Gartentipp
Last Minute-Weihnachtsgeschenke für Freizeitgärtner
26. November 2018

Alle Jahre wieder – und trotzdem sind wir überrascht, dass Weihnachten naht. Was könnte man Garten-Freunden schenken? Die Fachleute der Bayerischen geben Anregungen für Geschenketipps.

Gärtner freuen sich über Geschenke, die mit dem Garten verbinden. Die Vielfalt ist groß. Doch informieren Sie sich, ob Nützliches oder Accessoires besser ankommen.

Gartengeräte zur Gartenpflege

Stabile Gartengeräte halten viele Jahre. Jeder Gärtner ist dankbar für robustes und sorgfältig gearbeitetes Werkzeug, das im Garten ein guter und zuverlässiger Partner ist. Wussten Sie, dass es Damenspaten, Linkshänderschere und Staudensichel gibt? Ein robuster Unkrautstecher ist ebenso hilfreich wie eine scharfe Sommer- oder Ernteschere oder ein Messer. Wenn es ein kleineres Geschenk sein soll, bieten sich Gartenhandschuhe an. Sehr vielseitig im Einsatz sind bunte Kunstoffbottiche: sei es als Sammelgefäß für Laub oder Staudenabschnitte, als Ernte- und Waschwanne für Gemüse usw.

Lesenswertes zum Garten

Viele Freizeitgärtner mögen Bücher. Die Auswahl ist riesengroß. Einsteigerbücher, Ratgeber, Garten-Reiseführer, Bildbände und vieles mehr bietet der Handel an. Wer sich auf die Suche begibt, findet vielleicht Anhaltspunkte bei den jährlich mit dem Gartenbuchpreis ausgezeichneten Werken. Übrigens gehört auch die Küche in den erweiterten Garten, denn hier werden die Gartenprodukte kulinarisch verarbeitet. Gegen ein Kochbuch spricht also nichts. Wie wäre es mit einer Gartenzeitschrift, einem Garten-Krimi oder ein bisschen Gartenlyrik?

Selbstgemachtes und anderes für Gartenliebhaber

Wer einen eigenen Garten hat, weiß auch Selbstgemachtes zu schätzen: Fruchtaufstrich, Rumtopf, Gemüsebrühe, Tee und Co. sind gern gesehene Geschenke, denn sie werden verbraucht und bereichern den Speisetisch.
Gartentasse, besondere Gemüse- oder Blumensamen, hübsches Bindematerial, Garten-T-shirt, ausgefallener Pflanzentopf, Gartenkalender, Gartenseife und anderes findet bei vielen Freizeitgärtnern großen Anklang. Doch schenken Sie nicht irgendwas. Blicken Sie in den Gartenbereich der zu Beschenkenden. Ist es dort eher nüchtern oder verspielt? Gibt es gemütliche Ruheecken oder wird der Garten nur durch Arbeit definiert? Hier lassen sich die Vorlieben oft schon erkennen und dadurch die Geschenkeauswahl erleichtern.

Einpackmaterial mit Doppelnutzen

Hat man das passende Geschenk gefunden, so bleibt die Frage der Verpackung. Sinnvoll sind Verpackungen, die auch im Garten eine weitere Verwendung finden. Zum Einwickeln größerer Geschenke eignen sich beispielsweise Winterschutzvliese zum Überwintern frostharter Kübelpflanzen. Diese sind stärker und dicker als Verfrühungsvliese, die zwar leichter, aber nicht so reißfest sind. Winterschutzvlies gibt es als fertige Hauben, aber auch von der Rolle, so dass sie individuell genutzt werden können. Auch Kokosschutzmatten oder Jute sind möglich. Erstere sind allerdings beim Verpacken etwas störrischer.
Kleinere Geschenke finden in Organzasäckchen Platz. Besonders die Größe 20 mal 30 Zentimeter kann im Sommer als Schutz vor Wespen und Kirschessigfliege an Tafeltrauben verwendet werden. Größere Beutel schützen die Fruchtstände von Him- und Brombeeren ebenfalls vor der Kirschessigfliege. Kleinere Beutel eignen sich für einzelne wertvolle Früchte wie Pfirsiche.