Startseite LWG

Wir, die LWG!

Aktivierung erforderlichYouTube-Logo

Durch das Klicken auf diesen Text werden in Zukunft YouTube-Videos im gesamten Internetauftritt eingeblendet.
Aus Datenschutzgründen weisen wir darauf hin, dass nach der dauerhaften Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.
Auf unserer Seite zum Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und können diese Aktivierung wieder rückgängig machen.
Wer wir sind? Was uns antreibt? Wofür wir stehen? Lernen Sie uns kennen - wir sind die LWG!

Aktuelles

29. September 2022
1. Azubitag Ökogartenbau 2022

Eine Auszubildende steht in einem Blumenfeld.

Am 29. September findet der "1. Bayerische Azubitag Ökogartenbau" in Bamberg statt. Wir laden alle bayerischen Azubis, die im Erwerbsgartenbau eine gärtnerische Ausbildung absolvieren oder im September 2022 starten, herzlich dazu ein! Alles was Ihr mitbringen müsst, ist Interesse am ökologischen Gartenbau, Lust auf interaktive Workshops und Lust auf einen Austausch mit Azubis aus ganz Bayern. Jetzt anmelden!  Mehr

Seminar mit Exkursion
Trocken- und Hitzestress – Handlungsmöglichkeiten neben einer Bewässerung

Blick auf eine Rebzeile, Blätter in der Traubenzone gelb-braun vertrocknend

Trocken- und Hitzestress im Weinberg: Ein Thema, das in den letzten Jahren an Präsenz und Brisanz gewonnen hat und uns auch in diesem Jahr wieder beschäftigt. Dieses Seminar am 10. August (theoretischer und praktischer Teil) richtet sich an alle Winzerinnen und Winzer, die nach Handlungsmöglichkeiten suchen, diesen Herausforderungen zu begegnen – abseits der Bewässerung.  Mehr

Veitshöchheimer Imkertag 2022
Forschung verstehen – Praxis gestalten

Besucher lassen sich beim Imkertag 2022 Bienen von einem LWG-Mitarbeiter zeigen

Nach zwei Jahren war es endlich wieder so weit: Das Institut für Bienenkunde und Imkerei öffnete am Sonntag, 10. Juli 2022, wieder seine Pforten für interessierte Besucherinnen und Besucher. Mehr als 500 Bienenbegeisterte nutzten die Gelegenheit zum fachlichen Austausch, informierten sich über die laufende Forschungsarbeit und erkundeten bei Führungen den Grünen Campus der LWG in Veitshöchheim.  Mehr

Fisch trifft Pflanze
Aquaponik-Anlage am Urban-Gardening-Schaugarten in Regensburg

Gruppenbild bei der Eröffnung der Aquaponik-Anlage in Regensburg

Foto: R-Tech GmbH

Nachhaltigkeit weitergedacht! Mit dem Projekt „Urban Gardening: Demonstrationsgärten in Bayern“ wurden durch die LWG Orte des Austausches und des Wissenstransfers in allen bayerischen Regierungsbezirken geschaffen. So trifft auch künftig am Standort Regensburg die TechBase mit einer Aquaponik-Anlage auf Aquakulturen und Hydroponik, um die Produktion von Gemüse und Fisch in einem gemeinsamen Wasser- und Nährstoffkreislauf gänzlich zu unterstützen.  Mehr

Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) Agri
Innovative Projekte für den Agrar- und Forstsektor – Antragstellung 2022

Logo von eip-agri auf grünem Hintergrund

Mit dem Förderprogramm EIP-Agri werden Innovationen gefördert, die aktuelle Herausforderungen der land- und forstwirtschaftlichen Produktion wie z.B. Schutz natürlicher Ressourcen, Anpassung an den Klimawandel, Tierwohl oder Ernährungssicherheit aufgreifen. „Mehr mit weniger“ lautet das europäische Motto für das Förderprogramm. Interessenten können bis 31.08.22 einen Förderantrag einreichen.  Mehr

Neu erschienen
Lebensräume für (Wild)Bienen - Garten und Balkon insektenfreundlich gestalten

Titelbild der Broschüre "Lebensräume für (Wild)Bienen ..."

Ja, was summt und brummt denn da? Nichts? Dann gleich Hand anlegen! In unserer neuen Broschüre "Lebensräume für (Wild)Bienen - Garten und Balkon insektenfreundlich gestalten" bekommen Sie zahlreiche Tipps und Tricks, wie Sie Lebens- und Nahrungsraum für Honig- und Wildbienen schaffen können.

Dabei sind es oft bereits wenige wie auch einfache Handgriffe, die das Biodiversitäts-Barometer im Garten, aber auch auf Balkon und Terrasse nach oben steigen lassen.

Die Broschüre steht ab sofort als Download (PDF) kostenfrei zur Verfügung.  Mehr

Pflanzenverwendung
Veitshöchheimer Leitbild zur Integrierten Pflanzenverwendung

Logo Mosaik mit rechteckigen Pflanzenabbildungen

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Pflanze. Dabei versuchen wir Ökologie, Ökonomie und Nutzeransprüche zusammenzuführen. Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels erproben wir sowohl bekannte Pflanzen in neuen Verwendungsformen als auch bei uns wenig bekannte Pflanzenarten zur Stabilisierung und Optimierung etablierter Begrünungs- und Anbausysteme. Lesen Sie hier das Veitshöchheimer Leitbild zur Integrierten Pflanzenverwendung … 

Veitshöchheimer Leitbild zur integrierten Pflanzenverwendung, LWG 2021 pdf 181 KB

Im Fokus

Forschung

Forschungs- und Innovationsprojekt
Klima-Forschungs-Station – Artenreiche grüne Gebäudehüllen

Rinnen und Gabionensystem mit bienenfreundlichen Pflanzen von trockenen Standorten und integrierten Nisthilfen für Wildbienen und Co.

Fassadenbegrünungsmaßnahmen erfolgen bisher meist im Hinblick auf optische Aspekte, Funktionalität, Pflegeextensivität und Klimawirksamkeit. Dabei könnten vormals unbelebte, überhitzte Gebäudefassaden bei entsprechender Gestaltung zusätzlich einen vielfältigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere bieten.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Nutzwasserbereitstellung und Planungsoptionen für die urbane und landwirtschaftliche Bewässerung

Luftaufnahme der Pilotanlage zur Wasseraufbereitung von Kläranlagenablauf

© Dr. Nadine Scheyer/ Stadtentwässerung-Schweinfurt

Viele Regionen in Deutschland und Europa sehen sich durch zunehmende saisonale Wasserknappheit mit einer neuen wasserwirtschaftlichen Situation konfrontiert. Um Wasser durch Mehrfachnutzung länger in der Region zu halten und damit Nutzungskonflikten vorzubeugen, ist es dringend notwendig auch unkonventionelle Lösungen zu sondieren.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weinbau 2025 - Modellweinberg für Bayerns Winzer

Blick auf eine bunt blühende Fläche neben einem Weinberg

Eine Modellweinlage zeigt Winzern, welche vielfältigen Möglichkeiten es zur Förderung der Biodiversität in den Rebanlagen gibt, wie unter zunehmendem Trockenstress dezentrale Bewässerung machbar ist und wie Fragen des Weinbaus in der Zukunft von der LWG bearbeitet werden.  Mehr