Pressemitteilung - 19. Dezember 2019
Weinbaugebietsversammlungen 2020 - Up-to-date für das anstehende Weinbaujahr!

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) lädt die Fränkische Weinwirtschaft herzlich zu den Weinbaugebietsversammlungen im Januar 2020 ein. Aktuelle und wichtige Themen rund um den Weinbau im kommenden Weinbaujahr werden an den insgesamt 8 Terminen in ausgewählten fränkischen Gemeinden besprochen. Die weinbaulichen Informationsveranstaltungen werden in Kooperation mit dem Institut für Weinbau und Oenologie der LWG, dem Weinbauring Franken e. V. und dem Fränkischen Weinbauverband e. V. durchgeführt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Hoch aktuell & wichtig
Klimawandel, Biodiversität und Nachhaltigkeit – die Herausforderungen für einen umweltverträglichen Weinbau
Eine Hauptforderung des Versöhnungsgesetzes zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“ ist die Reduzierung des Einsatzes an Pflanzenschutzmitteln. Der Weinbau nimmt in Sachen Umweltverträglichkeit eine Vorreiterrolle ein: Reblaus-resistente Propfreben, biologische Schädlingsbekämpfung des Traubenwicklers mittels Verwirrmethode und ausgefeilte mechanische Verfahren zur Beikrautregulierung sind hierfür Beispiele. Was darüber hinaus noch möglich ist, wird im Vortrag „Rebschutz – Strategien zur Verminderung des Pflanzenschutzmitteleinsatzes“ aufgezeigt. Referenten: Artur Baumann (Weinbauring)/Heiner Hofmann (LWG)

Vorhang auf für die nächste Runde: Dünge-Verordnung (DüV) die Dritte
Mit Inkrafttreten der neuen Düngeverordnung zum 02.06.2017 waren die Anwendungsänderungen von Düngemitteln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und Pflanzenhilfsmitteln im Weinbau Thema auf den Gebietsversammlungen. Die Umsetzungspflicht fordert von den Winzern eine sorgfältige und genaue Aufzeichnung der Nährstoffbilanzierung, damit Boden und Naturhaushalt nicht mit den Folgen von Überdüngung zu kämpfen haben. Dennoch gehören große Teile Frankens zu den Gebieten mit erhöhtem Nitrateintrag ins Grundwasser. Der Vortrag „Düngeverordnung und Nährstoffproblematik“ informiert über die neuen Dünge-Regelungen für die nitratbelasteten „roten Gebiete“. Referenten: Dr. Daniel Heßdörfer/Christian Deppisch (LWG)

Aktuelles aus der Forschung: Kirschessigfliege – Wirksame Bekämpfungsstrategien
Seit einigen Jahren verursacht die „kleine Fliege mit der Säge“ immer wieder erhebliche Schäden im bayerischen Weinbau. Das Forschungsprojekt der LWG sucht nach praxistauglichen und nachhaltigen Bekämpfungsstrategien gegen den invasiven Schädling. Nach vier Forschungsjahren steht fest, dass die Winzer mit angepassten Bewirtschaftungsmaßnahmen bereits viel gegen drohenden Befall ausrichten können. Und auch die intensive Suche nach einem wirkungsvollen Vergrämungsmittel der Kirschessigfliege aus den Rebanlagen verläuft erfolgversprechend. Die indirekten und direkten Bekämpfungsstrategien werden anhand eines Maßnahmenkatalogs vorgestellt. Referentin: Dr. Beate Wende (LWG)

Das geht jeden an: Gesundheit geht vor – Schutz des Anwenders
Ein großes Ziel im Weinbau ist die Reduktion des Pflanzenschutzmitteleinsatzes. Doch gänzlich ohne wird es nicht gehen. Im Vordergrund steht hierbei der Schutz der Winzer und Weinbergarbeiter vor gesundheitlichen Risiken: Was bei einer angemessenen Kleidung bei Weinbergarbeiten, bei Schutzanzug und Hitzeschutz zu beachten ist, erklären die Fachleute im Vortrag „Anwenderschutz – Schutzvorkehrungen beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Folgearbeiten im Weinbau“. Ebenso können Modelle verschiedener Schutzanzüge vor Ort begutachtet werden. Referenten: Hans-Jürgen Wöppel/Heinrich Hofmann (LWG)

Immer hilfreich: Aktuelles und Spezielles aus dem Weinrecht
Im Weinrecht gibt es eine Fülle von Gesetzen und Verordnungen auf EU-, Bundes- und Landesebene. Damit man sich nicht in dem weinbaulichen Gesetzesdschungel verirrt, informieren die Fachleute der LWG über aktuelle weinrechtliche Themen. Referenten: Harald Märtel/Marianne Grohme/Hans Neubert (LWG)

Gut zu wissen: Aktuelles aus dem Haus des Frankenweins
Die Satzungsänderung zum Konsortium Franken, geschützte Ursprungsbezeichnung Franken (g.U.) und geschützte geografische Angabe „Landwein Main“ – diese und weitere Neuigkeiten aus dem Fränkischen Weinbauverband werden vorgestellt. Referenten: Hermann Schmitt/Stephan Schmitt (Fränkischer Weinbauverband e. V.)