Informationen über den Volkszustand
Volkskontrolle

Für die imkerliche Arbeit ist es wichtig, Informationen über den Zustand seiner Völker zu haben. Da jedoch jede Kontrolle, jede Maßnahme auch eine Störung für die Bienen darstellt, sollte zuvor überlegt werden, welche Informationen man gerade benötigt und dementsprechend eine möglichst wenig invasive Methode ausgewählt werden.

Methoden

Für die Volkskontrolle stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Die einzelnen Alternativen unterscheiden sich nach Ausrüstung, Ablauf und möglichen Beobachtungen.
Weitere Kontrollmethoden stehen für die Varroadiagnose und für züchterische Zwecke zur Verfügung.

Dokumentation

Auch bei kleiner Völkerzahl erleichtern Aufschreibungen eine gezieltere Kontrolle der Bienen und eine bessere Vorbereitung von imkerlichen Eingriffen. Zur Dokumentation werden üblicherweise Stockkarten genutzt.

Stockkarte DIN A4 pdf 14 KB

Weitere Beobachtungen

Nachdem Bienen einen sehr weiten Lebensraum nutzen, der vom Bienenhalter nur gering beeinflusst werden kann, sollte auch das Umfeld beobachtet werden.
  • Wetter
  • Phänologie
  • Trachtnutzung im Gelände
  • Einsatz von Pflanzenschutzmittel