Verkostungsergebnisse von Tafeltrauben
PIWI-Tafeltraubentag in Groß-Umstadt

Verkostung
Die äußere Erscheinung ist nicht alles? Bei Tafeltrauben schon! Denn nur Trauben mit einer makellosen Haut schaffen es auf den „Laufsteg“ – die Warenauslage in der Obst- und Gemüseabteilung. Neben der Größe und dem fruchtigen Geschmack spielt vor allem der Öko-Gedanke eine zunehmend wichtigere Rolle. Dabei können die PIWI-Trauben (pilzwiderstandsfähige Trauben) punkten: Denn durch Einkreuzung von resistenten Sorten kommen diese mit erheblich weniger Pflanzenschutz aus als die Trauben aus herkömmlichen Anbau. Derzeit werden in Deutschland auf rund 100 ha (davon 90 % PIWI) Tafeltrauben angebaut. Die Keltertraube mit deutschlandweit rund 100.000 ha Anbaufläche liegt dabei deutlich vorn. Auf dem PIWI-Tafeltraubentag am 24. August 2017 in Groß-Umstadt (Hessen) informierten sich etwa 100 Fachbesucher zum „PIWI-Tafeltraubentag“. Programmpunkte waren: Erziehungssysteme, Führung durch die Anlage, eine umfangreiche Tafeltraubenpräsentation mit bewertender Verkostung und schließlich ein Tafeltraubenforum, wo aktuelle Themen wie Vermarktung, Düngung und Pflanzenschutz diskutiert wurden.
Insgesamt wurden 18 Tafeltraubensorten verkostet. Rund die Hälfte davon stammte aus der Bio-Tafeltraubenanlage von Holger Schütz in Groß-Umstadt, die zum Zeitpunkt der Verkostung kurz vor Erntebeginn stand. Die übrigen Sorten wurden von den Fachbesuchern aus Anbaugebieten mit einem früheren Erntebeginn, wie beispielsweise der Pfalz, für die Verkostung mitgebracht. Einige der mitgebrachten Sorten werden auch in der Anlage von Holger Schütz angebaut, so dass 'Muscat bleu', 'Fanny', 'Katherina' und 'Lila' von der späteren Lage aus Groß-Umstadt und einer etwa 10 Tage früheren Lage probiert werden konnten. Nachfolgend die Ergebnisse der rund 30 Verkostungsteilnehmer:
Die Sorte 'Lila' und 'Muscat bleu' aus der frühen Herkunft waren für die Teilnehmer am attraktivsten (Grafik 1). Weniger gut wurden die Sorten 'Anja', 'Georg' und 'Romulus' bewertet. Die Sorte 'Georg' ist eine spät reifende Sorte und war Ende August noch nicht reif. Die Bewertung kann daher für die Sorte 'Georg' im reifen Zustand deutlich besser ausfallen.
Geschmacklich überzeugten 'Muscat bleu' vor 'Kischmisch luscysti', 'Sonja' und 'Romulus'. Bei den Sorten 'Venus' und 'Katherina' verspürten einige der Tester einen Fremdton (Grafik 2). Sorten mit einem guten Zucker-Säure-Verhältnis finden sich auch in den Geschmacksbewertungen weit vorne (Grafik 3).
Ein weiteres Kriterium für die Auswahl einer Sorte ist, ob Beerenhaut und Kerne störend wahrgenommen werden. Kunden verlangen überwiegend kernarme oder kernlose Sorten. Hier können Sorten wie 'Sonja', 'Valez', 'Heike' und 'Venus' punkten. Bei 'Muscat bleu' und 'Georg' hingegen wurden die Kerne als störend empfunden.
Letzten Endes ist das Kaufverhalten der Konsumenten entscheidend. 'Sonja' ist die Gewinnersorte, gefolgt von 'Kischmisch luscysti', 'Muscat bleu' und 'Stefanie'. Da 'Georg' noch nicht reif war, landet diese Sorte auf dem letzten Platz.
Abschließend kann festgehalten werden, dass die bewährte Sorte 'Muscat bleu' unter den Top-Platzierungen zu finden ist und auch weiterhin, nicht zuletzt wegen ihrer Robustheit, für den Anbau empfohlen werden kann. 'Sonja' als helle Sorte und 'Kischmisch lusysti' (rosè-Färbung) sind anhand der Bewertungen als ähnlich gut einstufbar. Die Sorten 'Georg' und 'Katherina' waren zum Zeitpunkt der Verkostung noch nicht reif, was sich in einem schlechten Ergebnis wiederspiegelt.
Fachbesucher

Fachbesucher

Begrüßung Zimmermann, Schütz

Begrüßung

Tisch zum Verkosten

Sortenschau und Verkostung

Sorte Anja

Anja

Sorte Arkadia

Arkadia

Sorte Fanny (früh)

Fanny (früh)

Sorte Fanny (spät)

Fanny (spät)

Sorte Georg

Georg

Sorte Heike

Heike

Sorte Katherina (früh)

Katherina (früh)

Sorte Katherina (spät)

Katherina (spät)

Sorte Kischmisch luscysti

Kischmisch luscysti

Sorte Lila (früh)

Lila (früh)

Sorte Lila (spät)

Lila (spät)

Sorte Muscat bleu (früh)

Muscat bleu (früh)

Sorte Muscat bleu (spät)

Muscat bleu (spät)

Sorte Nero

Nero

Sorte Romulus

Romulus

Sorte Sonja

Sonja

Sorte Sophie

Sophie

Sorte Valez

Valez

Sorte Venus

Venus