Gartentipp
Pflanzliche Weihnachtsgeschenke
7. Dezember 2020

Viele Menschen haben in diesem Jahr den Garten so richtig schätzen gelernt. Sucht man Geschenke für gleichgesinnte Bekannte, dann eignen sich pflanzliche Weihnachtsgeschenke oder weihnachtliche Pflanzengeschenke. Die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie machen ein paar Vorschläge.

Die Freude über Pflanzengeschenke ist meist länger, denn sie erfreuen nicht nur uns mit Blüte, Frucht und Herbstfärbung, sondern oft auch Insekten und Vögel, die dort Nahrung finden.

Gehölze zur Weihnachtszeit

Warum nicht auch mal Obstgehölze, Ziersträucher, Kleinbäume oder Rosen verschenken? Welchen Standort und Platz hat der zu Beschenkende? Was sind seine Vorlieben? Ist genügend Raum im Garten, eignet sich vielleicht ein Kleinbaum wie Zierapfel oder ein Obstgehölz auf einer schwächer wachsenden Unterlage. Wildobst erlebt einen Aufwärtstrend. Während Mispel, Felsenbirne und Kornelkirsche besser im Garten ausgepflanzt werden, kann die strauchig wachsende Aronia auch in einem großen Topf auf dem Balkon oder der Terrasse stehen. Das schmalbleibende Säulenobst eignet sich ebenfalls für die Kultur im Kübel wie auch Kulturheidelbeeren, die ein saures Pflanzsubstrat benötigen. Weitere Obstarten für den Garten oder mobile Gefäße sind die Beerensträucher wie Stachel- und Johannisbeeren. Als Stämmchen sind sie ein besonderes Geschenk.

Wenngleich die Blütezeit der Rosen jetzt vorbei ist, wissen Gartenfreunde um ihre Schönheit im Sommer und der Nachblüte im Herbst. Suchen Sie zum Schenken robuste Sorten aus (ADR-Rosen). Wenn diese dann auch noch für Bienen und andere Insekten attraktiv sind, leisten Sie außerdem noch einen Beitrag zur Vielfalt im Garten.

…..und so wird es dann weihnachtlich

Freiland-Pflanzen in Töpfen benötigen jetzt sowieso einen Winterschutz. Deshalb eignen sich Sackleinen oder Jutesäcke als Verpackungsmaterial für das Gefäß. Mit einer farbigen großen Schleife um den Topf, ein paar Sternen, Kugeln oder einer kleinen LED-Lichterkette an den Ästchen oder Zweigen sowie einer Moosabdeckung des Pflanzsubstrates erhält die Pflanze ihren weihnachtlichen Glanz.

Auch robuste wurzelnackte oder Pflanzen mit Wurzelballen können verschenkt und kurzfristig geschmückt werden. Achten Sie darauf, dass die Gehölze möglichst schnell gepflanzt oder zumindest im Beet „zwischengelagert“ werden, um nicht auszutrocknen. Solange der Gartenboden nicht gefroren ist, kann am endgültigen Standort gepflanzt werden.

Weitere Freuden für Gartler

Verschenken Sie ein Obst oder Wildobstgehölz, dann können Fruchtaufstrich, Essig oder vielleicht auch ein alkoholisches Getränk aus der jeweiligen Frucht ein ergänzendes Geschenk sein. Wer die angedachten Gehölze weder in der ortsansässigen Baumschule oder über den Internetversand bekommt, kann natürlich auch Gutscheine verschenken. Diese kommen ebenso wie Fachbücher bei den Pflanzenliebhabern gut an.