästeführern Gartenerlebnis Bayern

Informationsstand beim Hoffest: Bayerischen Gartenakademie und Gästeführer "Gartenerlebnis Bayern"
Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten lädt die Bevölkerung jährlich zu mehreren Events in seinen Innenhof ein. Beim diesjährigen Sommer-Hoffest am 16. Juni 2018 präsentierte die Bayerische Gartenakademie das Thema „Urban Gardening“ in seiner Vielfalt. Am Gemeinschaftsstand informierte zudem die Interessengemeinschaft Gästeführer „Gartenerlebnis Bayern“ über den Gartentourismus in Bayern.

Gartln in der Stadt

Schwerpunkt des Ausstellungsbeitrages über das „Gärtnern in der Stadt“ waren Informationen über das gemeinsame Projekt mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Fürth in der Metropolregion Nürnberg. Neben dem Anpflanzen von Gemüse und Kräutern in Kisten, Hochbeeten, Pflanztürmen und an Wänden kommt dort auch eine zukunftsweisende, erdunabhängige Anbauvariante zum Einsatz: So wachsen Salate, Basilikum und andere Gemüsearten in einem „Wasserbeet“. Aufbau und das Kultivieren in mobilen Gefäßen konnte anhand einer Videopräsentation, die reges Interesse hervorrief, veranschaulicht werden. Weitere Informationen wurden über die direkte Beratung und über Flyer abgerufen.

Den Nachwuchs begeistern

Eine mit Kräutern und Gemüse bepflanzte Bäckerkiste präsentierte Möglichkeiten fürs Gärtnern in kleinen Räumen. Sie war auch Anschauungsobjekt für das ebenfalls am Stand für Kinder durchgeführte Quiz zur Gemüsekiste. Etwa 60 Kinder nahmen teil und lösten das Rätsel. Neben anderen Fragen galt es dabei auch den Namen von drei duftenden Pflanzen zu erraten, was durch Riechen und Reiben an Blättern gut gelang. In drei Verlosungsrunden wurden Preise vergeben. Dabei agierte Frau Staatsministerin Michaela Kaniber bei einer Ziehung als Glücksfee. Außerdem informierte der Standbetreuer Hubert Siegler über die Bayerische Gartenakademie und ihrem breiten Angebot für die Freizeitgärtner.

Grüne Juwelen

Frau Stedele und Frau Lübbert von den Gästeführern „Gartenerlebnis Bayern“ gaben den Besuchern Hinweise, wie sie mit ihnen gemeinsam die Schönheit der bayerischen Gärten und Parks und deren Gartenkultur erleben können. Der rege Austausch am Stand beweist das steigende Interesse der städtischen Bevölkerung an Naherholung im Grünen, gelebter Gartenkultur, gärtnerischer Vielfalt und Erlebnissen in Gärten und Parks.