Stellenausschreibung vom 08.02.2018 - Kennziffer 0302/2018-11
Gärtner/Gärtnerin

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Für unseren Versuchsbetrieb des Instituts für Stadtgrün und Landschaftsbau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Gärtner/Gärtnerin.

Ihre Aufgaben

  • Pflege und Erhaltung der Außenanlagen der LWG
  • Mitwirkung bei Versuchsprojekten
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und beim Aufbau von Messen und Ausstellungen

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Gärtner/Gärtnerin mit Berufserfahrung
  • Einschlägige Berufserfahrung als Gärtner/Gärtnerin der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist wünschenswert
  • Fundierte Pflanzenkenntnisse
  • Gewissenhaftes, selbstständiges und vorausschauendes Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Technisches Know-how und Fertigkeiten im Umgang mit den praxisüblichen Maschinen
  • PKW-Führerschein (Klasse B), Klasse BE wünschenswert

Unser Angebot

  • Die Beschäftigung erfolgt befristet bis 31.12.2018 in Vollzeit (entspricht 38,5 Wochenstunden).
  • Die Bezahlung erfolgt in Lohngruppe 7a nach dem Rahmentarifvertrag für den Fränkischen Weinbau (RTW)

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben sichergestellt ist.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 07.03.2018 unter Angabe der Kennziffer 0302/2018-11 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Abteilung Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim

E-Mail: bewerbung@lwg.bayern.de

Fachliche Fragen beantwortet gerne Herr Öchsner (0931/9801-431), Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Frau Pfisterer (0931/9801-142).

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir schriftliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Bitte reichen Sie daher die Unterlagen entweder elektronisch oder in Kopie ein und verzichten aus Gründen des Umweltschutzes möglichst auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend den Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.