Gemüsebauversuche - ökologischer Anbau

Im Versuchsbetrieb für ökologischen Gemüsebau der LWG in Bamberg werden jedes Jahr umfangreiche Versuche druchgeführt.

Versuche im Jahr 2016

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Mulchfolie steigert den Ertrag bei Süßkartoffeln im Sommer 2016

Süßkartoffel Anbauvarianten Mulchfolie

Mit der Zunahme vegetarischer und veganer Lebensweisen in der Bevölkerung steigt das Interesse an pflanzlichen Grundnahrungsmitteln. In diesem Tastversuch wurden vier Anbauvarianten für Süßkartoffeln angelegt. Neben dem Anbau im flachen Beet, einreihig und zweireihig bepflanzt, wurden 75er Kartoffeldämme und ein Anbau im flachen Beet mit Mulchfolie getestet.
  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Süßkartoffel 'Beauregard' bringt den höchsten marktfähigen Ertrag - Jungpflanzenqualität ist entscheidender Qualitätsfaktor

verschiedene Süßkartoffelsorten im Vergleich

Die Süßkartoffel hat in den letzten Jahren Einzug in die Regale des Lebensmitteleinzelhandels gehalten und bietet Chancen für den heimischen Anbau. Es sollen die verfügbaren Sorten und Herkünfte geprüft und Wissen über das Kulturverfahren für die bayerische Beratung erarbeitet werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Bataviasalate 'Impression' und 'Naide' gefallen im Sommer 2016

Bataviasalat

Salate sind für Erzeuger im ökologischen Gemüsebau ein sehr wichtiges Produkt. Die Vielfalt an Formen und Farben ist unüberschaubar, jedes Jahr kommen neue Sorten auf den Markt, das Resistenzspektrum wird immer wieder den aktuellen Gegebenheiten angepasst.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Kopfsalat 'Janero' RZ gefällt in Bamberg am besten im Sommer 2016

Batavia- und Kopfsalatsorten

Die Vielfalt an Formen und Farben ist bei Salaten unüberschaubar, jedes Jahr kommen neue Sorten auf den Markt, das Resistenzspektrum wird immer wieder den aktuellen Gegebenheiten angepasst.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Mairüben 'Oasis' F1 und 'Polar' F1 erreichen die höchsten Abernteraten, trotzdem noch unter 50 %

Mairüben werden nach der Ernte gesäubert

Mairüben bedienen den Trend zur Ursprünglichkeit und Einfachheit in der Küche. Das verfügbare Sortiment soll unter ökologischen Anbaubedingungen für verschiedene Anbauzeiträume geprüft werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Gelbfleischige Speiserüben liefern nur im Frühjahr befriedigende Anteile an marktfähiger Ware, 'Petrowski' gefällt am besten

Speiserübchen marktfähige Ware

Das Interesse der Verbraucher an Speiserüben ist in den letzten Jahren gewachsen. Das verfügbare Sortiment soll unter ökologischen Anbaubedingungen für verschiedene Anbauzeiträume geprüft werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Spitze Paprikasorten im Freiland bringen den Hauptertrag im Oktober

Paprika im Freiland

Paprika aus heimischer Produktion ist sehr stark nachgefragt. Die Freilandkultur erlaubt es den Betrieben, die Gewächshausflächen für die rentablere Tomate zu nutzen und trotzdem regionalen Biopaprika anzubieten. In diesem Versuch wurde geprüft, welche spitzen Sorten sich für diese extensive Anbauform eignen.   Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Geringe Wassereinsparung durch Tropfbewässerung bei Buschbohnen

Hacken in der Tropfschlauchvariante

Der Sommer 2015 war durch große Trockenheit sowie Hitze geprägt und stellte viele Betriebe bezüglich der Bewässerung vor Herausforderungen. Aufgrund dessen wurde für den Öko-Gemüsebautag 2016 der Themenschwerpunkt Freilandbewässerung gewählt und ein Bewässerungsversuch zur Demonstration angelegt.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Tomaten 'Lyterno' F1, 'Roterno' F1 und 'ToVit 1411' F1 im kalten Folientunnel sehr gut

Tomaten im kalten Folientunnel

Ein Teil der Verbraucher hinterfragt den Energieeinsatz für die Produktion von Lebensmitteln kritisch. Eine Tomatenkultur in einem ungeheizten Folientunnel bietet ein Produkt, das mit minimalem Einsatz an fossiler Energie erzeugt wurde. Welche Tomatensorten sind für die Kultur im ungeheizten Folientunnel geeignet?  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Tomaten - keine Unterschiede in der Widerstandsfähigkeit gegen die Samtfleckenkrankheit

Tomatenblatt mit Samtfleckenkrankheit

Die Tomate ist Hauptumsatzträger in vielen bayerischen Gemüsebaubetrieben. Sehr wichtig im Anbau sind Früchte mit einem Fruchtgewicht um 100 g. Das verfügbare Sortiment wird geprüft, vor allem mit dem Augenmerk auf die in den letzten Jahren verstärkt auftretende Samtfleckenkrankheit.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Knoblauchsorte 'Therador' erzielt hohe Erträge unter ökologischen Anbaubedingungen

Knoblauchsorte 'Therador'

Beim vorliegenden Versuch wurden zehn Sorten auf ihre Eignung für die Herbstpflanzung geprüft. Ziel war es, eine Sorte zu finden, die den regionalen Witterungsbedingungen und den Anforderungen des ökologischen Anbaus entspricht.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Die Erdmiete bietet ideale Bedingungen für die Lagerung von Rote Bete

Rote Bete Sorte 'Pablo'

Energieeinsatz und CO2 Fußabdruck sind Begriffe, die immer stärker im Bewusstsein der Verbraucher stehen. Gibt es Sortenunterschiede im Hinblick auf die Lagerfähigkeit? Wie schneidet die Lagerung in einer traditionellen Erdmiete im Vergleich zu einer modernen Maschinenkühlung ab?  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Bio-Kopfsalat im Sommer - ‘Analora‘, ‘Carasco‘ und ‘Jolito‘ mit guten Ergebnissen

Bio-Kopfsalat im Sommer

Welche Kopfsalatsorten sind im Sommeranbau für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb empfehlenswert? Im Sommer 2016 wurden grüne Kopfsalatsorten mit Resistenzen gegen Falschen Mehltau und Große Johannisbeerblattlaus verschiedener Züchtungshäuser unter Praxisbedingungen eines ökologisch wirtschaftenden Gemüsebaubetriebs in Eichendorf-Enzerweis (Niederbayern) in einem Exaktversuch getestet.   Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2016
Bio-Süßkartoffel im Freiland: Sortenexaktversuch in Niederbayern

Bio-Süßkartoffel Freiland Drahtwurmbefall

Süßkartoffel gilt als das nährstoffreichste Gemüse laut CSPI, dem Center for Science in Public Interest. Im weltweiten mengenmäßigen Anbau liegt sie unter den TOP 3 der Wurzelgemüse hinter Kartoffeln und Maniok. Welche Süßkartoffelsorten sind für den bayerischen Freilandanbau geeignet? Ist der Dammanbau mit Siebenkettenroder-Ernte im Praxisbetrieb zu empfehlen?  Mehr

Versuche im Jahr 2015

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Einige Artischockensorten können mit Winterschutz aus Vlies und Lochfolie bis -12 °C überstehen. Der Ertrag steigt, die Ernte beginnt früher.

einige Artischockensorten können mit Winterschutz aus Vlies + Lochfolie bis -12 °C überstehen.

Artischocken sind in südlichen Ländern ein begehrtes Gemüse. Zunehmend werden auch in Deutschland importierte Artischocken angeboten. Für einen heimischen Anbau fehlen noch Erfahrungen. Artischocken sind in Mitteleuropa nicht winterhart und werden deshalb i.d.R. nur einjährig kultiviert. Ein Sortenversuch 2013 mit anschließender Überwinterung ohne Winterschutz ergab, dass einige Sorten Temperaturen bis -9 °C ertragen. Die Erträge stiegen im 2. Standjahr auf das Doppelte.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Frühjahrsanbau von Knoblauch nicht mit allen Sorten bzw. Herkünften möglich. 'Gardos' und 'Ljubasha' mit gutem Ertrag und großen Zehen.

Frühjahrsanbau von Knoblauch nicht mit allen Sorten bzw. Herkünften möglich.

Knoblauch aus heimischem Anbau, als Trockenzwiebel oder als Grünzwiebel, erzielt hohe Preise und ist eine Bereicherung in der Direktvermarktung. Der Anbau ist sowohl aus Brutzwiebeln, als auch aus Zehen möglich. Beim Winteranbau werden die Zehen im Herbst gesteckt, beim Sommeranbau im zeitigen Frühjahr. Der Anbau mittels Brutzwiebeln dauert ein Jahr länger und ist weniger gebräuchlich. In einem ersten Schritt sollen verschiedene Herkünfte auf ihre Eignung für den bayerischen Anbau im Sommeranbau geprüft werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
'Analora', 'Anandra' und 'Lobela' aus Öko-Vermehrung überzeugten im Sommer 2015 in Bamberg bei einem Kopfsalat-Sortenversuch

Analora, Anandra und Lobela aus Öko-Vermehrung überzeugten im Sommer 2015 in Bamberg bei einem Kopfsalat-Sortenversuch

Welche Kopfsalatsorten sind im Sommeranbau für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb empfehlenswert?  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Insgesamt gute bis sehr gute Ergebnisse bei einem Sortenversuch mit Mini-Romana im Sommer 2015 in Bamberg

Insgesamt gute bis sehr gute Ergebnisse bei einem Sortenversuch mit Mini-Romana im Sommer 2015 in Bamberg

Mini-Romana ist ein neuerer Salattyp, der einer kleineren Haushaltsgröße und dem geringen Zeitkontingent für die Zubereitung von Mahlzeiten im Haushalt entgegenkommt. Sowohl mit Umblatt im Direktverkauf als auch vorverpackt als Herzen im LEH ist dieser Salattyp vertreten.
Welche Sorten sind im Sommeranbau für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb empfehlenswert?  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Bei einem Sortenversuch mit Mini-Romana im Herbst 2015 in Bamberg erzielten viele Sorten aus ökologischer Züchtung gute Ergebnisse.

Bei einem Sortenversuch mit Mini-Romana im Herbst 2015 in Bamberg erzielten viele Sorten aus ökologischer Züchtung gute Ergebnisse.

Mini-Romana ist ein neuerer Salattyp, der einer kleineren Haushaltsgröße und dem geringen Zeitkontingent für die Zubereitung von Mahlzeiten im Haushalt entgegenkommt. Sowohl mit Umblatt im Direktverkauf als auch vorverpackt als Herzen im LEH ist dieser Salattyp vertreten.
Welche Sorten sind im Herbstanbau für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb empfehlenswert?  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Rote Bete 'Boro F1' und 'Robuschka' aus Ökovermehrung liefern sehr gute Erträge

Rote Bete Boro F1 und Robuschka aus Ökovermehrung liefern sehr gute Erträge

Rote Bete wird im Ökologischen Anbau sowohl für den Frischmarkt als auch für die Verarbeitung angebaut. Sorten, die ökologisch vermehrt zur Verfügung stehen, sollen angebaut und hinsichtlich des Ertrages und der Qualität miteinander und mit den Sorten, die aus konventioneller Vermehrung zur Verfügung stehen, verglichen werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Durch die lange Kultur und die heiße, trockene Witterung hohes Schädlingsaufkommen bei Rosenkohl.

Durch die lange Kultur und die heiße, trockene Witterung hohes Schädlingsaufkommen bei Rosenkohl.

Rosenkohl ist für den direkt absetzenden Betrieb immer noch eine wichtige Kultur für den Verkauf im Winter. Die großen Saatgutfirmen setzen bei Neuzüchtungen im Brassica-Bereich ganz oder fast ganz auf Zellfusionstechniken (Protoplastenfusion, Cytoplastenfusion). Diese sog. CMS-Sorten dürfen im Ökoanbau nicht eingesetzt werden. Das Angebot an Sorten für den Ökogärtner ist somit eingeschränkt.
Das aktuell verfügbare Sortiment an traditionell gezüchteten Rosenkohl-Sorten soll gezeigt und geprüft werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Die Paprikasorten 'Nagano F1', 'Fiesta F1' und 'Magno F1' erzielten gute Erträge unter Freilandbedingungen

Die Paprikasorten Nagano F1, Fiesta F1 und Mango F1 erzielten gute Erträge unter Freilandbedingungen

Die Nachfrage nach regional angebauten Paprika steigt stetig. Die Freilandkultur erlaubt es den Betrieben, die Gewächshausflächen für rentablere Kulturen wie beispielsweise Tomaten zu nutzen und trotzdem regionalen Bio-Paprika anzubieten. Daher soll geprüft werden, welche Sorten für diese extensive Anbauform geeignet sind. Im Rahmen dieses Versuchs soll das Ertragspotential sowie die Fruchtqualität der Sorten untersucht und mit Ergebnissen aus dem Gewächshaus verglichen werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Winterkopfsalat - hoher Krankheits- und Schädlingsdruck durch sehr lange Standzeit

Winterkopfsalat - hoher Krankheits- und Schädlingsdruck durch sehr lange Standzeit

Kulturverfahren, die mit einfachen Betriebsmitteln und wenig Energiezufuhr auskommen, finden in den letzten Jahren wieder stärker das Interesse vor allem der kleiner strukturierten, direkt vermarktenden Betriebe. Das Überwintern von Kopfsalat war bis in die 1960iger Jahre gängige Praxis. Mit welchen Sorten ist der Anbau eines überwinternden Kopfsalates, der ohne Jungpflanzenanzucht im Winter und ohne Heizung während der Kulturzeit auskommt, möglich? Kommt überwinternder Kopfsalat vor den Frühjahrssätzen zur Ernte?  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Die Unterlage 'Scarface F1' bewirkte keine Ertragsvorteile bei Paprika der Sorte 'Davos F1'

Die Unterlage Scarface F1 bewirkte keine Ertragsvorteile bei Paprika der Sorte Davos F1

Paprika aus heimischer Produktion ist stark gefragt. Neben der Freilandkultur wird im modernen Gewächshaus ein Sortiment Blockpaprika, rot, gelb und orange abreifend angebaut. Dabei soll das Ertragspotential, die Fruchtqualität und der Geschmack der Sorten geprüft und mit Ergebnissen aus dem Freilandanbau verglichen werden.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Deutliche Ertragsunterschiede zwischen den samenfesten Tomatensorten 'Tica' und 'Ricca' und der F1-Hybride 'Lyterno'

Deutliche Ertragsunterschiede zwischen den samenfesten Tomatensorten Tica und Ricca und der F1-Hybride Lyterno

Die Tomate ist ein Hauptumsatzträger im ökologischen Anbau in Bayern. Die Unabhängigkeit von großen, konzerngebundenen Saatgutanbietern wird den Anbauern und Kunden immer wichtiger. Es werden samenfeste Sorten aus ökologischer Züchtung hinsichtlich ihrer Anbaueigenschaften, Ertrag, Fruchtqualität und Geschmack geprüft. Parallel zum Anbau im geheizten Gewächshaus wird das Sortiment im kalten Folienhaus geprüft. In vielen bayerischen Betrieben sind solche einfachen Gewächshäuser die Produktionsgrundlage.  Mehr

Versuche im deutschen Gartenbau 2015
Warmer trockener Sommer 2015 führt zu sehr guten Tomatenerträgen im kalten Folienhaus

Warmer trockener Sommer 2015 führt zu sehr guten Tomatenerträgen im kalten Folienhaus

Die Tomate ist ein Hauptumsatzträger im ökologischen Anbau in Bayern. Die Unabhängigkeit von großen, konzerngebundenen Saatgutanbietern wird den Anbauern und Kunden immer wichtiger. Es werden samenfeste Sorten aus ökologischer Züchtung hinsichtlich ihrer Anbaueigenschaften, Ertrag, Fruchtqualität und Geschmack geprüft. Parallel zum Anbau im geheizten Gewächshaus wird das Sortiment im kalten Folienhaus geprüft. In vielen bayerischen Betrieben sind solche einfachen Gewächshäuser die Produktionsgrundlage.  Mehr

Versuche im Jahr 2014

Überwinterung von Artischocken

Artischocken im Freiland

Artischocken sind nicht nur in südlichen Ländern ein begehrtes Gemüse. Auch in der deutschen Küche wird die Blüte der distelartigen, kräftigen Kulturpflanze immer beliebter und deshalb in steigendem Maße importiert. Für einen heimischen Anbau fehlen noch Erfahrungen. In Bamberg untersucht die LWG geeignete Sorten, die schon im ersten Pflanzjahr gute Erträge bringen und eventuell sogar überwintern können.  Mehr

Blütenmischungen für Bienen und Nützlinge

Blumenmischung Bienenweide Dehner

In vielen Gemüsebaubetrieben gehört die Förderung von Nützlingen fest zum Pflanzenschutzkonzept. Besonders den ökologisch wirtschaftenden Betrieben ist eine intakte Nützlingsfauna ein großes Anliegen. Die Förderung der Honigbienen auf den landwirtschaftlich und gärtnerisch genutzten Flächen ist ökologisch und wirtschaftlich eine dringende Notwendigkeit.  Mehr

CMS-freie Brokkolisorten

Feld mit Brokkolipflanzen in Reih und Glied

Im ökologischen Anbau dürfen keine CMS-Sorten mehr eingesetzt werden. Das Angebot an Sorten, die traditionell gezüchtet worden sind, ist eingeschränkt. Bei diesem Sortenversuch mit Brokkoli in zwei Sätzen soll das aktuell verfügbare, CMS-freie Sortiment für den schwierigen Anbauzeitraum Sommer gezeigt und geprüft werden.  Mehr

Erdbeersortenversuch 2014: Frühe Ernte und Ertragseinbußen

verschiedene Erdbeersorten

Der Sortenspiegel bei Erdbeeren ist sehr umfangreich und verändert sich sehr schnell. Der Erzeuger, ob integriert oder ökologisch wirtschaftend, ist auf neutrale Sortenempfehlungen angewiesen, zumal die Erdbeere sehr unterschiedlich auf verschiedene Standorte reagiert. Das Anbaujahr 2014 war von Erdbeerblütenstechern und Spätfrösten geprägt.  Mehr

Feldsalatsorten im Sommeranbau

Feldsalat im Freiland

Feldsalat ist zu einer Ganzjahreskultur geworden. Der Lebensmitteleinzelhandel bietet ganzjährig Feldsalat an. Kulturflächen in Gewächshäusern oder Folientunneln bieten Schutz vor Verschmutzung durch Niederschläge und bieten Möglichkeiten zur Schattierung. Welche Sorten bewähren sich unter den sommerlichen Kulturbedingungen und sind widerstandsfähig gegen Löffelblättrigkeit?  Mehr

Gurken: Geringe Chancen gegen Falschen Mehltau

Gurken im Gewächshaus

Der Falsche Mehltau tritt in Gurken jedes Jahr auf, der Zeitpunkt des Befallsbeginns ist abhängig vom Witterungsverlauf des betreffenden Jahres. In Spezialbetrieben mit bestausgestatteten Gewächshäusern besteht im Rahmen der Klimasteuerung begrenzt die Möglichkeit, gegenzusteuern. Im Folienhaus, im ungeheizten Anbau und im Freiland gibt es wenig Einflussmöglichkeiten.  Mehr

Kleegrassilage bei Kohlrabi-Kultur mit hohem Nährstoffbedarf

Kohlrabi Düngungsversuch

Kleegras in der Fruchtfolge ist ein wichtiger Bestandteil des ökologischen Landbaus. Im Versuchsbetrieb für ökologischen Gemüsebau Bamberg wurden seit Jahren Düngungsversuche mit Kleegrassilage bei langstehenden Kulturen durchgeführt. Nun wurde die Kleegrassilage bei einer Frühjahrskultur mit hohem Nährstoffbedarf geprüft.
  Mehr

Kohlrabi-Sortenversuch für den frühen Anbau

Kohlrabi-Sorten für den frühen Anbau

Im Ökoanbau sind CMS-Sorten nicht erlaubt. Das Angebot an Kohlrabisorten, die traditionell gezüchtet worden sind, ist eingeschränkt.
Im vorliegenden Versuch soll das aktuell verfügbare Sortiment gezeigt und geprüft werden.  Mehr

Kohlrabi-Sortenversuch für den Herbstanbau

herzförmige Kohlrabi samenfest

Im Ökoanbau sind CMS-Sorten nicht erlaubt. Das Angebot an Kohlrabisorten, die traditionell gezüchtet worden sind, ist eingeschränkt. Im vorliegenden Versuch wurde das aktuell verfügbare Sortiment für den Anbauzeitraum Herbst gezeigt und geprüft.  Mehr

Sortenversuch Kopfsalat im Sommeranbau

Kopfsalat im Sommeranbau

Welche Kopfsalatsorten sind im Sommeranbau für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb empfehlenswert?  Mehr

Paprika im Freiland

verschiedene Paprikasorten nach der Ernte

Paprika ist im Gewächshaus betriebswirtschaftlich der Tomate immer unterlegen. Die Gewächshausflächen sind in den bayerischen Gemüsebaubetrieben in der Regel knapp. Es werden Anbauverfahren für das Freiland gesucht, und Paprikasorten, die ungeschützt gute Fruchtqualitäten und rentable Erntemengen hervorbringen.  Mehr

Rucola: Homöopathische Mittel im Test

Rucolapflanzen im Gewächshaus

Die Bekämpfung des Falschen Mehltaus ist ein ungelöstes Problem im ökologischen Anbau. Zum Einsatz von homöopathischen Verfahren gibt es immer wieder positive Einzelerfahrungen. Im Rahmen eines Exaktversuches mit drei Wiederholungen wurde die Wirksamkeit der homöopathischen Mittel geprüft.  Mehr

Schüsselfertige Schnittsalate - Moderne Multileafsorten

verschiedene Schnittsalate nach der Ernte

Küchenfertige Schnittsalate werden im Lebensmitteleinzelhandel überall und ganzjährig angeboten. Kann mit der üblichen Pflanz- und Hacktechnik ein Schnittsalatanbau durchgeführt werden? Welche Sorten eignen sich für eine mehrfache Ernte? Sind moderne Multileafsorten für Einzelblatternte und mehrfachen Schnitt geeignet?  Mehr

Kulturvergleich Tomaten: Layern vs Kopfhaken

Tomaten in Layerkultur

Die Arbeitszeit ist in allen gärtnerischen Betrieben im Sommer knapp. Das Layern der Tomaten ist eine zeitintensive und termingebundene Arbeit. Die gelayerte Kultur soll in Aufwand und Ertrag mit einer Kultur durch den Kopfhaken verglichen werden.  Mehr

Versuche im Jahr 2013

Minigurken - das beste Kulturverfahren

Gurken können im Laufe der Kultur von einer größeren Zahl an Pilzkrankheiten und Schädlingen beeinträchtigt werden. Durchkultivieren am niedrigen Draht, Kulturwechsel im Juli oder gelayerte Kultur am hohen Draht? In Bamberg wurden die anfallenden Arbeitszeiten bei drei unterschiedlichen Kulturverfahren genau erfasst und verglichen.

Minigurken Versuchsergebnisse pdf 481 KB

Sortenversuch mit CMS-freien Blumenkohlsorten

Im ökologischen Anbau dürfen keine CMS-Sorten mehr eingesetzt werden. Die meisten großen Saatgutfirmen setzen bei Neuzüchtungen von Kohlsorten allerdings überwiegend auf diese Züchtungstechniken, was das Angebot einschränkt. Der Gemüsebauversuchsbetrieb hat das aktuelle CMS-freie Sortiment an Blumenkohl für den Sommeranbau getestet. Extreme Wetterbedingungen brachten viele Sorten an ihre Grenzen.

Blumenkohl Versuchsergebnisse pdf 912 KB

Sorten- und Kulturversuch Artischocken

Bei einem Sorten- und Kulturversuch mit Artischocken als Gemüse im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg hat sich gezeigt, dass bei entsprechend früher Aussaat bereits im Pflanzjahr gute Erträge erzielt werden können. Die Sorten 'Imperial Star F1' (öko) und 'JW 106 F1' zeigten sich am leistungsstärksten.

Artischocken Versuchsergebnisse pdf 1,1 MB

Sortenversuch Ackerbohnen 2013

Die Leguminose Ackerbohne ist im ökologischen Landbau eine wichtige Stickstoffquelle. Aufgrund der niedrigen Keimtemperatur und der kurzen Kulturdauer eignet sie sich gut als Vorkultur im Gemüsebau. Bei einem Anbautest mit verschiedenen Ackerbohnensorten und verschiedenen Aussaatdichten hat die Sorte 'Bio-Bioro Z1' aus ökologischer Vermehrung den höchsten Frischmasseertrag bei einem Schnitt während der Blüte erzielt.

Ackerbohnen Versuchsergebnisse pdf 652 KB

Erdbeersorten 2013

Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg werden seit 2004 im Rahmen des Projektes "Erdbeersorten für Bayern", in Zusammenarbeit mit der Forschungsanstalt für Gartenbau Weihenstephan und dem Lehr- und Beispielbetrieb Deutenkofen Sortenversuche mit Erdbeeren unter ökologischen Anbaubedingungen durchgeführt. Hinsichtlich der Erntemenge war 2013 ein gutes Jahr. 'Salsa' mit über 3 kg marktfähiger Ware war am leistungsstärksten.

Erdbeeren Versuchsergebnisse pdf 719 KB

Tomaten zweitriebig im Gewächshaus

Tomaten im Gewächshaus zweitriebig zu kultivieren hat sich im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau als sinnvoll erwiesen. Der Einbuße beim Ertrag stehen Ersparnisse bei den Jungpflanzenkosten in etwa gleicher Höhe gegenüber.

Tomaten Versuchsergebnisse pdf 854 KB

Pflanzdichte und Blattschnitt bei Stangenbohnen

Wollen Bohnen eng beieinander stehen oder brauchen sie Platz? In einem Versuch wurde die Standardpflanzdichte überprüft und der Effekt eines Blattschnitts auf die Remontierfähigkeit der rundovalen Stangenbohnensorte 'Trebona' betrachtet. Die niedrigere Pflanzdichte hatte einen niedrigeren marktfähigen Ertrag zur Folge und der Blattschnitt mit der Heckenschere wirkte sich negativ auf den weiteren Ertragsverlauf aus.

Stangenbohnen Versuchsergebnisse pdf 708 KB

Sortenversuch: Stangenbohnen im ungeheizten Folienhaus

Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg zeigten sich 2013 die Stangenbohnensorten 'Cobra' und 'Matilda' im ungeheizten Folienhaus sehr anbauwürdig. 'Cobra' kombiniert den höchsten marktfähigen Ertrag mit einer sehr guten Gleichmäßigkeit in Farbe und Form.

Stangenbohnen Versuchsergebnisse pdf 609 KB

Verschiedene Sorten Wurzelpetersilie im Test

Wurzelpetersilie wird als "Suppengemüse" in der Küche gebraucht und spielt sowohl in der Direktvermarktung als auch im flächenstärkeren Anbau für Abpackbetrieb
eine Rolle. In Bamberg wurde deshalb im Jahr 2013 das aktuelle Sortenspektrum geprüft. 'Arat' und die Zuchtnummer 'V-PW-Che-OS' gefielen am besten. Weiterhin fiel 'Bero' positiv auf. Eine Abdeckung mit Kulturschutznetz hatte einen negativen Effekt auf die Kultur.

Petersilienwurzel Versuchsergebnisse pdf 1,0 MB

Lagerung von Kürbissen

In Bamberg wurden 2012 die Sorten 'Fictor' und die Sorte 'Uchiki Kuri' aus drei verschiedenen Herkünften angebaut, um die Lagereignung der Sorten und die Auswirkungen verschiedener Erntezeitpunkte und Nacherntebehandlungen zu überprüfen. Die Sorte 'Fictor' schnitt hinsichtlich der Lagerfähigkeit sehr gut ab, besonders bei einem vorzeitigen Erntezeitpunkt. Vollreif geerntet zeigte sich 'Uchiki Kuri' am besten haltbar.

Kürbis Versuchsergebnisse pdf 818 KB

Kleegrasssilage als Dünger im Gemüsebau: 3. Jahr

Kleegrassilage wird auf dem Feld ausgebracht
Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau wurde 2013 der Einsatz von betriebseigener Kleegrasssilage als Dünger im Vergleich zu anderen Düngemitteln pflanzlichen Ursprungs oder vom lebenden Tier im dritten Versuchsjahr erprobt. Mit Kleegrassilage, komplett zur Grundbodenbearbeitung ausgebracht, konnte bei niedrigen Kosten 84 % des Ertrages der Standarddüngung mit Horn und Maltaflor erzielt werden

Kleegrassilage Versuchsergebnisse pdf 931 KB

Kleegrassilage als Dünger bei Blumenkohl

Stoffkreisläufe sollten nachvollziehbar und möglichst regional sein. Bisher eingesetzter Dünger wie Hornspäne oder Rhizinusschrot haben oft lange Transportwege. Betriebseigene Kleegrassilage wurde deshalb als alleiniger Dünger gestestet und mit einer Standarddüngung sowie einer Nulldüngung bei Blumenkohl verglichen. Das Ergebnis: Wenn die Grassilage richtig eingesetzt wird, ist sie durchaus zu empfehlen.

Kleegrassilage bei Blumenkohl Versuchsergebnisse pdf 878 KB

Kopfsalat für den Sommeranbau

Bei einem Kopfsalat-Sortenversuch für den Sommeranbau im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau hat 2013 die Sorte 'Maditta' aus ökologischer Vermehrung am besten gefallen. Als ebenfalls empfehlenswert erwiesen sich 'Cindy' und 'Magizian', wobei 'Cindy' eine Woche früher reift als 'Magizian'. Von den zwei geprüften roten Sorten gefiel am besten 'Noreen'.

Kopfsalat Sommer Versuchsergebnisse pdf 570 KB

Kopfsalat im Herbst

Bei einem Kopfsalat-Sortenversuch für den Herbstanbau waren alle Sorten frei von Falschem Mehltau und Blattläusen. Probleme bereitete einigen Sorten der Stark- und Dauerregen gegen Ende der Kultur. Insgesamt am besten gefiel die 'Karrera', gefolgt von 'Almagro' und 'Magizian'. Die rote Sorte 'Noreen' ist ebenfalls anbauwürdig.

Kopfsalat Herbst Versuchsergebnisse pdf 666 KB

Kopfsalat in kalten Folienhäusern

In vielen Gemüsebaubetrieben stehen ungeheizte Folienhäuser als preiswerte Kulturflächen zur Verfügung. In diesen Häusern schwanken die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit stark. Welche Sorten eignen sich für den frühen Anbau im ungeheizten Folienhaus, vor allem hinsichtlich der Anfälligkeit für Falschen Mehltau? In der Gesamtbewertung gefielen besonders gut die Sorten 'Fakto' und 'Neil', weiterhin 'Brighton'.

Kopfsalat Folienhaus Versuchsergebnisse pdf 863 KB

Kopfsalatsorten für das Frühjahr

Welche Kopfsalatsorten sind im Frühjahrsanbau für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb empfehlenswert? Bei einem Kopfsalat-Sortenversuch für den Frühjahrsanbau im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau überzeugten 2013 die Sorten 'Stretcha' und 'Analena'.

Kopfsalat Frühjahr Versuchsergebnisse pdf 859 KB