Versuche im deutschen Gartenbau 2014
Schauversuch Industrieweißkraut

Versuchsberichte Gemüsebau KIP 2014

Die Sortenempfehlung zum Industrieweißkraut des Gemüsebaus Niederbayern 2014 und einige neue Sorten wurden hinsichtlich ihrer Anbauwürdigkeit unter niederbayrischen Bedingungen überprüft. Bewertet wurden Aufgang, Wüchsigkeit, Innenqualität sowie die Krankheits- und Schädlingsanfälligkeit. Die verschiedenen Reifegruppen Ende August / Anfang September, Mitte September / Anfang Oktober und Mitte Oktober / Anfang November wurden auf zwei Standorten in Donaunähe getestet.

Witterung
Die Abbildung zeigt ein Weißkrautfeld kurz vor der ErnteZoombild vorhanden

Weißkrautfeld

Nach der Aussaat begünstigten leichte zeitnahe Niederschläge (18.04.: 8 l /m2; 29.04.: 11 l / m2) und Tagesdurchschnitts-Temperaturen im April von 10 bis 15 °C einen schnellen und zügigen Aufgang der meisten Sorten. Durch die anhaltend sommerlichen Temperaturen im Juni ohne nennenswerte Niederschläge erfolgte auf Standort 2 eine Beregnung.

Während auf Standort 1 zum Vereinzelungszeitpunkt Ausfälle durch Kohlfliegen auftraten, herrschte auf Standort 2 Anfang Juli verstärkter Befallsdruck durch die Kohlmotte.

Regelmäßige ergiebige Niederschläge im Juli / August und mildes September / Oktoberwetter führten zu guter bis sehr guter Ertragsbildung.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bildern können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Versuchsbericht Industrieweißkraut Schauversuch 2014 pdf 495 KB