Alte Weinberge und historische Rebsorten

Weinberg mit fränkischer Pfahlerziehung

Franken ist noch reich an alten Weinbergen, die älter als 50 Jahre sind. In den alten „Gemischten Sätzen“ finden sich noch viele unbekannte Sorten und eine reiche genetische Vielfalt an Silvanertypen wie Gelber, Grüner, Roter und Blauer Silvaner.

Der älteste Weinberg in Franken steht in Volkach - Rimbach, dieser „Alte Satz“ wurde 1846 gepflanzt. Daneben gibt es noch mehrere hundertjährige Gemischte Sätze, die glücklicherweise mittlerweile als Museumsweinberge touristisch genutzt werden und somit erhalten bleiben, wie z.B. der größte Pfahlweinberg mit fränkischer Kopferziehung in Ickelheim.

Projekt "Alte Weinberge"

Seit 1999 läuft an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim das Projekt „Alte Weinberge“. Wichtige Aufgaben sind dabei die Sichtung und Sicherung der genetischen Ressourcen sowohl für alte Rebsorten wie auch für Klone der fränkischen Hauptrebsorten, insbesondere des Silvaners.

Der „Alte Satz“ in Rimbach – Ein Stück fränkische Weinbaugeschichte

Das Weinbauland Franken erlebte eine wechselhafte Geschichte: vom größten deutschen Weinbaugebiet im Mittelalter bis zu einer der kleinsten Anbauflächen Anfang des 20. Jahrhunderts. Der wohl älteste Zeitzeuge fränkischer Weinbaukultur steht am nordöstlichsten Rand des Landkreises Kitzingen in Rimbach, einem Ortsteil von Volkach. Der Weinberg besteht seit 1835 und ist ein sogenannter „Gemischter Satz“ oder „Alter Satz“, weil mehrere Rebsorten darin vorhanden sind.

Broschüre zum "Alten Satz" pdf 1,2 MB

Alte fränkische Landsorten

Alte Landsorten sind für die gegenwärtige Züchtung interessant und werden an der LWG im Quartier der "Deutschen Genbank Reben" für die Zukunft erhalten. Zu diesen alten fränkischen Sorten gehören neben Bukettrebe, Adelfränkisch, Vogelfränkische, Rotem Silvaner und Weißer Lagler auch die alten Rotweinsorten Blauer Kölner, Hartblau und die Mohrenkönigin.

"Alte fränkische Landsorten" - Artikel in Rebe & Wein 2013 pdf 1,9 MB

Historische fränkische Weißweinsorten

Franken ist noch reich an alten Weinbergen, die älter als 50 Jahre sind. In den alten „Gemischten Sätzen“ finden sich noch viele unbekannte Sorten und eine reiche genetische Vielfalt an Rebsorten wie Gelber, Grüner, Roter und Blauer Silvaner. In einem Projekt konnten 77 historische Rebsorten, davon 17 endemische, oft mittelalterliche Sorten in Franken registriert werden.Viele historische Rebsorten reifen relativ spät und sind deshalb interessant für den Versuchsanbau in der aktuell zunehmenden Klimaerwärmung. Zu diesen Sorten gehören: Bukettrebe, Adelfränkisch, Vogelfränkische und Weißer Lagler.

Historische fränkische Weißweinsorten pdf 411 KB