Getränke

Die Getränkeanalytik konzentriert sich auf die Erfassung der für die Önologie relevanten physikalischen und chemischen Parameter von der Traube bis zum Wein. Die Untersuchung und Beschreibung von Parametern zur Validierung der Qualität von Trauben, Weinen und Bränden ist ein Schwerpunkt der Getränkeanalytik. In diesem Kontext ist die Sensorik als ein umfassendes analytisches Instrument von großer Bedeutung.

Wein

Säuerungsmanagement

W1 Rebsorte Weisser Burgunder Quer

Die Notwendigkeit, die Säure im Wein nachträglich zu steuern, ist für deutsche Winzer ein relativ neues Phänomen. Durch die gestiegenen Durchshchnittstemperaturen der vergangenen Jahre werden die Trauben früher reif, der Zuckergehalt ist höher und der Gehalt an Fruchtsäuren sinkt. Da die Säure jedoch sowohl entscheidend für den Geschmack des Weines ist, und das nicht nur beim Riesling, und gute Säuregehalte den Weinen mikrobiologische Stabilität und ein langes Leben verleihen, wird das Säuerungsmanagement auch bei deutschen Winzern immer wichtiger.   Mehr

Untypische Alterungsnote (UTA)

Reife - Firne

Die „Untypische Alterungsnote“ im Wein (UTA) ist eine negative Veränderung des Weinbuketts, die nicht nur in Deutschland vermehrt Grund zu Beanstandungen gibt. Jungweine wirken bereits alt und besitzen nicht die von vielen Verbrauchern gewünschten frischen und feinfruchtigen Aromen. In Deutschland werden etwa 20% der bei einer Qualitätsweinprüfung beanstandeten Weißweine aufgrund einer UTA abgelehnt. Das Fachzentrum Analytik an der LWG beschäftigt sich seit Jahren mit dem Phänomen.   Mehr

Weinausbau im Betonei

Betonei mit 900 Litern Fassungsvermögen

Nachdem in den letzten dreißig Jahren die Bedeutung von Großbehältern aus dem Werkstoff Beton beim Weinausbau aufgrund systembedingter Nachteile zumindest in Deutschland immer mehr zurückging, wurden neuerdings verstärkt kleinere Tanks ohne Auskleidung, bevorzugt in Ei-Form, wieder beworben und als „Innovation“ dargestellt. Anwender solcher Gebinde versprechen sich die Vorteile wie den Eintrag von Luftsauerstoff durch Beton, somit Reifung des Weines ohne Holzfassgeschmack. An der LWG wurde der selbe Wein in vier verschiedenen Gebinden ausgebaut und durch das FZ Analytik überprüft.   Mehr

Messverfahren

FTIR-Spektroskopie

Ftir Messgerät

Die FTIR-Spektroskopie eignet sich sowohl zur quantitativen Bestimmung von bekannten Substanzen wie auch zur Identifikation von unbekannten Substanzen mittels Spektrenbibliotheken. Sogar ein Beitrag zur Strukturaufklärung des Moleküls ist so möglich. Im Fachzentrum Analytik der LWG wird die die schnelle und nahezu chemikalienfreie Untersuchung mittels FTIR für die Analytik von Mosten, gärenden Mosten, Jungweinen und Weinen sowie Spirituosen eingesetzt.   Mehr

Seminare und Workshops

VOENOS-Workshops

Getränke Voenos Workshop

An der LWG Veitshöchheim finden die alljährlichen VOENOS- Workshops in Zusammenarbeit des Sachgebietes Oenologische und pflanzliche Analytik mit dem Sachgebiet Oenologie und Kellertechnik sowie auch des Sachgebietes Biologische Analytik zu den im fränkischen Weinanbaugebiet aktuellen Problem- und Fragestellungen des jeweiligen Weinjahrgangs statt. Zudem bietet sich für die Kellerwirte und Oenologen auch die Gelegenheit für einen fachlichen Austausch. Behandelt werden ganz unterschiedliche Themen und Fragestellungen. In der Vergangenheit wurde zum Beispiel über die "Erzeugung ansprechender Roséweine" ebenso diskutiert, als auch "Das Mikroskop und seine Anwendung in der Weinbereitung" vorgestellt.  Mehr