Bienen

Das Fachzentrum Bienen der bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim ist Forschungseinrichtung und Kompetenzzentrum für den Bereich Bienen und Imkerei. Das Fachzentrum Bienen versteht sich in erster Linie als kompetenter Partner und Dienstleistungseinrichtung der bayerischen Imker, ihrer Verbände und aller mit der Bienenhaltung befassten Institutionen. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Bienen für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen ist das Fachzentrum auch Ansprechpartner, wenn es um die gesellschaftlichen Leistungen der Bienenhaltung geht.

Aktuell

Varroakontrolle
Besteht die Gefahr einer Reinvasion von Milben?

Beuten mit offenen Diagnoseschieber

Auch nach einer erfolgreichen Sommerbehandlung der Bienenvölker gegen die Varroa, können solange die Bienen aktiv sind Probleme mit der Varroa entstehen. Durch Reinvasion von Milben kann ein bedrohlicher Befall in kurzer Zeit entstehen. Imker sollten deshalb derzeit regelmäßig (alle 7 bis 14 Tage) den natürlichen Milbenabfall mit einer Ölwindel kontrollieren.  Mehr

Wir bilden aus!
Ausbildungsstelle zu besetzen

Ausbildungssituation

Im Fachzentrum Bienen der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim ist zum 01.09.2018 eine Ausbildungsstelle im Ausbildungsberuf Tierwirt/-in der Fachrichtung Imkerei zu besetzen.  Mehr

Sommertrachternte, Vermarktungssituation und Pollenernte 2017
Online-Umfrage

Wabe entdeckeln

Die diesjährige Honigernte dürfte in den meisten Regionen Deutschlands und in den angrenzenden Ländern abgeschlossen sein. Wie in den Vorjahren ist eine Statistik über die Ernteergebnisse des Sommers und die Vermarktungssituation geplant. Neu dabei Fragen zur Pollenernte.  Mehr

Varroakontrolle
War die Varroabehandlung erfolgreich?

Milbenauswaschung mit Doppelsieb

Die erste Behandlung der Bienenvölker gegen die Varroamilbe sollte durch die Imker erfolgt sein. Bedingt durch kleinklimatische Verhältnisse und andere Einflussfaktoren ergeben sich jedoch Unsicherheiten in der Wirksamkeit der Behandlung. Um zu überprüfen, ob die Reduktion der Milben ausreichend war, wird empfohlen eine Erfolgskontrolle durchzuführen.   Mehr

LWG untersucht Geheimnis der Drohnensammelplätze
Wenn Drohnen Drohnen fangen

Octocopter in der Luft vor weiß-blauem Himmel

Nach dem Spaß kommt der Tod: Denn nach der Verpaarung auf dem Hochzeitsflug mit einer jungen Bienenkönigin hat der Drohn, die männliche Honigbiene, sein Dasein erfüllt und stirbt. Doch so schnell der Zauber des Hochzeitsfluges begonnen hat, wird es wieder ruhig am Drohnensammelplatz – einem bisher noch nicht vollständig geklärten Mysterium ...  Mehr

Verwandte
Die Wespen-Zeit ist wieder da!

Wespen im Bienenvolk

Ab Ende Juli ist die Zeit, in der Wespen zunehmend wahrgenommen werden. Für Imker sind Wespen, die ohne größere Probleme in Bienenstöcke gelangen, oftmals ein Hinweis auf geschwächte Völker. Ablenkfütterungen für Wespen mit Honig sind unbedingt zu vermeiden, da hierdurch Räuberei bei den Bienen ausgelöst werden kann ...  Mehr

Aktuelles aus dem Bienenvolk
Veitshöchheimer Imkertag 2017

Besucher in der LWG-Imkerei vor technischen Anlagen

Am Sonntag, den 09.07.2017, summte und brummte es an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) besonders gewaltig. Denn im Rahmen des alljährlichen Imkertages öffnete das Fachzentrum Bienen seine Pforten und informierte in Kurzvorträgen über aktuelle Forschungsprojekte ...  Mehr

Maßnahmen zur Sicherung
Qualitätssicherung beim Bienenwachs

Wachsblöcke im Lager

Bienenwaben stellen die Lebensgrundlage in einem Bienenvolk dar. Alle Abläufe im Volk finden auf den Waben statt. Die Zellen dienen zum Speichern von Honig und Blütenpollen sowie zur Aufzucht von junger Brut. Die Sicherung der Wachsqualität spielt deshalb für Imker eine zentrale Rolle.   Mehr

Jetzt auch Wachsverfälschungen!
Projekt Bienengesundheit: Wachsqualität

Wachsblöcke im Lager

Imkerinnen und Imker haben im Jahr 2017 die Möglichkeit ihre Wachsprobe hinsichtlich Verfälschungen analysieren zu lassen. Der Bienengesundheitsdienst Bayern ermöglicht ab sofort entsprechende Untersuchungen. Hierzu steht ein Kontingent an kostenfreien Analysen zur Verfügung.   Mehr

LWG baut Zusammenarbeit mit Georgien aus
Intensive Zusammenarbeit im Bildungsbereich zeigt erste Erfolge

Gruppenbild georgische Delegation mit Dr. Hermann Kolesch

Gleich zwei hochkarätige Delegationen besuchten am 06.07.2017 die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim und informierten sich über das Forschungs-, Bildungs- und Beratungsangebot im Bereich des Garten- und Weinbaus sowie der Bienenhaltung und Imkerei ...  Mehr

Meldung des Friedrich-Löffler-Instituts
Konzept zur Bekämpfung des kleinen Beutenkäfers

Beutenkäfer adult

Durch den weltweiten Handel mit Bienen wurde der Kleine Beutenkäfer um die Jahrtausendwende nach Amerika und Australien eingeschleppt und breitete sich dort in kürzester Zeit über weite Gebiete aus. Trotz EU-weiten Einfuhrbeschränkungen wurde Aethina tumida im September 2014 in Süditalien (Kalabrien und Sizilien) nachgewiesen.   Mehr

weitere Meldungen

Prüfung 2015-2016
Bericht zur Leistungsprüfung

Nadeltest

Die Ergebnisse der letzten Leistungsprüfung finden Sie auf unserer Informationsseite zur staatlichen Leistungsprüfung. Hierzu wurden im Bericht die Besonderheiten im Prüfjahr und die Ergebnisse in der zentralen Zuchtwertschätzung zusammengefasst und grafisch aufbereitet.  Mehr

Spätsommerpflege
Trachtende erreicht!

Honig-Kurs

Die Trachtnet-Waagen in Bayern weisen mittlerweile in vielen Regionen auf ein Ende der Honigsaison hin. Zum Teil ist die Entwicklung bereits seit Anfang Juli rückläufig. Die Imker sollten deshalb die Spätsommerpflege und insbesondere die Behandlung der Völker gegen die Varroa planen.  Mehr

Varroabefall
Bienenvölker auf Varroabefall kontrollieren!

Varroa Milbe braun Mikroskop

Vor der Sommerbehandlung der Bienenvölker sollte die Belastung durch die Varroamilben geprüft werden. Hierzu stehen verschiedene Kontrollmethoden zur Verfügung! Je nach Befallsgrad werden Zeitpunkt und Behandlungsmaßnahmen ausgewählt. Eine Vorabkontrolle ermöglicht auch eine schnellere und aussagekräftigere Beurteilung des Behandlungserfolges.  Mehr

Bienenfressende Tiere
Die asiatische Hornisse

Bitte einen Bienen warten am Flugloch

Die asiatische Hornisse fängt als Gruppe heimkehrende Sammelbienen insbesondere am Flugloch ab. Die Honigbienen stellen daraufhin oftmals Ihren Flugbetrieb ein. Aufgrund der Jagdstrategie und ihres Vermehrungspotentials kann sie zu Problemen und Schäden bei Bienenvölkern führen. Das in Europa eingeschleppte Insekt verbreitet sich derzeit auch in Deutschland.   Mehr

Schwerpunkte

Infobrief

  • Logo Infobrief Bienen

Individuelle Beratung

Informationen online