Weiterbildung am 17. Oktober 2017
12. Veitshöchheimer GaLaBau-Herbst - Effizienz und Nachhaltigkeit: Der Trend bei Maschinen und Geräten

eRadlader der Firma Kramer
Der Klimawandel ist einer der bedeutendsten Herausforderungen unserer Zeit. Aufgrund des Voranschreitens ist es notwendig, die Menschen mehr und mehr zu sensibilisieren und die Bedeutung und Auswirkungen zu verdeutlichen. Für ein erfolgreiches Gelingen der Energiewende braucht es Lösungen, z.B. um den Atomausstieg zu beschleunigen, den CO₂-Ausstoß zu verringern und den Ölverbrauch zu reduzieren.
Die Umsetzung ist jedoch eine große gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Herausforderung. Die Politik sieht dafür große Potentiale, notwendige Flächen und entsprechende Ressourcen in den ländlichen Regionen. Deshalb hat der Freistaat Bayern ein flächendeckendes Team mit Experten zusammengestellt - „LandSchafftEnergie - Energiewende im ländlichen Raum“.
Auch die Branche des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (GaLaBau) profitiert von diesem Programm. Die sogenannte „Grüne Branche“ ist sehr stark auf den Einsatz von Maschinen und Geräten angewiesen, um die Baustellen schnell, effizient und nachhaltig abzuwickeln. Dabei müssen sowohl die Energiekosten als auch der CO₂-Ausstoß minimiert werden.
Dienstag, 17. Oktober 2017 • 13:30 - 18:00 Uhr
Effizienz und Nachhaltigkeit: Der Trend bei Maschinen und Geräten
VeranstalterVerband Ehemaliger Veitshöchheimer (VEV)
VeranstaltungsortLWG Veitshöchheim, Aula
AnsprechpartnerAbteilung Landespflege (Frau Wolf)
Telefon: 0931 9801 404 • Fax: 0931 9801 400
Tagesgebühr: keine

Anmeldung per Fax bis zum 11. Oktober 2017 erforderlich!

Programm

Organisation und Moderation: Rainer Berger und Lydia Piller
13:30 Uhr Begrüßung
Dr. Hermann Kolesch, LWG
13:35 Uhr Grußwort
Dr. Olaf Münster, Regierung von Unterfranken
13:50 Uhr Vorträge
LWG, Pellenc, Husquarna, Stihl, VIVAWEST Dienstleistungen, Stadtreiniger Würzburg
ab ca. 16:00 Uhr Ausstellung auf dem Gelände der Abteilung Landespflege
BMW, GEPA-Maschinenbau, Husquarna, Kramer, Milwaukee, Pellenc, Stihl, VW/Audi
Ende der Veranstaltung gegen 18:00 Uhr