14. September 2021
Öko-Gemüsebautag 2021

Am 14. September 2021 lädt die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) zum jährlich stattfindenden Öko-Gemüsebautag am Versuchsbetrieb in Bamberg ein. Aufgrund der Corona-Situation entfällt der Vortragsteil am Vormittag. Anstatt dessen werden die aktuell laufenden Versuche im Rahmen von Führungen verstärkt behandelt. Je nach Inzidenzwert kann es zu Änderungen im Programm oder zur kurzfristigen Absage der Veranstaltung kommen. In diesem Fall erhalten Sie rechtzeitige Informationen telefonisch oder per E-Mail.

Termin:14. September 2021
Uhrzeit:9:00 bis 15:30 Uhr
VeranstaltungsortVersuchsbetrieb der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau,
Galgenfuhr 21, 96050 Bamberg
AnmeldungBitte das Online-Anmeldeformular der LWG (siehe unten) nutzen. Aufgrund der Corona-Situation kann es zu einer nachträglichen Limitierung der Teilnehmerzahl kommen. Eine frühzeitige Anmeldung wird daher empfohlen. Nicht angemeldete Personen können nicht zum Öko-Gemüsebautag zugelassen werden.
Durchführung:Die Teilnehmer*innen werden in Kleingruppen eingeteilt und rotieren nacheinander durch einzelne Stationen, mit denen die aktuell laufenden Versuche vorgestellt werden. Für jede Station werden 30 Minuten einkalkuliert.
Verpflegung:Coronabedingt keine Verpflegung vor Ort. Die Teilnehmer*innen werden gebeten eigenständig für ihre Verpflegung zu sorgen.
Kosten:Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Coronahinweis:Bitte bringen Sie einen Mund- und Nasenschutz mit. Außerdem ist auf einen Mindestabstand von 1,5 m zu achten. Je nach Inzidenz kann es zu weiteren Vorgaben und Maßnahmen kommen.
Ansprechpartner:Tino Hedrich, 0931/9801-4303, tino.hedrich@lwg.bayern.de

Jetzt schnell sein und gleich einen Platz sichern!

Aktuelle Versuchsthemen:

Öko-Versuche unter Glas und Folie

  • Sortenversuch Bratpaprika „Pimientos de Padrón“ im ungeheizten Folientunnel
  • Tomaten: Verschiebung der Erntespitze durch Rispenschnitt und vorkultivierte Pflanzen
  • Ingwer: kleegrasbasierte Düngemittel (Projekt Nutri@Ökogemüse)
  • Ingwer: verschiedene Pflanzenherkünfte im ungeheizten Folientunnel

Öko-Versuche im Freiland

  • Rhabarber: Sorten mit Hinblick auf den Oxalsäuregehalt
  • Sortenversuch Bratpaprika „Pimientos de Padrón“ im Freiland
  • Robuste Erdbeersorten für den ökologischen Anbau
  • Umsetzung verschiedener Düngeempfehlungen bei Hokkaido-Kürbis
  • Vorfruchtwirkung verschiedener Zwischenfruchtarten bei Zwiebeln
  • Mechanische Beikrautregulierung mit einem Hackroboter der Firma Naio bei Knollenfenchel und Kopfsalat
  • Vergleich verschiedener Bewässerungsstufen bei Weißkohl und Eissalat

Konventionell-integrierte Versuche

  • Benetzungsversuch bei Paprika
  • Vergleich verschiedener Unterlagen bei Schlangengurken mit Hinblick auf bodenbürtige Schaderreger
  • Anbau von Ingwer als Hydrokultur

Die Öko-Akademie Bamberg

Mit dem Programm BioRegio 2030 wird das erfolgreiche Landesprogramm BioRegio Bayern 2020 fortgesetzt. Ziel von BioRegio 2030 ist es, dass 30 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen in Bayern im Jahr 2030 ökologisch bewirtschaftet werden. Die Öko-Akademie in Bamberg übernimmt dabei den Schwerpunkt "Bildung im Ökolandbau" und führt regelmäßig Fachveranstaltungen und Exkursionen durch.

Hinweis

Im Rahmen der Veranstaltung können Bilder entstehen, die eventuell zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.