Forschungsprojekt
Urban Gardening: Gemüse vom Dach - Projektphase II

Anbau von Kopfsalat auf dem Dach.
Systeme zur Dachbegrünung bieten bereits die Grundlage zur nachhaltigen Nutzung mit Nahrungspflanzen. Die Bewässerung und Düngung können in einem Kreislauf erfolgen und sparen somit Wasser und Nährstoffe. Damit werden auch Eintragungen ins Grundwasser verhindert.

Zielsetzung

Optimierung von Anbausystemen zur Nahrungsmittelproduktion auf extensiven Dachbegrünungen. Extensive Dachbegrünungen sollen in zirkulierenden Wasser- und Nährstoffkreisläufen betrieben werden und zur Nahrungsmittelproduktion genutzt werden. Es sollen Wasser- und Nährstoffbilanzen erstellt werden. An weiteren Standorten soll die praktische Umsetzbarkeit des Anbausystems untersucht werden.

Stand Sommer 2016

Die Produktion einzelner Gemüsekulturen auf dünnschichtigen Dachsystemen kann durch eine ausreichende Bewässerung und Düngung erfolgen. Aufgrund des anfallenden Überschusswassers kann es zu Auswaschungen der Nährstoffe ins Grundwasser kommen. Beim Auffangen dieses Drainwassers kann es aufbereitet und erneut zur Bewässerung und Düngung genutzt werden. Dies schont die Umwelt und spart Ressourcen. Die Verwendung organischer Düngemittel bei der Gemüseproduktion auf Dachsubstraten wurde bisher kaum untersucht. Aufgrund der geringen organischen Substanz in mineralischen Dachsubstraten sind verringerte Nährstoffumsetzungen für die Pflanzen bei einer organischen Düngung zu erwarten. Die genauen Auswirkungen auf die Pflanzenentwicklung in diesem Systemaufbau wurden noch nicht untersucht.

Der praktische Einsatz des Anbausystems wurde bisher kaum untersucht. Auf neuen Dachflächen werden Gemüsekulturen angebaut. Vor allem in Hinblick auf mögliche Schadstoffbelastungen der Nahrungspflanzen werden Untersuchungen durchgeführt.
Die entwickelten Systeme zur Nahrungsmittelproduktion werden auf 24 Dachmodellen getestet.

Dachmodelle

Erdbeeren bieten für die frische Ernte eine interessante Alternative auf dem Dach.

Erdbeeren

Ausreichend Wasserspeicher wird für Starkregenereignisse benötigt.

Wasserspeicher

Vor allem Gurkenpflanzen sollen erstmalig im Jahr 2016 auf dem Dach getestet werden.

Gurkenjungpflanzen

Erstmals wird ein System im Wasserkreislauf betrieben.

Kreislauftechnik

Poster

Eine Posterserie Rund um das Thema "Urban Gardening: Gemüse auf dem Dach" zum Ausdrucken für Ihre Veranstaltungen finden Sie unter "Publikationen"; dort das Thema Bauwerksbegrünung und unter Typ Poster anklicken oder einfach im freien Suchfeld Gemüse eingeben.
Projektdaten
Projektleitung: Jürgen Eppel
Projektbearbeiter: Florian Demling, Rainer Berger
Laufzeit: 01.04.2016 bis 31.03.2019
Finanzierung: Bayer. Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Förderkennzeichen: KL/16/01