Der Countdown läuft
Letzter Feinschliff am LGS-Beitrag

Blick auf das Vinomax vor dem drei Fahnenständer aus Metall aufgestellt werden

Die Tage sind gezählt: Denn in 10 Tagen öffnet nach 1990 die zweite Landesgartenschau in Würzburg am Hubland ihre Tore und verzaubert die Besucher mit weitläufigen Schauflächen, Gartentrends aber auch zahlreichen Events. Auf rund 800 m² präsentiert das Bayerische Landwirtschaftsministerium an den 179 Ausstellungstagen unter dem Slogan "Landschaft! Wein! Garten! – Bayerns Vielfalt genießen" ein buntes Rahmenprogramm aus den Bereichen der Landwirtschaft, des Gartenbaus, des ländlichen Raumes, einer gesunden Ernährung sowie rund um den Wald. Der thematische Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf den Weinbau gelegt.

Was lange währt …

… wird endlich gut: Mit zwei Tiefladern und einem Autokran wurde der temporäre Pavillon des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums kurz vor Weihnachten 2016 von Bayreuth an seinen neuen Standort im Würzburger Stadtteil Hubland gehievt und damit die Vorbereitungsrunde für die mittlerweile 19. Landesgartenschau eingeläutet. Seitdem ist viel passiert und das ehemalige Brachland mit Baustellencharakter hat sich zu einem facettenreichen Ausstellungsbeitrag gemausert, der klare Akzente setzt, mit liebvollen Details überzeugt und mit einem bunten Rahmenprogramm Wissenschaft und Forschung greifbar macht.

Vinomax – das Herzstück des Beitrages

Es gibt nichts Schlimmeres bei einem Puzzle, als dass ein Puzzlestück fehlt. Doch die Monteure hatten beim Zusammensetzen des Vinomax Anfang März Glück: Es waren nicht nur alle 400 Einzelteile vorhanden; diese passten auch nahtlos ineinander. Was über zwei Jahre lang nur in kreativen Köpfen und auf dem Reißbrett existierte, erhebt sich jetzt eindrucksvoll und von weithin sichtbar im Rebengarten. Nach dem Motto „Die inneren Werte zählen“, können die Besucher im Vinomax künftig über ein interaktives Panel aus 16 weinbaulichen Themenfeldern auswählen und in die 16 magischen Orte des Frankenweins ´terroir f´ audiovisuell eintauchen. Als letzte große Baumaßnahme wurden nun die drei terroir-Fahnen installiert, die den interessierten Besuchern den Weg zum Pavillon des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums weisen sollen.

Impressionen vom Beitrag auf der LGS 2018 Würzburg