Rebschutz aktuell
VitiMonitoring - Information schafft Vorsprung!

Screenshot von Vitimonitoring, Karte mit bunten Punkten für Meldungen
Information schafft Vorsprung gilt auch für den Rebschutz. Seit vielen Jahren melden die Rebschutzwarte im Rahmen des Fränkischen RebschutzInformationsSystems (F.R.I.S.) die Entwicklungsstadien, das Auftreten und die Intensität von Krankheiten oder Schädlingsbefall auf ihrer Gemarkung an den Amtlichen Rebschutzdienst. Mit VitiMonitoring ist nun eine Online-Eingabe möglich und damit auch die grafische Darstellung des gesamten Weinbaugebietes mit den Meldungen der Rebschutzwarte. Diese Informationen zum Auftreten von Schadpilzen und tierischen Schädlingen oder aktuell die Flugzahlen der Traubenwickler sind jetzt für jeden Winzer im Internet abrufbar:
In der Saison 2018 läuft VitiMonitoring im Testbetrieb, wir bitten daher bei Störungen des Systems für Ihr Verständnis.

Hinweise zur Nutzung der Seite

  • Jeder Punkt auf der Übersichtskarte repräsentiert eine Weinbaugemeinde (Gemarkung) mit einem Rebschutzwart. Sobald eine Eintragung vorgenommen wird, ändert sich die Farbe des Punktes entsprechend der Legende.
  • Führen Sie den Mauszeiger über die Karte und vergrößern oder verkleinern Sie den Kartenausschnitt indem Sie am mittigen (Maus-) Rad drehen - ohne zu klicken!
  • Führen Sie den Mauszeiger über einen Punkt, und Sie bekommen eine Kurzinformation zur jeweiligen Gemarkung.
  • Beim Anklicken der Ortschaft öffnet sich ein neues Fenster, das alle aktuellen Meldungen zum jeweiligen Standort auflistet.
  • Weitere Informationen:
    • Über das Auswahlmenü „Gemarkung“ können Sie sich weitere Weinbaugemeinden anzeigen lassen.
    • Über das Auswahlmenü „Klasse“ können Sie die Meldungen nach Beobachtungen, Fallenfängen, Proben und weiteren Auswahlkriterien, die derzeit noch in Entwicklung sind, filtern.
    • Über die Schaltfläche „Home“ gelangen Sie zurück auf die Übersichtskarte.
Zusätzliche Informationen bieten Prognosesysteme: