Weinbau

An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau werden, einzigartig in Deutschland, gebündelt in einer Einrichtung wichtige Belange des Weinbaus und der Weinwirtschaft in Bayern bearbeitet. Neben der angewandten Forschung, der Beratung unserer Weinbaubetriebe, der Förderung und Lehre, sind dies die Berufsausbildung, der Vollzug des Weinrechts und in Verbindung mit dem Weintourismus die Entwicklung des ländlichen Raums.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft Youtube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.

Aktuell

29. und 30. Januar 2019
Fränkische Weinwirtschaftstage / Veitshöchheimer Weinbautage

Weinbautage: Blick über Zuhörerköpfe aufs Podium

Die informative Veranstaltung rund um den Wein bietet am Morgen des ersten Tages die Leitthemen Konsortium Franken g.U. und 360 Jahre Silvaner. Der Nachmittag stellt sich den Herausforderungen rund um das Jahr 2018 und den Klimawandel. Der zweite Tagungstag beschäftigt sich mit Frankens internationaler Kompetenz, abgerundet mit einer Lehrweinprobe: "Wie schmeckt die große Weinwelt?"  Mehr

Lehrgang Gästeführer 2019
Zum Botschafter für Franken werden!

Eine Gästeführerin steht in einem Torbogen, der in einen Weinkeller hinunterführt und lädt die Besucher ein mitzukommen;  darüber rankt ein Rebstock

Die Gästeführer – Weinerlebnis Franken bieten ein attraktives und erfolgreiches Dienstleistungsangebot für die Fränkische Weinregion. Sie agieren als Bindeglied zwischen dem Winzer, der Weinbaugemeinde und dem Gast. Die LWG organisiert 2019 einen weiteren Lehrgang.  Mehr

Destillat aus altem Kulturobst
Genuss aus der Heimat – Bitte 'ne Quitte!

Ein Glas mit Quittenbrand steht auf einem Holztisch neben reifen Quitten

Gelee, Fruchtaufstrich, Kompott, Konfekt, Saft und vieles mehr: Sie ist ein wahrer Tausendsassa in Sachen Weiterverarbeitung, schmeckt teilweise sogar auch roh und gehört mit einer Anbaugeschichte von 6.000 Jahren zu den ältesten Kulturobstarten überhaupt – die Quitte. Doch in den letzten Jahren ist es sehr ruhig geworden um den „Quittenapfel“ (Cydonium).  Mehr

Einfach magisch!
Churfranken und Stetten bereichern terroir-f-Ensemble

Weinköniginnen und Vertreter der Gemeinden beim Durchschneiden eines Bandes

Gebler © Erlenbach

Magie – die Kunst, den Geist zu verzaubern: Mit Churfranken (westliches Franken zwischen Odenwald und Spessart) sowie Stetten (Lkr. Main-Spessart) bekommen die bisher 11 terroir-f-Punkte architektonisch ausdrucksstarke Verstärkung, um den fränkischen Tourismus weiter zu beflügeln.  Mehr

Besuch im Steilhang
„Hochprozentige“ Weinlese mit Staatsministerin Michaela Kaniber

Michaela Kaniber nascht eine Traube; dahinter steht MdL Oliver Jörg

Bei einer besonders "hochprozentigen" Weinlese verschaffte sich Staatsministerin Michaela Kaniber am Thüngersheimer Scharlachberg (60 Prozent Steigung) einen Eindruck von der Weinkulturlandschaft der Steillagen, bewunderte modernste Lesetechnik beim Einsatz eines Steillagenvollernters und ließ sich die geernteten Rieslingtrauben mit 90 Grad Öchsle auch schmecken.  Mehr

VitiMonitoring
Information schafft Vorsprung!

Screenshot von Vitimonitoring, Karte mit bunten Punkten für Meldungen

Dies gilt auch für den Rebschutz. Seit vielen Jahren melden die fränkischen Rebschutzwarte von ihrer Gemarkung die Entwicklungsstadien, das Auftreten und die Intensität von Krankheiten oder Schädlingsbefall an den Reben. Mit VitiMonitoring ist nun eine Online-Eingabe möglich und damit auch eine grafische Darstellung der Rebschutzsituation des gesamten Weinbaugebietes.   Mehr

Regelung nach Düngeverordnung
Tresterausbringung im Weinberg

Trester in der Rebzeile auf einer Dauerbegrünung ausgebracht, Reben in Herbstfarben

Trester gilt auf Grund seines Nährstoffgehaltes als Wirtschaftsdünger. Die Ausbringung von frischem Trester zu einem Zeitpunkt an dem die Rebe keinen Düngebedarf mehr hat, ist nur zulässig, wenn dies auf begrünten Gassen erfolgt. Trester ist als organisches Düngemittel zu bewerten und in der Düngeberechnung des folgenden Jahres einzubeziehen.  Mehr

Veröffentlichungen und Formblätter
Neue Düngeverordnung (DüV)

Zwei Paragraphen-Zeichen vor Säcken voller Dünger

Die neue bundesweit geltende Düngeverordnung ist am 2. Juni 2017 in Kraft getreten. Mit dem Ziel, das Risiko von Gewässer- und Luftverunreinigungen zu reduzieren, wurde der rechtliche Rahmen für die gute fachliche Praxis beim Düngen darin neu festgelegt. Die neuen Regelungen haben direkten Einfluss auf die Düngepraxis im Weinbau.  Mehr

Rebschutz und Weinrecht
Die Reblaus - ein gelöstes Problem!?

Reblaus mit Eiern in aufgeschnittener Blattgalle

Die Reblaus ist einer der problematischsten Schädlinge im Weinbau. Mit Wildreben aus Nordamerika gelangte sie Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa. Durch das Pfropfen der europäischen Rebsorten auf widerstandsfähige Unterlagen schien dieses Problem gelöst zu sein.  Mehr

weitere Meldungen

Pilotprojekt "Weinbau 2025“
Neue Wege zu mehr Biodiversität im Weinbau

Eine rotflügelige Ödlandschrecke sitzt auf einem Finger

Rund 50 Vertreter von Stadtrat und Weinbauverein aus Iphofen besuchten den Thüngersheimer Scharlachberg und informierten sich über die praktische Umsetzung des Biodiversitätsgedankens anhand des Pilotprojektes "Weinbau 2025". Neben Blühstreifen und Steinriegel konnte dabei auch die "rotflügelige Ödlandschrecke" bewundert werden, die am Scharlachberg jetzt wieder häufiger anzutreffen ist.  Mehr

Nachtrag Kellerwirtschaftskurs
Von der Traube zum Wein - Oenologische Empfehlungen 2018

Der Referent steht vor einer Powerpräsentation mit dem und Bildern zu Untersuchungsproben für Reifemessungen

„Von der Traube zum Wein“ - rund 200 Winzerinnen und Winzer informierten sich am 31. August 2018 über die phänologische Reifeentwicklung, durch den Trockenstress bedingte Inhaltsstoffe in den Trauben und über Traubenverarbeitung des Jahrganges 2018.  Mehr

Vergärung edelsüßer Weine
Qualitätssteigerung durch optimale Gärbedingungen

Eingetrocknete Trauben in einer Plastikkiste

Durch die anhaltende trockene Witterung eignet sich der Jahrgang 2018 besonders gut für die Produktion von edelsüßen Weinen. Die Beeren verlieren sukzessive an Wasser, und der Zucker sowie alle anderen Inhaltsstoffe werden aufkonzentriert. Die dadurch resultierenden Rosinen bringen hochgrädige und fruchtige Süßweine hervor, ohne dass Botrytis entsteht. 

Alle Informationen auf einen Blick (LWG-Beitrag aus Rebe&Wein) pdf 631 KB

Weingesetz
Allgemeinverfügung Säuerung 2018

Blick auf Weinberge mit Erntehelfer, der einen Eimer voller Trauben trägt.

Die Säuerung von frischen Weintrauben, Traubenmost, teilweise gegorenem Traubenmost, Jungwein und Wein des Jahrgangs 2018 ist durch Allgemeinverfügung der LWG ab dem 20.08.2018 zugelassen.  Mehr

TOP-Jahrgang 2018
Verabschiedung Weinbaunachwuchs

Gruppenbild der Absolventen und Absolventinnen die ihre Dauem nach ob halten

Die Anspannung der Abschlussprüfung ist verflogen und der Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft ist gelegt: Erleichtert und mit strahlenden Gesichtern nahmen 31 Winzer/innen und sechs Weintechnologen/innen ihre Zeugnisse und Urkunden im Rahmen der Freisprechungsfeier 2018 in der Abfüllhalle des Weinbauversuchsbetriebes der LWG in Veitshöchheim entgegen.  Mehr

MdB Artur Auernhammer zu Gast in Franken
Bewässerung, Biodiversität und Frankens geschützte Ursprungsbezeichnung

Dr. Daniel Heßdörfer im Weinberg im Gespräch mit Artur Auernhammer

Bei einer Rundreise informierte sich der weinbaupolitische Sprecher im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft des Bundestages zusammen mit MdB Dr. Anja Weisgerber und Paul Lehrieder über die aktuelle Situation im fränkischen Weinbau. Neben Einblicken in regionale Weinbaubetriebe standen vor allem die Förderung der Biodiversität und eine nachhaltige Bewässerung im Mittelpunkt.  Mehr

Mit offenen Augen durch Weinberg und Rebschule
Eine goldene Pfropfrebe?! Was es nicht alles gibt ...

Eine Hand hält die goldfarbene Pfropfrebe

An alle Goldschürfer: Bevor das große Suchen und Graben in den bayerischen Weinbergen losgeht eines vorweg: Goldene Pfropfreben sind dort nicht zu finden! Diese gibt es nur an der LWG in Veitshöchheim und auch nur dann, wenn der Anlass besonders würdig ist, was bei 40 Dienstjahren als Sachverständiger für die Anerkennung von Rebenpflanzgut aber eindeutig der Fall ist!  Mehr

Mission “Tonamphore”
Georgische Tradition trifft Bienenwachs aus Bayern

Michael Römmelt steckt scheinbar bis zum Hals im Sand und lacht dabei.

Weinbau-Azubi Michael Römmelt ist derzeit auf einer ganz besonderen Mission unterwegs: Augerüstet mit Heißluftfön und Wachsplatten sucht er nicht nur die Nadel im Heuhaufen; ihm steht dabei auch der Sand bis zum Hals. Denn bei der "Mission Tonamphore" will ein kleines Leck im vergrabenen Qvevri aus Georgien gefunden und versiegelt werden - mit ganzem Körpereinsatz und bayerischem Bienewachs.  Mehr

Weinbauprojekt der Studierenden
Trommeln am „Point of Sale“

Zwei Studierende in einem Supermarkt beim Einschenken von Wein an einem Holzfass mit vollen Regalen mit Weinflaschen im Hintergrund

Was hat Physik mit Wein zu tun? Mehr als man zunächst vielleicht denkt! Mit ihren Projektweinen „DRINK OUT OF THE BOX“ gingen die angehenden Weinbautechniker in diesem Jahr einen ganz besonderen Weg und kreierten aus getrockneten Beeren gehaltvolle Weine. Dafür rührten sie nun direkt am "Point of Sale" die Werbetrommel, um die Tropfen auch an Mann & Frau zu bringen.  Mehr

Workshop Nachtrag
Erfolgreiche Versuchsweinverkostung im neuen Sensorikzentrum

Im Sensorikzentrum blicken Teilnehmer des Workshops auf eine Präsentation

Der VOENOS-Workshop zu aktuellen Versuchen der LWG im neuen Sensorikzentrum war schnell ausgebucht. Die interessierten Winzer und Oenologen konnten nach einer theoretischen Einführung die Weine verkosten und im Anschluss die Ergebnisse diskutieren.  Mehr

Workshop Nachtrag
Orange-Wine und Naturwein treffen auf großes Interesse

verschiedene halb leere Weinflaschen auf einem Tisch des Sensorikzentrums

Naturwein und Orange-Wine werden zunehmend diskutiert und Weinbaubetriebe befassen sich verstärkt mit diesem Thema. Der Arbeitsbereich Oenologie der LWG hat daher einen Workshop zu diesem Thema veranstaltet. Mit 24 interessierten Winzern und Oenologen war die Veranstaltung sehr schnell ausgebucht.  Mehr

Pflanzung der letzten Rebe 2018
Der Nachwuchs sorgt für Nachwuchs

Azubine Cheyenne Kraft beim Pflanzen der Rebe im Weinberg kniend vor dem Pflanzloch

Kleine Rebe auf der großen Bühne: Mit einer symbolischen Geste wurde am 28. Mai 2018 am Thüngersheimer Scharlachberg die letzte Rebe des Jahres gepflanzt. Dabei stellte Auszubildende Cheyenne Kraft ihre Fingerfertigkeit unter Beweis und sorgte so als Winzernachwuchs für den Nachwuchs im Weinberg - und das mit ganz besonderen Reben.  Mehr

Passion und Profession
Erfolgreicher Abschluss für Nebenerwerbswinzer/innen

Gruppenbild der 28 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der Probierstube eines Weingutes

Was haben ein Ingenieur, eine Bankkauffrau, ein Mechatroniker oder ein Kieferorthopäde gemeinsam? Ihre Passion für den Wein! Doch nicht nur der Genuss des aromatischen Rebensaftes, sondern vielmehr die Handgriffe dahinter verbindet 28 Teilnehmer des vergangenen Bildungsprogrammes für Nebenerwerbswinzer/innen.  Mehr

Inhalte des Bildungsprogrammes ...

DRINK OUT OF THE BOX
Angehende Weinbautechniker lassen Katze aus dem Karton

Zwei Studierende bei ihrer Präsentation auf der Bühne mit vielen Zuschauern davor

Was haben ein Karton, eine Plüschkatze, eine Giftampulle und Wein gemeinsam? Auf den ersten Blick rein gar nichts. Doch verändert man den Blickwinkeln, packt das wohl populärste Gedankenexperiment aus der Physik dazu und erzählt eine spannende Geschichte, sieht die Sache schon ganz anders aus. Auf der Landesgartenschau ließen die Studierenden die Katze aus dem Karton.  Mehr

Prämierung „Bayern Brand – Wir brennen für Bayern
LWG wird mit Sonderpreis ausgezeichnet

Mathias Krönert und Georg Bätz mit Landwirtschaftsministerin Kaniber in der Mitte

Handwerkliches Können und wahre Meister ihres Fachs: Kein schwarzer – vielmehr ein goldener Freitag der 13. war es für die 10 ausgezeichneten Edelbrenner am 13. April 2018 in Lindau am Bodensee: Sie wurden von Landwirtschaftsministerin Kaniber mit dem Staatsehrenpreis für ´Bayerns beste Brenner´ ausgezeichnet. Über einen Sonderpreis konnte sich auch die LWG freuen.  Mehr

60. Fränkische Weinwirtschaftstage / Veitshöchheimer Weinbautage
Der Weinbau steht vor großen Herausforderungen

Blick in das Publikum in den Mainfrankensälen

Über 600 Winzer aus den bayerischen Weinanbaugebieten trafen sich vom 27. bis 28. Februar 2018 in Veitshöchheim, um über aktuelle weinbauliche Themen aber auch künftige Herausforderungen wie die Biodiversität oder die Einführung des Romanischen Klassifizierungssystems zu diskutieren und Einblicke in die aktuelle weinbauliche Forschungsarbeit der LWG zu erhalten.  Mehr

Up-to-Date im Weinbau
Weinbaugebietsversammlungen mit Besucherrekord

Horst Kolesch auf einer Bühne mit erhobenem Zeigefinger

Gemeinsam mit der Verbundberatung des Weinbauring Franken e. V. und dem Fränkischen Weinbauverband e. V. führte die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in knapp drei Wochen insgesamt acht regionale Gebietsversammlungen mit fast 1.200 Teilnehmern durch. In einer Vortragsreihe wurden dabei fünf hochaktuelle Themen aus dem Weinbau vorgestellt.  Mehr

Orange-/Amphorenweine und PIWIs
Fränkische Öko-Winzer treffen sich in Veitshöchheim

Zwei Gläse mit Wein auf einem Tisch im Sensorikzentrum; die Farbe des Weines ist unterschiedlich

Orange- und Amphorenweine sowie Neues von den pilzwiderstandsfähigen Rebsorten (PIWI): Rund 25 Öko-Winzer des Bundes Fränkischer Ökowinzer und -weingüter (FÖW) informierten sich am Dienstag, den 16.01.2018, bei ihrem Besuch an der LWG über die aktuelle Versuchs- und Forschungsarbeit in Sachen Ökoweinbau und Naturweinbereitung der Veitshöchheimer Weinbauexperten.  Mehr

Vinomax auf der LGS 2018
Wenn aus einer Vision Realität wird

LWG Mitarbeiter mit Warnwesten in einer Halle der Ackermann GmbH

Staub, viel Staub, darin ein schemenhafter Schatten, der sich mit ungeheurer Geschwindigkeit in einem überdimensionierten Glaskasten – scheinbar wie von Geisterhand gesteuert – hin und her bewegt. Beim Besuch der Schreinerei Ackermann GmbH in Wiesenbronn (bei Wiesentheid) am Montag, den 15.01.2018, kamen die Besucher der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau aus dem Staunen nicht heraus.  Mehr

Wein unter Stein
Ein abtrünniges Fass im Bergwerksstollen?

Eingang des Bergwerkes mit dem Spruch "Glück auf"

In rund 500 Fässern und Gebinden baut der Versuchsbetrieb des Institutes für Weinbau und Oenologie jährlich ca. 300 verschiedene Weine in Veitshöchheim aus. Doch wirklich nur in Veitshöchheim? Nein! Denn ein 500-l-Holzfass verbringt die nächsten 1-2 Jahre Luftlinie knapp 40 Kilometer von Veitshöchheim entfernt und über 60 Meter tief unter der Erde in einem Bergwerksstollen.  Mehr

Medaillen-Regen für LWG
Vier Auszeichnungen für Destillate

Dr. Marin Geßner, mit vier Urkunden in der Hand, neben Hubert Fröhlich und der Apfelkönigin der Fränkische Moststraße Anna-Maria

Gleich vier Mal konnte Dr. Martin Geßner, Fachzentrum Analytik, in Triesdorf (Lkr. Ansbach) eine Auszeichnung für Destillate der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) entgegen nehmen. Im festlichen Rahmen der Prämierungsfeier des Fränkischen Klein- und Obstbrenner-Verbandes wurde die LWG mit einer Gold- sowie drei Silbermedaillen ausgezeichnet.  Mehr

Hoheitlicher Besuch
Deutsche Weinkönigin zu Gast an der LWG

Weinkönigin und Weinprinzessinnen vor einem Fass aus Muschelkalk

Nicht nur über den Wein sprechen – sondern den Wein und das Anbaugebiet auch kennenlernen: Auf ihrer Bereisung durch die Weinbauregionen in Deutschland machte die 69. Deutsche Weinkönigin Katharina Staab (Oberhausen an der Nahe) auch Halt an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau und warf einen Blick hinter die Kulissen.  Mehr

Wein im Stein
Erobert das Muschelkalk-Fass bald die Winzerkeller?

Martin Müller riecht an den Hefesatz in seiner Hand, den er aus dem Fass geholt hat

Wein im Stein – schon mit dem Beton-Ei bekamen Holzfass und Edelstahltank Konkurrenz im Weinausbau. Und vielleicht erobert bald auch das Muschelkalk-Fass die Winzerkeller in Franken. Denn nach dem Motto ´Vom Muschelkalk in Muschelkalk´ wird im Lehr- und Versuchskeller der LWG der Weinausbau in einem 800 kg schweren Muschelkalk-Fass nach allen Facetten der Kunst unter die Lupe genommen.  Mehr

And the Verpackungs-Oscar goes to …
… Bocksbeutel PS aus Franken!

Der "Deutsche Verpackungspreis" neben einem Bocksbeutel PS; im Hintergrund die LWG-Schatzkammer.

221 mm hoch, 145 mm breit, 71 mm tief, 560 Gramm schwer und in den Farben Oliv, Massongrün und Weiß erhältlich: Der Bocksbeutel PS ist der neue Shooting-Star auf dem Laufsteg der Produktverpackungen. Nachhaltigkeit, Design, Tradition und Moderne – das alles vereint der von Designer Peter Schmid in die Neuzeit gehobene Verpackungsklassiger in sich.  Mehr

"Campus On Tour"
Wenn der Wein seine Geschichte erzählt

Gruppenbild mit Scheckübergabe durch Hrn. Markus Bammes und Kim-Janina Janetzke an Dr. Andreas Becker.

Vom Weinberg ins Glas im Schnelldurchlauf: Tiefe Einblicke erhielten rund 150 Gastronomen aus ganz Deutschland beim Besuch des Weinbauversuchsbetriebes der LWG. „Campus On Tour“ – auf ihrer ganz besonderen Genuss-Entdeckerreise quer durch Bayern machten die Gastro-Experten und Hoteliers des Service-Bundes aus Lübeck auch in Veitshöchheim halt.  Mehr

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Trockenstressbestimmung mittels Drohneneinsatz

Drohne schwebt über den Reben

Auch im Weinbau ist das Wasser ein zunehmend wichtiger und kostbarer Produktionsfaktor. Voraussetzung für eine effiziente wie ressourcenschonende Zusatzbewässerung ist eine präzise Einschätzung des Wasserhaushaltes der Reben.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Der invasive Schädling Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) – Untersuchungen zu Bekämpfungsmöglichkeiten im bayerischen Weinbau

Ausschnitt aus Rotweintraube mit ablaufenden Safttropfen und zwei Drosophila suzukii

Winzer und Obstbauern stehen vor großen Herausforderungen im Kampf gegen die kleine Fliege. Denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen die Kirschessigfliege ist kurz vor Ernte aufgrund der einzuhaltenden Wartezeiten nur eingeschränkt möglich.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Produktions- und Qualitätsoffensive im Weinbau

Zwei Personen schauen sich in einem Weinberg die Rebstöcke genau an

Die Produktions- und Qualitätsinitiative unterstützt die Etablierung produktionstechnischer Verbesserungen. Dazu gehört, der Winzerschaft die vom Pflanzenschutzgesetz vorgeschriebenen Informationen zur Verfügung zu stellen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Auswirkungen des Klimawandels auf die Bewertung und Bewirtschaftung der fränkischen Weinbaulagen

W1 Standortkarte

Mit der prognostizierten Klimaänderung ändert sich auch die Eignung der Weinbaulagen für den Anbau von Reben. Während sich der potentielle Bereich für den Rebenanbau nach Nordosten ausdehnt, erfahren und bestehende Lagen erschwerte Erzeugungsbedingungen.  Mehr

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Forschungsprojekt zur Prävention von Spätfrostschäden

Ein Eiszapfen umschließt die frisch ausgetrieben Rebknospe

Das Spätfrostrisiko steigt mit dem fortschreitenden Klimawandel deutlich an. Phänologische Aufzeichnungen der LWG ab dem Jahr 1968 zeigen ein immer früheres Austreiben der Reben. Die Gefahr von Kälteeinbrüchen besteht aber nach wie vor bis Mitte Mai.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Dezentrale Bewässerung fränkischer Weinlagen

Pilotanlage Bewaesserung Tropfen

Die heiß-trockenen Standorte der fränkischen Steil-/Terrassenlagen werden hinsichtlich ihrer weinbaulichen Nutzung im Zuge des Klimawandels mehr und mehr in Frage gestellt. Mit innovativen Bewässerungskonzepten soll die wertvolle Ressource Wasser im Weinbau effektiver genutzt werden.  Mehr

Im Fokus

Innovationspreis für LWG!
Neubau und Modernisierung von Weingütern

virtuelles Weinbaugebäude

Mit dem Innovationspreis in Silber der Intervitis Interfructa, der Weinbaumesse für Wein, Saft und Sonderkulturen, zeichnete die Jury im vergangenen Jahr BayWeinTEK aus, eine neue Informationsplattform für Neubau und Modernisierung von Weingütern der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG).  Mehr

Bewusstseinsbildung im Weinbau
Nachhaltigkeitsstrategie der Fränkischen Weinwirtschaft

Traktor auf Feld Steige

Seit 2008 wurde mit dem Beschluss der Strategiekommission der Fränkischen Weinwirtschaft der Prozess zur Bewusstseinsbildung und des Wissenstransfers zur Thematik Nachhaltigkeit im Fränkischen Weinbau eingeleitet. Das Ergebnis ist eine „Nachhaltigkeitsstrategie Fränkischer Weinbau“, die mehrere Handlungsfelder definiert.  Mehr

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft
Der CO2-Fußabdruck der Fränkischen Weinwirtschaft

Co2 Fussabdruck Abb1

Als erste deutsche Weinregion hat Franken 2010 im Rahmen eines Pilotprojektes einen CO2-Fußabdruck erstellen lassen. An diesem Projekt beteiligten sich 14 Betriebe aus 4 unterschiedlichen Gruppen, so dass vom kleinen Familienbetrieb bis zu großen Weingütern und Winzergenossenschaften alle unterschiedlichen Betriebsstrukturen erfasst waren.  Mehr

Standortbewertung

Bayerisches Weinlagen Infromationssystem 2
  • Bayerisches Weinlagen-InformationsSystem - derzeit nicht verfügbar