Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Kopfsalat (Sommer) Sortenversuch, Niederbayern

Kopfsalat (Sommer) Sortenversuch, Rottersdorf, Niederbayern
Welche Kopfsalatsorten mit Resistenzen gegen die Große Johannisbeerblattlaus und Falschen Mehltau sowie hohen Toleranzen gegen Randen und Innenbrand sind für den Anbau im Sommer unter niederbayerischen Verhältnissen geeignet?

Ergebnisse - kurzgefasst

Im einjährigen Sortenvergleich standen 9 Sorten mit Resistenzen gegen den Falschen Mehltau und die Große Johannisbeerblattlaus. Trotz der ausgeprägten Hitzephase konnten gute Qualitäten und ein hoher marktfähiger Ertrag ohne Innenbrand erzielt werden.
Die Aberntungsrate lag mit 96 % im Versuchsdurchschnitt auf einem guten Niveau. ‘Malis‘ lag mit 99 % signifikant vor ‘Solan‘ und ‘NUN 4087‘, beide mit 93 %. Auch die Kopfgewichte fielen mit 645 g relativ hoch aus. Das höchste Kopfgewicht wurde von ‘Bellanti‘ (688 g) und ‘Malis‘ (683 g) erreicht.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bildern können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Kopfsalat (Sommer) Sortenversuch 2015, Rottersdorf, Niederbayern pdf 736 KB