Stellenausschreibung vom 12.02.2018 - Kennziffer 0302/2018-07
Sachbearbeiter/-in mit Aufgabenschwerpunkt Zierpflanzenbau (Dipl.-Ing. FH oder B. Sc.)

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Zum 01.07.2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Arbeitsbereich Produktqualität und Pflanzengesundheit am Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau in Veitshöchheim einen/eine Sachbearbeiter/-in mit Aufgabenschwerpunkt Zierpflanzenbau.
Zum 01.07.2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Arbeitsbereich Produktqualität und Pflanzengesundheit am Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau in Veitshöchheim einen/eine Sachbearbeiter/-in mit Aufgabenschwerpunkt Zierpflanzenbau.

Ihre Aufgaben

  • Planung und Durchführung von Versuchen am Standort Veitshöchheim einschließlich statistischer Auswertung, Präsentation sowie Veröffentlichung der Ergebnisse
  • Leitung von Arbeitsgruppen im Bereich Produktqualität und Pflanzengesundheit
  • Mitwirkung in Arbeitskreisen des Gartenbaus
  • Bearbeitung von Fachfragen im Zierpflanzenbau inkl. Stellungnahmen für andere Behörden
  • Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen
  • Fachliche Unterstützung der Verbundberatung, insbesondere im Zierpflanzenbau
  • Unterrichtserteilung an der Staatlichen Meister- und Technikerschule in Veitshöchheim

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. FH oder B. Sc.) im Bereich Gartenbau bzw. im Bereich Landwirtschaft oder vergleichbare Qualifikation
  • Fundierte Kenntnisse im Gartenbau, insbesondere im Zierpflanzenbau
  • Sehr gute Kenntnisse in der Versuchsplanung, -durchführung und -auswertung
  • Erfahrung und Freude in der Unterrichtserteilung sowie bei Vorträgen
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Kontaktfreude sowie Teamfähigkeit

Unser Angebot

  • Eine Daueranstellung mit einem Beschäftigungsgrad von 100 % (entspricht 40,10 WoStd.). Die Arbeitsstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die vollzeitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist
  • Eine tarifliche Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TV-L, bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Anstellung im Beamtenverhältnis möglich
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28.02.2018 unter Angabe der Kennziffer 0302/2018-07 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim

bzw. gerne auch per E-Mail an bewerbung@lwg.bayern.de
(möglichst in einer Datei und ausschließlich im PDF-Format).

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir schriftliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Bitte reichen Sie daher die Unterlagen entweder elektronisch oder in Kopie ein und verzichten aus Gründen des Umweltschutzes möglichst auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend den Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Fragen zur Arbeitsstelle beantwortet Herr Sander (0931/9801-318), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Herr Flammersberger (0931/ 9801-143).

E-Mail: bewerbung@lwg.bayern.de

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.