Stellenausschreibung vom 09.11.2017 - Kennziffer 0302/2018-02
Laborant/in für das Sachgebiet Boden und Substrat im Fachzentrum Analytik

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Zum 01.01.2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Sachgebiet Boden und Substrat in unserem Fachzentrum Analytik am Standort Veitshöchheim

eine Laborantin / einen Laboranten

Ihre Aufgaben

  • Untersuchung von Boden- und Kultursubstrat-Proben
  • Probenvorbereitung, Bedienung unterschiedlicher Messgeräte
  • Eingabe von Untersuchungsdaten, Auswertung und Bereitstellung von Ergebnissen
  • Eigenverantwortliche Durchführung spezifischer Qualitätssicherungsmaßnahmen für die Laborverfahren im Zuständigkeitsbereich
  • Mitarbeit bei Qualitätssicherungsmaßnahmen für externe Labors
  • Aufbau und Betreuung einer Labordatenbank für das Sachgebiet
  • Mitwirkung bei der Ausbildung von Chemielaboranten/Chemielaborantinnen

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant/-in bzw. vergleichbare Ausbildung mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständige, gewissenhafte und umsichtige Arbeitsweise
  • Flexibilität – Bereitschaft zu Mehrarbeit in Arbeitsspitzenzeiten
  • Sichere Anwendung der MS-Office-Programme
  • Erfahrungen mit Laborinformations- und -managementsystemen wünschenswert

Unser Angebot

  • Eine Daueranstellung mit einem Beschäftigungsgrad von 60 % (entspricht 24,06 WoStd.)
  • Eine tarifliche Eingruppierung nach dem Tarifvertrag TV-L
  • Eine interessante und vielseitige Aufgabe

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 24.11.2017 unter Angabe der Kennziffer 0302/2018-02 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim

bzw. gerne auch per E-Mail an unten stehende E-Mail-Adresse (möglichst in einer Datei und ausschließlich im PDF-Format).

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir schriftliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Bitte reichen Sie daher die Unterlagen entweder elektronisch oder in Kopie ein und verzichten aus Gründen des Umweltschutzes möglichst auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend den Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Fragen zur Arbeitsstelle beantwortet Dr. Klemisch (0931/9801-8007), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Herr Flammersberger (0931/ 9801-143).
E-Mail: bewerbung@lwg.bayern.de

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.