Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Schälgurke / Fusarium-Welke

Schälgurke / Fusarium-Welke
Auf traditionellen Freilandgurken-Anbauflächen (ca. 4jährige Fruchtfolge, 4 – 8maliger Anbau) ist mit dem Auftreten von mehr oder weniger starkem Befall durch Fusariosen zu rechnen (lt. Humboldt – Universität Berlin 2007/08 bis zu 8 Fusarien-Spezies).

Es sollte geprüft werden, ob durch Einsatz von Mykorrhiza bzw. Huminsäure das Befallsauftreten reduziert werden kann.

Ergebnisse - kurzgefasst

Vor ca. 10 Jahren war auf einem Schälgurkenfeld (Versuch Falscher Mehltau) ein Befallskessel mit Fusarium-Welke zu beobachten (seither kein Freilandgurkenanbau).
Mit der Erfahrung, dass sich der Befallskessel zwischenzeitlich durch Bodenbearbeitungsmaßnahmen vergrößert hat, wurde ein Versuch mit „Bodenhilfsstoffen“ gegen Fusariosen angelegt. Bis zum Erntetermin der Schälgurken konnten jedoch keine Fusarien-Welkesymptome festgestellt werden.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Schälgurke / Fusarium-Welke pdf 377 KB