Gemüseblog
Volles Kohlsortiment auf unseren Beeten
26. November 2019

Zu den in der vorigen Woche genannten Brokkoli und Blumenkohl, kommen noch weitere Arten dazu. An kühlen Herbsttagen laden sie ein zu teils deftigen, jedenfalls gut wärmenden und vor alle zu gesunden Mahlzeiten.

Das gut gelungene Rotkraut lässt sich ganz klassisch zu Rotkohl mit Äpfeln verarbeiten, aber auch zu frischem, sehr fein aufgeschnittenem Salat.
Wirsing eignet sich für feine Gemüsegerichte zu festlichen Fleischgerichten, aber auch für Gemüsekuchen.
Chinakohl ergibt mild schmeckende Salate. Wir empfehlen, sie mit fein geschnittenen Quitten, Trauben, Äpfeln oder Birnen anzurichten.
Heuer haben wir wieder eine rotblättrige Sorte gepflanzt, deren Kopfbildung jedoch noch nicht abgeschlossen ist. Vielleicht bekommen wir noch so viele milde Tage, dass sich auch die Ernte dieser Besonderheit lohnt.
Den besonders zuverlässig winterharten Grünkohl lassen wir noch länger stehen. Er liefert dann auch noch nach Dezember frische Vitamine.
Eine regionale Spezialität und richtig zubereitet eine Delikatesse ist unser „Bamberger Wirsing“. Er hat längliche Köpfe, die viel lockerer, heller und feiner als der übliche rundköpfige Wirsing sind. In Bamberg wird er als Gemüse, das durchaus nicht allzu fein püriert werden darf, serviert.