Stadtgrün und Landschaftsbau

Wir sind Dienstleister für die Planungs- und Ausführungspraxis im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Wir betreuen darüber hinaus kommunale und staatliche Einrichtungen des Grünflächenbaus und der Grünflächenpflege.

Aktuell

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.
Grüne Dienstleistungen für eine bessere Zukunft!

Nachlese GaLaBau-Herbst 2019
Eine Staude – viele Möglichkeiten

Führung über die ein- und mehrjährigen Ansaatflächen für den Siedlungsbereich.

Sie bringen Farbe in den urbanen Siedlungsbereich, dienen als Pollen- und Nektarlieferant für Insekten, sind darüber hinaus leicht in der Pflege und trotzen auch dem Klimawandel: Über 170 Experten informierten sich am Montag, den 01. Oktober 2019 beim 14. GaLaBau-Herbst über den Einsatz und die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Stauden.   Mehr

Facharikel
Pflanzen für Versickerung und Retention

Dieselbe Mulde im Juni 2015.

Versickerungsmulden sind neben weiteren Maßnahmen zur Retention und Versickerung von Niederschlagswasser ein Baustein der Überflutungsvorsorge. Darüber hinaus bergen sie ein großes Gestaltungspotenzial und können einen wichtigen Beitrag zur Klimaverbesserung in der Stadt leisten. In verschiedenen Projekten der LWG konnte sich eine Reihe von Stauden und Gräsern in derartigen Anlagen bewähren.  Mehr

BuGG-Tagung in Würzburg
Grüne Aussichten für die Stadt!

Johanne Bohl mit Kongressteilnehmern vor der mit Pflanzen bewachsenen Wand an der Forschungsstation.

© ZAE Bayern

Enge Häuserschluchten, verzweigte Straßen und überall ein monotones Bild aus Grau in Grau: Beton und Asphalt prägen das Bild unserer Städte. Doch es gibt einen grünen Hoffnungsschimmer am Horizont – der Fassaden- und Dachbegrünung sei Dank! Am 18. September trafen sich die führenden Gebäudegrünexperten aus Deutschland in Würzburg und diskutierten über Möglichkeiten und innovative Ansätze.  Mehr

Fachartikel
Bodenvorbereitung für Pflanz- und Ansaatflächen – Wirtschaftlich und effizient?

Das Haus ist fertig, doch im Garten hat sich Spontanvegetation etabliert.

Die Vorbereitung des Bodens vor dem Bepflanzen oder Aussäen ist ein für das Erreichen des Begrünungszieles sehr wichtiger Schritt. Neben der Unterboden- und Oberbodenlockerung, der Verbesserung des Bodens und der Planie geht es auch darum, unerwünschten Aufwuchs vorab zu schwächen oder gar zu beseitigen. Es werden Möglichkeiten beschrieben, die den Einsatz von chemischen Mitteln ersetzen sollen.  Mehr

Fachartikel
Bienenweiden für Stadt und Land

Blutbiene auf Sonnenhut

Als Reaktion auf den Klimawandel mit langen Trockenphasen und hohen Temperaturen werden derzeit Bienenweiden für den Siedlungsraum und landwirtschaftliche Flächen getestet. Hier liegt der Focus auf extensiver Pflege (max. einmal im Jahr, Ende Winter) und einer zuverlässigen Blütenvielfalt ab Juli.   Mehr

Fachartikel
„Veitshöchheimer Bienenweide“ auf ökologischen Vorrangflächen im Greening mit Faktor 1,5 anrechenbar!

Perlmuttfalter auf Wiesenflockenblume

Die mehrjährige, artenreiche Wildpflanzenmischung „Veitshöchheimer Bienenweide“, die speziell auf die Ansprüche von Honigbienen ausgelegt ist, sorgt mit ihrer Blütenvielfalt für eine Vielzahl weiterer Blütenbesucher. Wildbienen, Schmetterlinge aber auch Käfer und viele weitere Insekten finden Nahrung in der Veitshöchheimer Bienenweide.   Mehr

Mit Landwirtschaft Lebensraum erzeugen!
Wildpflanzenmischungen für die Biogasanlage - Was konventionelle Landwirte heute schon tun können, um die Biodiversität in der Agrarlandschaft zu fördern.

Ernte des Veitshöchheimer Hanfmix im zweiten Standjahr: Es dominieren Fenchel, Wilde Karde und Färberkamille. (Bildautor: Dominik Kretzer)

Seit dem Volksbegehren für mehr Artenvielfalt in Bayern wächst der Druck auf die Landwirtschaft, sich mehr für den Artenschutz und die Biodiversität in der Agrarlandschaft einzusetzen. Hierbei wird von der Bevölkerung leider oft übersehen, dass ein Landwirt wirtschaftlich handeln und manchmal Entscheidungen treffen muss, die auch seinem eigenen ökologischen Bewusstsein ...  Mehr

Fachartikel
Gebietseigene Gehölze und gebietseigenes Saatgut

Bei gebietseigenem Saatgut gibt es bundesweit zwei nach VOB/A gleichwertige Zertifizierungssysteme.

Ab März 2020 müssen gemäß § 40(1) BNatSchG in der freien Natur, also außerhalb des Siedlungsbereichs und nicht auf land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen, gebietseigene Pflanzen verwendet werden. Seit 2010 ist die LWG in Arbeitsgruppen in Bayern und auf Bundesebene beteiligt, die sich um den Aufbau praxistauglicher Systeme hierfür bemühen.   Mehr

Fachartikel
„Klimabäume“ – welche Arten können in Zukunft gepflanzt werden?

Fraxinus ornus, ein kleiner hitzeverträglicher Baum.

Der größte Teil deutscher Straßenbäume machen lediglich sechs Arten und deren Sorten aus. Die Vitalität dieser Arten wird zunehmend durch Krankheiten und Schädlinge sowie den Folgen des Klimawandels beeinträchtig. Verschiedene Versuchsanordnungen sowie Empfehlungen von deutschen als auch niederländischen Baumschulen geben dazu Empfehlungen, die in diesem Beitrag zusammengeführt werden.  Mehr

Fachartikel
Der Elektroantrieb im GaLaBau startet langsam

Weißes Elektroauto im Einsatz - noch etwas Besonderes, denn fast alle Transporter im GaLaBau werden von fossilen Kraftstoffen angetrieben. .

Auswertung bundesweiter Daten: Elektro-Nutzfahrzeuge im Garten- und Landschaftsbau sind selten, aber sie sind da. Die Akkutechnik kommt nach den guten Erfahrungen bei den Handgeräten langsam aber sicher auch im Nutzfahrzeugbereich an.   Mehr

Einweihung Klimabaumstele in Würzburg
Bäume von Morgen im Stadtteil von Morgen

Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Jürgen Eppel enthüllen die Stele.

Im neuen Würzburger Stadtteil Hubland wachsen nicht nur Bauten aus Beton in die Höhe: Mit ganz besonderen Bäumen hat der Stadtteil von Morgen auch Grün, dass den Herausforderungen von Morgen gewachsen ist. Mit der Enthüllung einer Informationsstele über das Projekt "Stadtgrün 2021" durch OB Christian Schuchhardt, wurde am 16. Mai die 2. Klimabaumallee in Würzburg feierlich eingeweiht.  Mehr

Im Fokus

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Stadtgrün 2021: Neue Bäume braucht das Land!

Schwerpunkt Stadtgrün 2021

Sichtung und Erprobung von zukunftsträchtigen Baumarten aus dem (süd-)osteuropäischen, aber auch nordamerikanischen und asiatischen Raum, die auf Grund ihrer Eigenschaften potentiell in der Lage sind, den prognostizierten Klimabedingungen unserer Städte zu trotzen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Klima-Forschungs-Station – Entwicklung und Optimierung begrünbarer Klimafassaden

Gesamtaufnahme der Klima-Forschungs-Station mit Winterlinde und Fassadenprüfstand.

Ziel der Klima-Forschungs-Station ist es, mit innovativen Fassadenmaterialien und Kühlkomponenten in Kombination mit standortgerechten Begrünungssystemen mit hoher Verdunstungsleistung ein energetisch und physiologisch günstiges Mikroklima an der Fassade zu erzeugen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Urban Gardening – Nahrungsmittelproduktion auf überbauten Flächen

Gemüseernte auf dem Dach.

Bauwerksbegrünungen sollen zur Nahrungsmittelproduktion untersucht werden. Es werden extensive Dachbegrünungen in ein neues System für einen Anbau von essbaren Pflanzen umgestaltet sowie an wandgebundenen Fassadenbegrünungen (Living Walls) die Produktion mit unterschiedlichen Systemen untersucht.   Mehr

LandSchafftEnergie
Energiemanagement im Garten- und Landschaftsbau

Header Energieberatung

Der Bayerische Staat stellt landesweit ein „Expertenteam Energiewende im ländlichen Raum“ zusammen. Auch der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau profitiert vom Programm „LandSchafftEnergie“. Ím Projekt werden die wissenschafltichen Grundlagen für ein erfolgreiches Energiemanagement in diesem Bereich erarbeitet.  Mehr

Forschungsprojekt
Energie aus Wildpflanzen: Wild, bunt, stark!

Schwerpunkt Energie aus Wildpflanzen

Seit 2008 entwickelt die LWG zusammen mit Projektpartnern aus ganz Deutschland (u.a. LfL und TFZ) artenreiche mehrjährige Wildpflanzenmischungen für die Biogasproduktion. Eine sinnvolle Kompromisslösung, die einerseits eine ökonomische Biogasproduktion ermöglicht, andererseits den Tieren der Agrarlandschaft noch attraktive Lebensräume bietet  Mehr

Termine

  • 21.01.
    -22.01.

    52. Veitshöchheimer Landespflegetage

Demonstrationsflächen am Institut

Ansaaten - Saatgutmischung Veitshöchheimer Farbenmix, 2. Standjahr

Bunte und vielfältige Ansaaten für Stadt & Land

Themenübersicht

  • Header Merkblätter
  • Button Pflanzenverwendung

Versuchsberichte

  • Logo FLL Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau
  • Logo Hortigate
  • Logo UFORDAT Umweltforschungsdatenbank Umweltbundesamt