Pressemitteilung - 27. Oktober 2016
Tagung „Urban Gardening“ in Veitshöchheim - Potenzial für moderne Stadtentwicklung

Am 8. November 2016 findet die Fachtagung „Urban Gardening“ in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim statt. Von 9:30 bis 16:15 Uhr kommen hier gartenbegeisterte Freizeitgärtner aus großen Städten und kleinen Gemeinden mit Fachleuten aus Gartenämtern, Beratungsstellen und Verbänden zusammen. Das Seminar bietet zahlreiche Anregungen für Vereine und alle, die sich mit den Themen Garten und Ernte an die Öffentlichkeit wenden. Veranstalter ist die Bayerische Gartenakademie, die an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) angesiedelt ist.

Blumen, Obst, Gemüse, Kräuter
Gärtnern in der Stadt ist in. Bürger und Bürgerinnen bauen Blumen, Obst, Gemüse und Kräuter zum Naschen und Kochen in geselliger Runde in Kisten, Hinterhöfen und öffentlichem Grün an. Verbraucher lernen wieder mehr über gesunde Lebensmittel.

Gemeinsam gärtnern
In sozialen und interkulturellen Projekten kommen Stadtbewohner mit den unterschiedlichsten Erfahrungen und Hintergründen beim Gärtnern zusammen und kommunizieren untereinander. Die Kommunen profitieren letztlich von den gärtnerischen Aktivitäten.

Chancen für Bürger und Verwaltung
Bei der Fachveranstaltung erfahren Fachleute und Stadtbewohner mehr über Techniken, Materialien und Lösungen. Gäste und Experten der LWG stellen erfolgreiche Urban-Gardening Projekte aus Innsbruck, Berlin und Nürnberg vor, erläutern was beachtet werden sollte und welche Chancen Urban Gardening bietet.

Weitere Informationen und das Tagungsprogramm finden Sie unter