Stellenausschreibung vom 12.07.2018 - Kennziffer 0302/2018-23
Sachbearbeiter/in im Arbeitsbereich „Beratung, Förderung und Strukturentwicklung“ (Dipl.-Ing. Univ. bzw. M.Sc.)

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unser Institut für Weinbau und Oenologie am Standort Veitshöchheim einen/eine

Sachbearbeiter/in im Arbeitsbereich „Beratung, Förderung und Strukturentwicklung“ (Dipl.-Ing. Univ. bzw. M. Sc.)

Ihre Aufgaben

  • Betriebs- und Unternehmensberatung inkl. Konzepterstellung zur Betriebsentwicklung
  • Erstellen von betrieblichen Investitionskonzepten
  • Erarbeitung von Entwürfen zu investiven Förder- und Sonderprogrammen im Weinbau
  • Koordinierung und Sicherstellung eines vorgabenkonformen Vollzugs von übertragenen Fördermaßnahmen
  • Erstellung von Stellungnahmen zu fachspezifischen Sachverhalten und einschlägigen weinrechtlichen Vorschriften
  • Betreuung und Durchführung angewandter Forschungsvorhaben und Projekte im Bereich der Betriebswirtschaft, der Marktforschung und Maschinentechnik im Weinbau
  • Wissensmanagement und Wissenstransfer: Veröffentlichung von Fachartikeln, Vorträge
  • Mitarbeit in fachlichen Arbeitsgruppen des Instituts für Weinbau und Oenologie
  • Mitarbeit in Gremien und Arbeitsgruppen des fränkischen und deutschen Weinbaus
  • Lehrtätigkeit an der Staatl. Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau
  • Mitwirkung in der beruflichen Aus- und Fortbildung
  • Vorträge und Seminare im Rahmen der Erwachsenenbildung

Ihr Profil

  • Abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Master oder entsprechender Hochschulabschluss) im Bereich Weinbau bzw. im Bereich Agrarwissenschaft oder vergleichbare Qualifikation mit erweiterten Kenntnissen in der Weinwirtschaft
  • Freude an der Unterrichtserteilung mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft und Marketing sowie pädagogische Kompetenzen und Erfahrungen
  • Gewinnendes und überzeugendes Auftreten, Kontaktfreude
  • Eigenverantwortliches, konzeptionelles Arbeiten und gute Organisationsfähigkeit sowie Flexibilität
  • PKW-Führerschein und Bereitschaft zu Dienstreisen (eigener PKW ist erforderlich)

Unser Angebot

  • Eine unbefristete Arbeitsstelle in Vollzeit nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) mit Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 bzw. ein Dienstposten der vierten Qualifikationsebene mit einer Beförderungsmöglichkeit bis Besoldungsgruppe A 14.
  • Es besteht die Möglichkeit der Verbeamtung. Voraussetzung hierfür ist die „Fachpädagogische Prüfung“ im Rahmen des Staatsexamens der vierten Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt Agrar- und Ernährungswissenschaften, die bei einer Einstellung ermöglicht werden kann
  • Eine interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe in einem dynamischen Team und einem attraktiven Campus
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Die üblichen Sozialleistungen des öffentl. Dienstes inkl. zusätzlicher Altersversorgung
  • Verpflegungsmöglichkeit in der hauseigenen Mensa

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20.07.2018 unter Angabe der Kennziffer 0302/2018-23 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim

bzw. gerne auch per E-Mail an bewerbung@lwg.bayern.de
(möglichst in einer Datei und ausschließlich im PDF-Format).

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir schriftliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Bitte reichen Sie daher die Unterlagen entweder elek¬tronisch oder in Kopie ein und verzichten aus Gründen des Umweltschutzes möglichst auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

Fragen zur Arbeitsstelle beantwortet Herr Bätz (0931/9801-565), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Herr Flammersberger (0931/ 9801-143).

E-Mail: bewerbung@lwg.bayern.de

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.