Ökologischer Anbau

Fragen zum ökologischen Anbau werden im Gemüsebauversuchsbetrieb der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Bamberg bearbeitet. Im Vordergrund stehen dort Versuche zum ökologischen Gemüsebau im Freiland und Gewächshaus. Der Betrieb ist als Ökobetrieb anerkannt, dabei werden die Naturland-Richtlinien beachtet.

Informationsseiten

Neue Düngeverordnung
Leitfaden zur Düngeverordnung / Düngebedarfsermittlung für den Gemüsebau

Feldarbeiten im Gemüsebau

Die neue Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Im nachfolgenden Leitfaden sind die wichtigsten Punkte, die ein Gemüse produzierender Betrieb zu beachten hat, verständlich zusammengefasst.   Mehr

Gemüsebauversuche

Gemüsebauversuche - ökologischer Anbau

Gemüsebauversuche 2013 - ökologischer Anbau

Im ökologischen Gemüsebauversuchsbetrieb in Bamberg werden jedes Jahr zahlreiche Sorten-, Anbau-, Lager- und Düngungsversuche durchgeführt. Untersucht wird dabei die ganze Bandbreite an Gemüse, von Salat über Wurzelpetersilie bis hin zu Erdbeeren. Die Versuchsergebnisse sollen den Anbauern aktuellen Informationen und Empfehlungen zur Sortenwahl und zeitgemäßen Anbauweisen an die Hand geben.  Mehr

Forschungsprojekte

Forschungsprojekt
Beikrautregulierung in Ökobetrieben mit Gemüsekulturen unter besonderer Betrachtung von moderner RTK-Steuerung-, Ultraschall- und Kameratechnik inkl. Arbeitswirtschaft und Kosten

Projekt Ökologische Beikrautentfernung

Die Beikrautregulierung in Ökobetrieben mit Gemüsekulturen ist häufig verbunden mit viel Handarbeit und maschinellem Arbeitsaufwand. In den letzten Jahren wurden in der Landtechnik Technologien wie GPS-RTK-, Kamera- oder Ultraschallsteuerung zur automatischen Führung von Landmaschinen entwickelt. Diese modernen Steuerungstechniken sollen nun auch vermehrten Einsatz in der mechanischen Beikrautregulierung in Gemüsekulturen finden, um diese schlagkräftiger zu machen und die Kosten zu minimieren.  Mehr

Erdbeersorten für Bayern

Erdbeeren aus ökologischem Anbau

Kriterien für die Sortenwahl bei Erdbeeren sind Reifezeit, Fruchtqualität, Krankheitsanfälligkeit, Ertragshöhe und Wirtschaftlichkeit. Jährlich drängen bis zu 80 Neuzüchtungen weltweiter Herkunft, auf den deutschen Markt, ohne dafür getestet zu sein. Das Risiko für die Anbauer ist erheblich, zumal in der Vielzahl der Jahre die Wirtschaftlichkeit der Erdbeerkultur sehr eng bemessen ist. Deshalb werden diese Neuzüchtungen unter regionalen Anbaubedingungen neutral geprüft - auf Grund der klimatisch unterschiedlichen Bedingungen in Bayern sowohl im Süden als auch Norden des Freistaates.  Mehr

Erstmaliger Nachweis von Biotomaten

Tomate aus dem LWG Schaugarten

Nach Biorichtlinien erzeugte Ware steht bei vielen Verbrauchern hoch im Kurs, der Absatz steigt. So kann mit biologisch erzeugtem Gemüse attraktive Preise erzielt werden. Das wiederum verleitet einige Anbieter dazu, konventionelle Waren als biologische auszugeben – zum Schaden der Verbraucher. Der Versuchsbetrieb für ökologischen Gemüsebau der LWG in Bamberg ist an der Entwicklung eines neuartigen Verfahrens beteiligt, mit dem erstmals biologisch erzeugtes Gemüse einwandfrei identifiziert werden kann. Zunächst wird die Methode für Tomaten entwickelt.  Mehr