Versuche im deutschen Gartenbau 2014
Die Brokkolisorten 'Montop', 'Batavia' (öko) und 'Covina' überzeugten in der Julihitze 2014

Im ökologischen Anbau dürfen keine CMS-Sorten mehr eingesetzt werden. Die meisten großen Saatgutfirmen setzen bei Neuzüchtungen von Kohlsorten ganz oder fast ganz auf diese Züchtungstechniken. Das Angebot an Sorten, die traditionell gezüchtet worden sind, ist somit eingeschränkt. Bei diesem Sortenversuch mit Brokkoli in zwei Sätzen soll das aktuell verfügbare, CMS-freie Sortiment für den schwierigen Anbauzeitraum Sommer gezeigt und geprüft werden.

Ergebnisse - kurzgefasst

'Batavia' (öko) im 2. SatzZoombild vorhanden

'Batavia' (öko) im 2. Satz

Bei einem Versuch in zwei Sätzen mit CMS-freien Brokkoli-Sorten für den Sommeranbau im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg hatte speziell der 1. Satz (Ernte vom 25.06.14 – 17.07.14) unter der großen Hitze Anfang Juli zu leiden.

Am besten kam mit diesen Bedingungen 'Montop' zurecht, mit einem marktfähigen Ertrag von 119 kg/pro 100 m2 im 1. Satz und 128 kg im 2. Satz.

Auch noch gute Ergebnisse erzielten 'Batavia' (öko) mit 93 kg im 1. Satz und 104 kg im 2. Satz und 'Covina' mit 79 kg und 96 kg. 'Covina' wies in beiden Sätzen die beste Blumenqualität auf.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bildern können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Versuchsberichte ökol. Anbau 2014 pdf 1,0 MB