Gemüseblog
Schmetterlinge sammeln sich auf nassen Beeten
24. Juli 2019

Bestimmt ist es vielen schon aufgefallen, bei Wanderungen über Almen, Wacholderheiden oder andere Magerwiesen: Auf feucht glänzenden Kotballen zum Beispiel von Schafen geben sich Bläulinge und andere Schmetterlinge, die man sich eigentlich als heiter schaukelnde Blütenbesucher vorstellt, ein Stelldichein.

Sie sind auf der Suche nach Feuchtigkeit und vor allem nach den darin gelösten Mineralien.

Auch auf frisch gegossenen, offenen Gemüse-Beetflächen finden sich oft Wolken von Schmetterlingen ein, besonders häufig Kohlweißlinge. Die ansonsten eleganten Luft-Tänzer sitzen dann ganz still und saugen mit ausgerolltem Rüssel eifrig und ausgiebig von der mineralienreichen Feuchtigkeit.