Pressemitteilung - 03. Juli 2018
Terminhinweis: Die „Grünen Klimafassaden“ der Zukunft

Heiß, richtig heiß: Der deutsche Sommer 2018 wird es mit seinen prognostizierten Hitzewellen von bis zu 38 Grad in sich haben, vielleicht sogar an den Jahrhundertsommer 2003 anknüpfen und uns einen Vorgeschmack auf die Zukunft geben. Besonders die Stadtbewohner fühlen sich dabei wie in einem „Backofen“, denn die Innenstädte sind schon heute deutlich wärmer als das Umland und verschaffen auch in der Nacht keine richtige Abkühlung. Deshalb sind Pflanzen in der Stadt, vor allem in den heißen Sommertagen, besonders wichtig. Sie werten nicht nur das Stadtbild optisch auf, sondern dienen durch ihre Verdunstungsleistung als natürliche Klimaanlage. Neben Dächern werden in unseren dicht bebauten Städten auch immer häufiger Fassaden begrünt. Im besten Fall ergänzen sich dabei Pflanze und Bauwerk gegenseitig und bilden so eine „Grüne Klimafassade“.

Grün und grau ideal kombiniert
An der Klima-Forschungs-Station untersucht die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) deshalb gemeinsam mit dem Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern) das ideale Zusammenspiel von Pflanze und Fassade. In diesem einzigartigen Projekt werden wandgebundene Begrünungssysteme mit innovativen Fassadenvarianten kombiniert, um aktuelle Forschungsfragen zu beantworten: Kann die kühlende Wirkung von verdunstenden Pflanzen durch eine schaltbare Wärmedämmung ins Gebäudeinnere geführt werden? Welcher Abstand zwischen Pflanze und Gebäude erzeugt ein optimales Mikroklima? Und wie ergänzen sich wandgebundene Begrünung und passive Erdwärmenutzung? Nicht zuletzt dank zahlreicher Unterstützer können an der Klima-Forschungs-Station diese „Grünen Klimafassaden“ entwickelt und weiter optimiert werden. Deshalb möchten das ZAE Bayern und die LWG sich bei diesen Unterstützern mit einem gemeinsamen Sponsorentag bedanken.

Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern) und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) laden Sie daher zum Pressetermin „Sponsorentag“ im Rahmen des gemeinsamen Projektes „Klima-Forschungs-Station“ am Donnerstag, den 5. Juli 2018 ab 11:00 Uhr, am ZAE Bayern, Magdalene-Schoch-Str. 3, 97074 Würzburg ein. An die Begrüßung im Energy Efficiency Center (EEC) des ZAE Bayern schließt sich ein kurzer Vortrag über die Entstehung der Klima-Forschungs-Station an. Anschließend wird es gegen 12:00 Uhr direkt an der Klima-Forschungs-Station auf dem Gelände der Landesgartenschau Würzburg eine Führung geben. Die Forschergruppe steht Ihnen dabei für fachliche Fragen zur Verfügung und gewährt Einblicke in die aktuellen Messungen an den Fassadenprüfständen.

Informationen zum Projekt „Klima-Forschungs-Station“ finden Sie online unter: