Spargel
Sorten

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau führt gemeinsam mit den Gartenbauzentren in Augsburg und in Kitzingen Sortenversuche durch.

Sortenversuch in Kühbach

Der Sortenversuch wurde 2013 angelegt. Geprüft werden 14 frühe bzw. mittelfrühe Sorten und sechs späte Sorten. Der Versuch wird von Herrn Thomas Schuster vom Gartenbauzentrum Bayern Süd-West am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Augsburg betreut.

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Thomas Schuster: Spargel Langzeitsortenversuch, Kühbach pdf 508 KB

Im Auftrag der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau führte ein Team unter Leitung von Dr. Detlef Ulrich vom Julius Kühn-Institut (JKI) Quedlinburg 2014 eine Spargelverkostung von zwölf frühen und einer späten Versuchssorte durch. Aus Kapazitätsgründen konnten 2015 nur zwölf frühe Sorten verkostet werden. Im Rahmen der sensorischen Profilanalysen wurden 24 sensorische Parameter und ein subjektive Akzeptanzwert bestimmt.

Sortenversuch in Unterfranken

Der Versuch zur Verspätung mit sieben Sorten und drei Stämmen wurde im April 2012 gepflanzt. Der Versuch wird von Frau Christine Müller vom Gartenbauzentrum Bayern Nord am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kitzingen betreut.

Ergebnisse finden Sie unter dem Link:

http://www.aelf-kt.bayern.de/gartenbau/erzeugung/131780/index.php Externer Link

Landessortenversuch Spargel (2006 - 2012)

Der wirtschaftliche Erfolg im Spargelbau hängt wesentlich von der richtigen Sortenwahl ab. Hinsichtlich Qualität und Ertrag gibt es bei den Spargelsorten große Unterschiede, die neben der genetischen Leistungsfähigkeit vom Standort und Klima bedingt sind. Da im Vergleich zu anderen Gemüsekulturen Spargel über mehrere Jahre am gleichen Standort kultiviert wird, ist die richtige Sortenwahl von großer Bedeutung.

Landessortenversuch Spargel (2006 - 2012)