Gemüseblog
Milde Witterung bringt erste Frühlingskräuter
26. Februar 2020

Erstes Grün spitzt zwischen einzelnen dürren Stängeln aus dem Boden heraus. Zarter Gartenampfer ist zusammen mit etwas Zitronensaft, Salz und sparsam Pfeffer sowie fein geschnittenen Knoblauchwürfelchen die bereits recht ergiebige Grundlage für einen ersten Kräuterdipp, der zu Kartoffel- und gebratenem Fleisch hervorragend passt.

Duftige Aromen kommen mit einigen Triebspitzen von Schnittlauch, Zitronenminze und (sparsam) ein, zwei Triebspitzen von Minzen dazu. Wo das erwünschte Grün erst sparsam sprießt – einfach mit dem Behaarten Schaumkraut ergänzen, das bereits vor vier Wochen vorgestellt wurde.

Übrigens eignet sich der Dipp dann auch noch im Sommer zu Grillgerichten aller Art, genauso gut aber auch zu Gemüsesticks aller Art, wie Radieschen, Kohlrabi, Gurken, …. Das Schöne am Gartenampfer: Er kommt als Staude ohne weiteres Zutun alle Jahre wieder.

Behaartes Schaumkraut

An sonnigen Stellen treiben auch Winterheckzwiebeln und auch Etagenzwiebeln aus, die willkommene Zwiebelröhrchen liefern – gut zu allen Salaten.