Wenn Wein und Religion zusammen finden
10. Magischer Ort – terroir f in Frickenhausen eingeweiht

Nachbildung der berühmten Abendmahlszene von Leonardo da Vinci
Mit einem Gottesdienst, zahlreichen Ehrengästen und unter großer Teilnahme der ortsansässigen Bürger, wurde in Frickenhausen am Kappellenberg der 10. „Magische Ort des Frankenweins – terroir f“ der Öffentlichkeit übergeben. Unter dem Motto „Wein & Bibel – Die Wahrheit liegt im Wein, Wein segnet“ entstand auf der Höhe des Kapellensteigs durch die Nachbildung der berühmten Abendmahlszene von Leonardo da Vinci in Form eines Scherenschnittes eine spektakuläre Skulptur mit fantastischem Panorama über die Weinkulturlandschaft um Frickenhausen. Geschaffen wurde das beeindruckende Kunstwerk vom Reichenberger Designer Michael Ehlers. Drei massive Muschelkalkblöcke bilden zudem einen Altar gleichermaßen auch eine Theke, die zur Rast und für eine Verkostung direkt unter freiem Himmel einlädt. Flankiert wird die Skulptur durch sechs Stelen mit biblischen Themen entlang der historischen Weinbergsmauer.

Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm würdigte in ihrer Festansprache einerseits den Mut der Frickenhäuser Bürgerschaft, des Weinbauvereins wie auch des Gemeinderates, diese Maßnahme gemeinsam zu realisieren, gleichzeitig aber auch mit dem Motto „Wein & Bibel“ als unmissverständlichen Ausdruck, ja als klares „Statement“ zu unseren Werten, den Werten der christlichen und jüdischen Kultur des Abendlandes zum Ausdruck zu bringen. Denn stärker denn je in unserer jüngeren Vergangenheit sind wir heute dazu verpflichtet, für diese Werte in unserer europäischen Wertegemeinschaft nicht nur einzustehen, sondern diese auch selbstbewusst zu vertreten.

Die Maßnahme wurde durch das finanzielle Engagement der Gemeinde, durch zahlreiche Sponsoren aus der Wirtschaft sowie durch das Programm zur Förderung des Weintourismus der Bayerischen Staatsregierung unterstützt.