Veranstaltungsbericht
Die LWG präsentiert sich auf der horti-regio 2017

LWG-Infostand Rosensorten
Die horti-regio Leipheim ist die Grüne Messe Süddeutschlands, auf der zahlreiche Aussteller ihre Angebote präsentieren. Auch das Sachgebiet Obstbau/Baumschulen der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) war dieses Jahr mit einem Stand vertreten, an dem sich Auszubildende und Interessenten über die Meister- und Technikerausbildung am Standort Veitshöchheim sowie die Arbeit im Sachgebiet Obstbau/Baumschulen umfassend informieren konnten.
150 Aussteller und rund 1200 Besucher - die horti-regio 2017 zieht eine positive Bilanz ihrer 8. Auflage am 20. Juli in Leipheim auf dem Gelände der Baumschulen Haage. Besonders bemerkenswert war die ausgesprochen gute Resonanz auf den erstmals durchgeführten Azubitag: 250 Auszubildende aus Bayern und Baden-Württemberg besuchten mit ihren Lehrern und Ausbildern die diesjährige horti-regio und nahmen das eigens für sie organisierte Programm (Fachvorträge, Geländeführung) in Anspruch.
Die Messestände verteilten sich in diesem Jahr auf den Außenbereich, drei Hallen und das große Messezelt. Hier nutzten die Besucher die Gelegenheit, sich über Sortimente und die neuesten Trends der Branche zu informieren und mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Angesichts des unbeständigen Wetters verteilten sich die Besucher im Wechsel gleichmäßig auf Hallen und Freigelände.
Großen Zuspruch fanden die Fachvorträge, die erstmals auf dem Messeprogramm der horti-regio standen. Vor vollen Rängen referierten Nicole Theiss (Widenhorn - Gärten am See), Andreas Ibendorf (GRIMM garten gestalten GmbH) und Dr. Philipp Schönfeld (Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau (LWG) Veitshöchheim) zum Thema Pflanzenverwendung. Auch das Experten-Forum und die Technikschau auf den Freiflächen lockten viele Interessierte.
Eröffnet wurde die Messe mit Grußworten von Hermann Haage (Baumschulen Haage), Christian Konrad (Bürgermeister Stadt Leipheim), Josef Rief (MdB-Bundestagsabgeordneter), Michael Kutter (Vorsitzender BdB Bayern), Helmut Selder (Präsident BdB) und Gerd Sander (Abteilungsleiter Gartenbau der LWG). Moderiert wurde die Eröffnung von Klaus Körber (Sachgebietsleiter Obstbau/Baumschulen an der LWG). In Ihren Grußworten gingen die Redner besonders auf die Bereitschaft und das große Engagement der Betriebsinhaber und Mitarbeiter der Baumschulen Haage ein und lobten deren Einsatz, eine Messe „von der Branche für die Branche“ auf ihrem Betriebsgelände zu veranstalten. Dass der Einladung zum gleichzeitig stattfindenden Azubitag über 250 Lehrlinge folgten, ist beeindruckend und stellt gleichzeitig das Werben der Grünen Branche um qualifizierte Mitarbeiter dar. „Der Kampf um die klugen Köpfe hat nicht erst begonnen, sondern wir sind mitten drin“ stellte ein Redner klar heraus. Bestes Beispiel dafür sind die Baumschulen Haage, die umgeben von gut bezahlten Industrieberufen ein großes und dauerhaftes Mitarbeiterteam schaffen konnten.
Am Stand der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) konnten sich Auszubildende und Interessenten über die Meister- und Technikerausbildung am Standort Veitshöchheim umfassend informieren. Klaus Körber, Brigitte Engelhardt, Alexander Zimmermann und Roman Döppler vom Sachgebiet Obstbau/Baumschule berieten an ihrem Stand über Rosenneuheiten, zukunftsfähige Stadt- und Hausbäume und Obst für den Haus- und Kleingarten. Besonders das Thema Obst fand großes Interesse bei den Besuchern und Baumschulbetrieben. So konnte auch Werbung gemacht werden für die im September stattfindende bayernweite Veranstaltung „Treffpunkt Baumschule – Schauen wo`s wächst“ mit dem Schwerpunktthema Obst, initiiert von der LWG und dem BdB Bayern.
Die nächste hort-regio findet voraussichtlich 2020 statt.