Hinweise zur Einsendung von Honigproben

Versandadresse

Fachzentrum Analytik - Honiganalytik
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
An der Steige 15
97209 Veitshöchheim

Tel.: 0931 9801-8218
Fax: 0931 9801-8102
E-Mail: kathrin.knoke@lwg.bayern.de

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich für Imkerinnen und Imker des Freistaates Bayern, deren Bienen in Bayern stehen, zuständig sind.
(Ausnahme sind bayerische Wanderimker innerhalb Deutschlands, Flughäfen, Kooperationen.)

Rückstandsanalysen übernimmt das Institut für Bienenkunde in Stuttgart-Hohenheim,
Dr. K. Wallner
Telefon: 0711/459 22662

Glas: DIB Glas oder Neutralglas

  • - (keine Gurken- oder Marmeladengläser, Kunststoffbehälter Glasgröße wie DIB-Glas oder kleiner)

Honigzustand (Menge mindestens 250 g):

  • - verkaufsfertig, Adresse auf dem Glas, nicht auf dem Deckel (auch handschriftlich möglich)
  • - Deckeleinlage
  • - sauber
  • - sehr gut mehrfach gesiebt (Honig ist ein Lebensmittel!)
  • - sehr gut durchmischt (keine Klumpen o.ä. vor allem bei Mischproben)
  • - gut abgeschäumt, keine Wachsteilchen o.ä.
Problemfälle bitte stichpunktartig beschreiben, wie z.B. Verdacht auf Gärung etc.
Die Bearbeitungsdauer ist vom entsprechenden Arbeitspensum abhängig und beträgt vor allem in der Saison mehrere Wochen. Bitte beachten Sie, dass auf Grund des labortypischen Arbeitsprofils, das Telefon nicht ständig besetzt sein kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Begleitschein zur Einsendung einer Honigprobe pdf 51 KB