Veranstaltung
Alternative Unkrautregulierung für Obstbau und Baumschule

Blick auf eine Baumreihe mit Tröpfchenbewässerung
Die Unkrautregulierung in Sonderkulturen wird zunehmend schwieriger: Nach dem Wegfall des Wirkstoffes Glufosinat gibt es als zugelassene Totalherbizide nur noch Glyphosatprodukte. Wie lange diese noch eingesetzt werden können, ist jedoch fraglich. Mittelfristig muss davon ausgegangen werden, dass Glyphosat nicht mehr zugelassen wird. In Bayern wird jetzt schon in einigen Landkreisen und Gemeinden bei Neuverpachtungen von landwirtschaftlichen Flächen der Verzicht von Glyphosat festgeschrieben. Im neuen Koalitionsvertrag der GroKo wird ebenfalls über einen geplanten Ausstieg aus der Anwendung von Glyphosat berichtet. In Bayern wird sogar über einen schnelleren Ausstieg als auf Bundesebene diskutiert. Bei den Vorführungen zu alternativen Unkrautregulierungsmaßnahmen werden vor allem mechanische Geräte zum Einsatz kommen. Aber auch ein Heißwassergerätehersteller stellt seine Produkte praktisch vor.

Die Vorführungen finden von 09.00 bis 13.00 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr statt

  • Clemens/Baywa (Radius SL PLus)
  • Ladurner (Krümler Ladurner)
  • Vimas (Ökocleaner)
  • ALM - Adelhelm Landtechnik (Rollhacke, Fingerhacke)
  • Humus/Müller&Sohn (Humus Planet)
  • Waterkracht/KLG (Heißwassertechnik)
  • Naio Technologies/Kress Landtechnik (Selbstfahrender Roboter)