Quarantäneschädling - Vorwarnung
Flavesence dorée (Goldgelbe Vergilbung) und ihr Vektor die Amerikanische Rebzikade Scaphoideus titanus

Junge Reben mit typischen Symptomen der Vergilbungskrankheit - goldgelbe Verfärbung und Einrollen der Blattränder

Typische Symptome der Vergilbungskrankheit - goldgelbe Verfärbung und Einrollen der Blattränder

Von den südlichen Weinbauländern breitet sich im Zuge des Klimawandels eine schädigende Zikade nach Norden aus: Die Amerikanische Rebzikade Scaphoideus titanus. Diese Zikadenart überträgt die Erreger der Vergilbungskrankheit.

Da Amerikanische Rebzikaden ihren ganzen Lebenszyklus an der Rebe verbringen, kann es durch ihren Wechsel von Rebe zu Rebe zu einer epidemischen Ausbreitung der Krankheit kommen. Dies führt zur Einstufung als Quarantänekrankheit in der EU (Pflanzenquarantäne-Richtlinie 2000/29/EG).

Voraussetzung für den Ausbruch der Krankheit ist jedoch, dass die Larven oder erwachsenen Tiere an einem erkrankten Rebstock saugen. Derzeit gibt es weder erkrankte Reben noch die Amerikanische Rebzikaden in deutschen Weinbaugebieten, jedoch ist die Zikade schon bis in die Weinbauregion des Elsass (Frankreich) vorgedrungen.
Für weitere Informationen und Bildmaterial verweisen wir auf das Merkblatt von InvaProtect in Zusammenarbeit mit JKI und weiteren Institutionen