Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Mini-Romanasalate Sortenschauversuch für das niederbayerische Anbaugebiet

Mini-Romanasalate Sortenschauversuch für das niederbayerische Anbaugebiet
Welche Miniromana-Sorten für Vermarktung im Flow-Pack und mit Resistenz gegen die Große Johannisbeerblattlaus und Falschen Mehltau sowie hoher Toleranz gegen Randen und Innenbrand sind für den Anbau im Sommer unter niederbayerischen Verhältnissen geeignet?

Ergebnisse - kurzgefasst

Im Sortenschauversuch wurden 13 Sorten mit sehr unterschiedlicher Entwicklungsgeschwindigkeit geerntet. Während das „Kopfgewicht“ der Herzen nach 47 Entwicklungstagen bei ‘Capoeira‘ nur 165 g betrug hatte ‘Nun 6097‘ schon 386 g. Bei ‘CRISPOL‘ zeigte sich ein sehr unregelmäßiger Aufgang mit rund 50 % an Erdpresstöpfen, die entweder überhaupt keine Jungpflanze aufwiesen oder diese stark im Wachstum zurückblieben. Sorten wie ‘Xanadu‘, ‘Xamena‘, ‘Thimble‘, ‘Fanugo‘, ‘Bondena‘ und ‘Requena‘ hatten feste und gut geschlossene Herzen.
‘Thimble‘, ‘Xanadu‘, Xaroma‘, ‘Xamena‘ und ‘Requena‘ wurden mit mittleren bis guten bzw. guten Gesamtwert bewertet. Sie überzeugten durch gleichmäßige schön gefüllte Herzen, die relativ leicht zu schneiden waren.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bildern können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Mini-Romanasalate Sortenschauversuch für das niederbayerische Anbaugebiet pdf 1,0 MB