Gemüseblog
Die Eismänner sind da
14. Mai 2020

Wohl selten in den letzten Jahren haben sich die Eismänner …“und zum Schluss vergiss nie die kalte Sophie“ … so exakt an ihre Namenstage gehalten. Den leider nicht ganz folgenlose Auftakt lieferte mit einem mancherorts bösen Erwachen am Morgen des 12. Mai der Pankraz.

Viele Blätter, die etwas weiter entfernt von schützenden Gebäuden oder Gehölzen standen, waren gefroren. In der Sonne taute alles schnell auf.

Salate oder Radies erholten sich schnell, und auch die nächsten Nächte überstanden sie folgenlos. Schlimmer wäre es unseren Erdbeeren gegangen, wenn wir sie nicht mit Vlies abgedeckt gehabt hätten. Unmittelbar nach dem Frost erscheint die Blütenmitte wie durchsichtig, und im Lauf der nächsten Tage wird die Blütenmitte schwarz, die ganze Blüte stirbt dann ab.
Natürlich waren auch alle Anzuchten von Fruchtgemüsen im Haus. Wer schon ausgepflanzt hatte, konnte sie ebenfalls mit Vlies abdecken.
Vlies schützt Erdbeeren und auch Fruchtgemüse, selbst wenn es löchrig ist.
Nach den teils ergiebigen Regenfällen werden auch wieder verstärkt Unkräuter keimen. Günstig ist es, offene Flächen unverzüglich dünn mit Gras oder anderen Materialien abzudecken. Das hemmt die Unkrautkeimung, und zugleich hilft es, Feuchtigkeit im Boden zu bewahren.

Mulchen verbessert Wasserversorgung