Zehn Grundregeln für Clematis

Clematis-Hybride 'Niobe'
Waldreben (Clematis) sind die arten- und formenreichsten winterharten Kletterpflanzen. Sie sind vielfältig verwendbar und es gibt für jeden Standort die passende Clematis.

Kombiniert mit Rosen, Sommerblumen, Stauden und anderen Kletterpflanzen entfalten Clematis ihre ganze Schönheit und ihren Charme und schaffen wunderschöne Gartenbilder.
Damit die Freude an den Clematis von langer Dauer ist, sollten einige wichtige Vorbeuge- und Pflegemaßnahmen sowie Gestaltungsregeln beherzigt werden.

Optimal sind sonnige bis halbschattige Standorte.

Vermeiden Sie ständig trockene Plätze.

Achten Sie auf gute Wasser- und Nährstoffversorgung besonders in den beiden ersten Jahren.

Sorgen Sie für genügend Abstand der Klettergerüste zur Hauswand.

Vermeiden Sie jegliche Beschädigung der Triebe z. B. durch Knicken oder Scheuern.

Pflanzen Sie so tief ein, dass ein oder zwei Augenpaare mit in die Erde kommen.

Stimmen Sie den Hintergrund mit der Blütenfarbe ab.

Stimmen Sie die Wuchshöhen mit den Kletterhilfen ab. Besser ist eine Sorte, die länger wird als das Gerüst, denn die herabhängenden Triebe mit Blüten sind dann in Augenhöhe.

Beachten Sie die Schnittregeln für Clematis.

Denken Sie daran, dass eine Clematis erst ab dem dritten Jahr erwachsen wird und ihre volle Blühleistung entwickeln kann.

Vorherige Nächste