Ökologischer Anbau

Fragen zum ökologischen Anbau werden im Gemüsebauversuchsbetrieb der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Bamberg bearbeitet. Im Vordergrund stehen dort Versuche zum ökologischen Gemüsebau im Freiland und Gewächshaus. Der Betrieb ist als Ökobetrieb anerkannt, dabei werden die Naturland-Richtlinien beachtet.
Logo der Öko-Akademie Bamberg mit Schriftzug Öko-Akademie umrahmt von vier Blättern

Mit dem Programm „BioRegio 2020“ verfolgt die Bayerische Staatsregierung das Ziel, die Erzeugung von Öko-Lebensmitteln in Bayern im Zeitraum 2012-2020 zu verdoppeln. Die Öko-Akademie in Bamberg übernimmt dabei den Schwerpunkt "Bildung im Ökolandbau" und führt regelmäßig Fachveranstaltungen und Exkursionen durch.  Mehr

Im Fokus

Neue Düngeverordnung
Leitfaden zur Düngeverordnung / Düngebedarfsermittlung für den Gemüsebau

Feldarbeiten im Gemüsebau

Die neue Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Im nachfolgenden Leitfaden sind die wichtigsten Punkte, die ein Gemüse produzierender Betrieb zu beachten hat, verständlich zusammengefasst.   Mehr

Aktuelles

Seminar der ÖkoAkademie Bamberg
Anbau von Bio-Beerenobst (Grundlagenkurs)

dunkle Früchte der Apfelbeere

Die Öko-Akademie Bamberg führt auf vielfachen Wunsch ein zweitägiges Seminar zum Thema "Bio-Beerenobst" durch, an dem Mitarbeiter der LWG maßgeblich mitwirken. Es wird eine große Anzahl von Interessanten Vorträgen angeboten, die alle wichtigen Themen wie Pflanzung, Pflege, Sortenwahl, Pflanzenschutz und Vermarktung von Bio-Beerenobst behandeln.  Mehr

Fachexkursion der Öko-Akademie
Bayerische Christbaumanbauer zu Besuch im Sauerland

Christbaumplantage mit gepflanzte Tannenbäume, Hintergrund Wald, Wiese, Feld und bewölkter Himmel

Mit einer Anbaufläche von rund 2.000 Hektar ist der Weihnachtsbaum eine oft unterschätzte, aber dennoch sehr wichtige Kultur für die bayerische Landwirtschaft. Als größtes Anbaugebiet agiert dabei der Spessart, insbesondere der Sinngrund an der Grenze zu Hessen. Der ökologische Anbau von Weihnachtsbaumen spielt dabei zunehmend eine Rolle. Nach einem erfolgreichen Umstellungsseminar im Frühjahr 2018, das von der LWG und der ÖKOmene Bayern organisiert wurde, folgte im Mai 2019 eine zweitägige Exkursion ins Sauerland, an der ca. 25 Anbauer teilnahmen.  Mehr

Öko-Gemüsebautag 2019
Blühstreifen und Blühpakt für mehr Biodiversität

Eine Biene sitzt in der Mitte einer blauen Blüte von der Blumenwiese

Das Thema "Biodiversität" ist spätestens seit dem bayerischen Volksbegehren "Rettet die Bienen" in aller Munde. Die Landwirtschaft nimmt dabei eine Schlüsselfunktion ein, da durch nachhaltige und vielfältige Anbaukonzepte auch ein aktiver Artenschutz erreicht werden kann. Beim jährlichen Öko-Gemüsebautag am 2. Juli 2019 im Versuchsbetrieb Bamberg der LWG, wurden am Vormittag im Zuge einer Vortragsreihe Strategien vorgestellt, wie Gärtner und Landwirte sowohl ihre Hofstellen also auch die Äcker mit Blühstreifen, Säume sowie Rückzugsorte für Kleinstlebewesen biologisch aufwerten können. Den Nachmittag konnten die rund 110 Teilnehmer nutzen, um sich über die aktuellen Versuche im Gemüsebau zu informieren.  Mehr

Versuchsberichte

2009 - 2018
Gemüsebauversuche - ökologischer Anbau

Eissalat (Herbst) Sortenversuch, Sommershausen, Niederbayern

Im ökologischen Gemüsebauversuchsbetrieb in Bamberg werden jedes Jahr zahlreiche Sorten-, Anbau-, Lager- und Düngungsversuche durchgeführt. Untersucht wird dabei die ganze Bandbreite an Gemüse, von Salat über Wurzelpetersilie bis hin zu Erdbeeren. Die Versuchsergebnisse sollen den Anbauern aktuellen Informationen und Empfehlungen zur Sortenwahl und zeitgemäßen Anbauweisen an die Hand geben.  Mehr