Pressemitteilung - 11. Juni 2018
Süße Früchtchen zum Vernaschen - Erdbeertage auf der Landesgartenschau Würzburg

Haben Sie gewusst, dass Erdbeeren zur Familie der Rosengewächse zählen? Dass die Vorfahren der kleinen roten Früchtchen, die nahezu in jedem Hausgarten zu finden sind, aus Amerika stammen? Dass weltweit über 1.000 verschiedene Sorten angebaut werden – und, dass Erdbeeren eigentlich gar keine Beeren sind? Am Pavillon der Bayerischen Landwirtschaftsverwaltung (Landschaft! Wein! Garten! im Themenbereich „Wissensgärten“) können Sie vom 14. bis 20. Juni in die Welt der Erdbeeren eintauchen, alles über einen erfolgreichen Anbau im eigenen Garten erfahren und bei der Verkostung verschiedenster Sorten Ihren Geschmack auf die Probe stellen.

Tipps &Tricks zum Nachmachen
Woran erkennt man, dass der Sommer (endlich) vor der Tür steht? Ganz einfach: Die Erdbeeren werden rot! Denn nicht nur der Mensch, sondern auch die kleinen, bis dahin noch ganz grünen Früchte freuen sich über den Sonnschein. Auch wenn wir das Wetter nicht beeinflussen und nicht am Sonnenrad drehen können, gibt es für einen erfolgreichen Anbau im eigenen Garten einiges zu beachten. Unser Experten vom Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau stehen Ihnen daher Rede & Antwort und Plaudern aus dem Nähkästchen: So fühlen sich Erdbeeren beispielsweise nicht immer am gleichen Standort wohl oder wollen es auch nicht zu nass haben. Mit ein paar kleinen Handgriffen und dem Beherzigen einfacher Regeln steht einer erfolgreichen Erdbeerernte sicherlich nichts im Weg.

Geht nicht – gibt´s nicht!
Sie haben keine grüne Oase vor der Tür und müssen daher auf die selbst angebauten Früchtchen, die sich nicht nur als „Erdbeer-Plotz“, sondern auch mit Kiwi oder Banane zum Smoothie gemischt und für eine erfrischende wie gesunde Wirkung sorgen, verzichten? Weit gefehlt! Denn in herkömmlichen Blumenampeln, Living-Walls (vertikale Anbausystem für die Wand), selbst gezimmerten Palettenregalen oder Hochbeeten erobern die Erdbeeren nicht nur die ungewöhnlichsten Orte, sondern finden damit auch auf dem noch so kleinsten Balkon ihren Platz. Wir zeigen vor Ort, wie kreativ Erdbeeranbau sein kann, und regen mit einer Ausstellung verschiedenster Systeme und Anwendungen garantiert auch Sie zum Nachmachen an.

So schmeckt der Sommer
Aardbeeren, Arbern, Erbern oder doch vielleicht doch Erbeern? So vielfältig wie die unterschiedlichen Sprechweisen ist auch ihr Geschmack – den Erdbeeren sind bei Weitem nicht gleich Erdbeeren. Bei der Verkostung von bewährten und ertragsreichen Sorten lernen Sie auch Erdbeersorten kennen, die Sie garantiert noch nicht genascht haben. Besonders empfehlenswert sind dabei Früchte aus heimischem Anbau: Denn durch kurze Lieferwege und einer Ernte zur optimalen Fruchtreife können an Erdbeerständen genussvolle Früchte garantiert werden. Heimat, die schmeckt: Das freut die Umwelt und stärkt die regionalen Anbauer.