Energieeffizienz
Energetische Sanierung des Versuchskellers der Oenologie

Im Rahmen der energetischen Sanierung soll die Minimierung des Gesamtenergiebedarfs durch integrales Energiekonzept unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren wie Einbau effizienter Kellereitechnik zur zielgerichteten energetischen "best practice" Betriebsoptimierung erfolgen.

Hintergrund

Das Gebäude der Lehrkellerei wurde im Jahr 1976 errichtet und entspricht nicht mehr den Anforderungen der heutigen Energiestandards. Im Rahmen der energetischen Sanierung soll die Minimierung des Gesamtenergiebedarfs durch integrales Energiekonzept unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren wie Einbau effizienter Kellereitechnik zur zielgerichteten energetischen "best practice" Betriebsoptimierung erfolgen. Weitere Meilensteinen sind die Erstellung einer klimagerechten Bauwerkshülle unter Berücksichtigung von Verwendung ökologischer, möglichst CO2-neutraler Baustoffe, abgestimmte Gebäudetechnik, wie z.B. Lüftungs- und Klimatisierungskonzept mit Wärmerückgewinnung.

Ziel

Anpassung der Lehrkellerei an nachhaltige energetische Anforderungen, langfristige Ressourcenschonung durch Einsatz erneuerbarer Energie. Langfristiger Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit - Aufzeigen von Potentialen und Maßnahmen zur Energieeinsparung sowie zur rationellen Energieverwendung in Weinbaubetrieben. "Beispielbetrieb für die Bayer. Weinwirtschaft!"

Projektinformationen

  • Projektleitung:
    • Dr. Michael Zänglein
  • Projektlaufzeit:
    • 2013-2016
  • Projektträger:
    • Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München
  • Förderkennzeichen / Fördernummer
    • EW / 13 / 58