Landesgartenschau trifft Kunst
Bocksbeutel der besonderen Art verzaubern LGS-Besucher

Die bunt bemalten Bocksbeutel festgezurrt auf einem Anhänger
Ja, ist denn schon wieder Fasching? Das dachten sich die morgendlichen Berufspendler im Würzburger Stadtverkehr am Donnerstag, den 19. April, als sie bei einem Blick aus dem Autofenster ein ganz besonderes, in allen Farben strahlendes Gespann erblickten. Denn beladen mit neun (von insgesamt zehn) überdimensionalen Bocksbeutel PS-Modellen machte sich Fabian Nunn vom Institut für Weinbau und Oenologie mit seinem 115 PS-Schlepper auf den Weg, quer durch Würzburg hinauf in den neuen Stadtteil Hubland zur Landesgartenschau (LGS).
Verpackung als Shooting-Star
21 mm hoch, 145 mm breit, 71 mm tief, 560 Gramm schwer und in den Farben Oliv, Massongrün und Weiß erhältlich: Der Bocksbeutel PS ist ein regelrechter Shooting-Star auf dem Laufsteg der Produktverpackungen. Nachhaltigkeit, Design, Tradition und Moderne – das alles vereint der von Designer Peter Schmid in die Neuzeit gehobene Verpackungsklassiker in sich. Ende September 2017 wurde das Idol des Frankenweins sogar mit dem Deutschen Verpackungspreis (Kategorie Gestaltung & Veredelung) ausgezeichnet. Mit übermannshohen und bunt bemalten Modellen aus Verbundstoff, von Studenten der Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt kreativ gestaltet mit Motiven zum Wein, wird dem Bocksbeutel PS nun ein ganz besonderes Denkmal in einer einzigartigen Umgebung gesetzt: der Landesgartenschau 2018 Würzburg.
Art meets Wine
Wenn die Kelterhalle einfach mal zum Atelier wird: Dort wo sonst die Trauben über die Pressen ihren Weg in den Weinkeller finden, herrscht im Frühjahr normalerweise keine Betriebsamkeit. Doch während die Pressen schwiegen, wurden in der Kelterhalle die rund 200 cm hohen und 8 Kilogramm schweren Bocksbeutel-Skulpturen für ihren großen Auftritt auf der LGS vorbereitet. Die Würzburger Design-Studenten verwandelten die Modelle dafür in stundenlanger Handarbeit in ganz besondere Botschafter für den Frankenwein mit Themen, die zum Teil auch im Vinomax vorgestellt werden. Begeistert von den Ideen der Studenten war auch die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Bei ihrem Antrittsbesuch an der Landesanstalt in Veitshöchheim Anfang April machte sie auch im „LWG-Atelier“ halt und hätte am liebsten selbst zu Pinsel und Farbpalette gegriffen.
Bereits ab der kommenden Woche können sich die LGS-Besucher selbst von der ganz besonderen Kunst überzeugen und das “Art Project Bocksbeutel PS“ unmittelbar vor dem Pavillon des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums (Ausstellungsbereich Wissensgärten) besichtigen.

Impressionen vom "Art Project Bocksbeutel PS"