Beet- und Balkonpflanzen-Versuche 2019
Ergebnisse der Beet- und Balkonpflanzen Versuche 2019 und Top-Sorten für den Sommer 2020

Pflanzkübel mit bunt blühenden Blumen auf einem Versuchsfeld, Hintergrund Mitarbeiter bei der Auswertung

Neue Sommerflor-Sorten an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau - nachhaltig produziert

Aktuelle Klimaveränderungen und Konsumentenwünsche nehmen Einfluss auf die Breite des Beet- und Balkonpflanzen-Sortimentes. Empfindliche Standartsorten, die auf Hitzetage und Starkregen mit Schäden und Krankheiten reagieren, verlieren die Gunst der Verbraucher. Blattläuse und Echter Mehltau werden zunehmend zum Problem in den Freilandpflanzungen. Der Vermarktungszeitraum beschränkt sich nicht mehr auf ein enges Zeitfenster von Mitte April bis Mitte Mai, sondern erweitert sich nach den Einkaufswünschen der Konsumenten in die Sommermonate. Gefragt sind vermehrt pflegeleichte und langlebige Stauden sowie Sträucher für Balkon und Terrasse. Nachhaltigkeitsaspekte gewinnen stark an Bedeutung, die Attraktivität der Pflanzen für Bestäuberinsekten ist voll im Trend. All diese Aspekte werden bei der Auswahl der Top-Sorten für 2020 durch die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) Veitshöchheim und den Bayerischen Beratern für Zierpflanzenbau berücksichtigt.
Bei allen Testsorten wurden Daten sowohl zum Kulturablauf als auch hinsichtlich der Entwicklung unter Freilandbedingungen im Rahmen einer Gartenleistungsprüfung erfasst. Für die Gartenleistungsprüfung wurden die Testsorten ab Mitte Mai in Container oder in Ampeln im Freiland und bis Mitte Oktober regelmäßig bewertet. Hier standen Wetterstabilität, Pflanzengesundheit, Blühleistung, Gesamteindruck und die Attraktivität der Pflanzen für Insekten im Mittelpunkt.

Beet- und Balkonpflanzen inkl. Sommerstauden

Von Seiten des Handels, der Öffentlichkeit und der Politik wird bei Beet- und Balkonpflanzen eine nachhaltige und rückstandsarme Kultur in torfreduzierten Substraten gefordert. An der LWG werden daher viele Sorten in einem torfreduzierten Substrat kultiviert. Der Pflanzenschutz erfolgt biologisch mit Nützlingen.

Kulturdaten für die Sommerflor

Anzucht im Gewächshaus
Bewurzelung von URCWoche 6: Sortimente von Moerheim (Niederland), Danziger (Israel), Hishtil (Israel), Plantinova (Spanien) und Sakata Ornamentals (Niederland)
Topfen der Jungpflanzen (RC)Woche 9 (Haupttopfwoche)
Woche 12 für einige Sommertopfstauden
SubstrateVermehrung: ED 63 P (Einheitserdewerk Patzer, Sinntal-Jossa)

Topfen:
• SP T Perl (Einheitserdewerk Patzer, Sinntal-Jossa):
(10 % Ton, 30 % Holzfaser, 15 % Perlite, 45 % Weißtorf mittlere Struktur, 1 kg Nährsalz (14+16+18+Sp.), 1 kg Gepac LZD (20+10+15+2+Sp.), Eisenchelat: EDDHA 100 g/cbm, pH: 5,8)

• D 400 (Stender AG, Schermbeck)*
Düngung0,08 – 0,1 %ige Bewässerungsdüngung mit Ferty 3 Ecophos
(phosphorreduzierter Mehrnährstoffdünger: 18-6-18 von Planta Düngemittel GmbH, Regenstauf)
WuchsregulierungStutzen nach Bedarf
Hemmstoffe nur nach Bedarf
SchattiersollwerteKulturbeginn: 35 klx für Tageslichtschirm, 65 klx für Energieschirm
3 Wochen nach Topfen: 70 klx für Tageslichtschirm, Energieschirm bleibt offen
Ausnahme: Begonia-Sorten: 35 klx für Tageslichtschirm
Biologischer Pflanzenschutz
(Sautter & Stepper)
KW 10: Steinernema feltiae gegen Trauermücken (50 Millionen/100 m2)

Ab KW 10: Regelmäßig im 14-tägigen Rhythmus bis KW 20:
- Amblyseius barkeri & Amblyseius cucumeris – Mix (100 Tiere/m2 und mehr) gegen Weichhautmilben und Thripse
- Offene Zucht von Getreideblattläusen auf Fingerhirse (Eleusine coracana) und Aphidius ervi, Aphidius colemani, Lysiphlebus testaceipes
Gartenleistungsprüfung
Pflanzung ab Woche 1740-cm-Container (24 l) mit 3 (bis 5) Pflanzen
35-cm-Ampeln (13 l) mit 3 Pflanzen je Ampel (Petunia)
SubstratED 73 pH Eisen, ED 73 (Einheitserdewerk Patzer, Sinntal-Jossa)
C 710 (Stender AG, Schermbeck)*
Bewässerungsdüngung0,08 – 0,12 % Peters Excel 18-10-18 Hard Water Grow Special (ICL Fertilizer, Nordhorn)
* Für Angelonia, Begonia, Calibrachoa, Calocephalus, Catharanthus, Cuphea, Delospermum, Dianthus, Diascia, Dipladenia / Mandevilla, Euphorbia graminea (E. hypericifolia), Lavandula, Phlox, Portulaca, Thymus, x Petchoa

Kulturbeginn und Temperaturführung

Ziel war es, die Kultur sowohl zügig durchzuführen als auch den Einsatz von Wuchshemmstoffen durch Klimastrategien (Cool Morning) zu reduzieren bzw. zu ersetzen.

Für Kulturen mit höherem Wärmebedarf

In Kabine 3 mit einer Brutto-Fläche von 288 m2 wurden Gattungen mit einem höheren Temperaturbedarf kultiviert. Die Kabine ist eingebettet in den Venlo-Block. Zur Wuchsregulierung wurde Cool Morning (CM) angewandt.
Soll- und Ist-Temperaturen von Kabine 3
ZeitraumHeiztemperaturTemperatur
Minimum
Temperatur
Maximum
Tagesmittel
Temperatur
22.02.-12.03.
(E. KW 8-KW 11)
18 °C17,0 °C23,4 °C19,0 °C
12.03.-26.03.
(KW 11-KW 13)
15 °C14,4 °C25,2 °C17,4 °C
26.03.-08.05.
(KW 13-KW 19)
15 °C + CM9,8 °C30,9 °C18,0 °C
08.05.-17.05.
(KW 19-KW 20)
12 °C + CM9,0 °C24,9 °C16,6 °C
Lüftungstemperatur: 3 °C über der Heiztemperatur
CM (HT 6 °C / LT 9 °C)
Ø-Tagesmitteltemperatur über die gesamte Kulturzeit: 17,9 °C
Energieverbrauch für die gesamte Kulturzeit: 12170 kwh → 42,25 kwh/m2

Für Kulturen mit geringerem Wärmebedarf

Die Kabine 4 ist baugleich zu Kabine 3, hat jedoch eine Außenwand mehr. Bauseits bedingt wird in dieser Kabine bei gleicher Temperaturführung wie in Kabine 3 mehr Energie benötigt. Daher werden in dieser Kabine vorzugsweise Kulturen mit geringerem Heizbedarf kultiviert.
Durch die kühle Kultur kann in der Regel auf Wuchshemmstoffe verzichtet werden. Allerdings ist aufgrund der kühlen Temperaturen ein biologischer Pflanzenschutz nur während der Einwurzelungsphase und zu Ende der Kulturphase sinnvoll.
Soll- und Ist-Temperaturen von Kabine 4
ZeitraumHeiztemperaturTemperatur
Minimum
Temperatur
Maximum
Tagesmittel
Temperatur
22.02.-12.03.
(E. KW 8-KW 11)
18 °C17,6 °C25,1 °C19,3 °C
12.03.-26.03.
(KW 11-KW 13)
15 °C14,0 °C25,5 °C17,0 °C
26.03.-11.04.
(KW 13-KW 15)
15 °C + CM9,7 °C26,2 °C17,3 °C
11.04.-17.05.
(KW 15-KW 20)
10 °C + CM7,5 °C33,1 °C16,1 °C
Lüftungstemperatur: 4 °C über der Heiztemperatur
CM (HT 6 °C / LT 9 °C)
Ø-Tagesmitteltemperatur über die gesamte Kulturzeit: 17,2 °C
Energieverbrauch für die gesamte Kulturzeit: 7.100 kwh → 24,65 kwh/m2
Pflanzengattungen mit geringerem Temperaturbedarf, kultiviert in Kabine 4
Gattung / Art  
AchilleaDianthusLobelia
AjugaDiasciaLobularia
Argyranthemum frutescensFestucaNemesia
AspiliaGauraNepeta
BidensGeraniumOsteospermum
BrachyscomeHelichrysumPetunia
Carex HeucheraSutera
CalocephalusIsotoma (syn. Laurentia)x Petchoa
DelospermaLeucanthemumXerochrysum bracteatum

Empfehlungen für die Saison 2020

Pflanzen für Blütenbesucher!
Beet- und Balkonpflanzen inkl. Topf- und Containerstauden zählen zu den wichtigsten Umsatzträgern in Produktions- und Einzelhandelsgärtnereien. Doch veränderte Klimabedingungen und Wünsche der Freizeitgärtner erfordern mehr Innovationen im Sortiment. Die Zukunft liegt bei modernen, gesunden, regen- bzw. hitzestabilen Pflanzen, die Trockenperioden tolerieren können, eine hervorragende Gartenleistung aufweisen und zudem auch für Insekten, insbesondere für Bienen und andere Bestäuberinsekten hoch attraktiv sind.

Auch wird von Seiten des Handels, der Öffentlichkeit und der Politik bei Beet- und Balkonpflanzen verstärkt eine nachhaltige und rückstandsarme Kultur gefordert. Bei der Pflanzenanzucht stand daher an der LWG Veitshöchheim eine nachhaltige Qualitätsproduktion, möglichst unter Ausschluss von Hemmstoffen und chemischen Pflanzenschutzmitteln, im Mittelpunkt. Die meisten Sorten wurden in einem torfreduzierten Substrat kultiviert. Der Pflanzenschutz erfolgt biologisch mit Nützlingen. Der Einsatz Wuchshemmstoffen konnte durch Klimastrategien (Cool Morning) reduziert bzw. sogar ersetzt werden.
Bei allen Prüfsorten wurden Daten sowohl zum Kulturablauf als auch hinsichtlich der Entwicklung unter Freilandbedingungen erfasst. Für die Gartenleistungsprüfung wurden die Sorten in 40-cm-Container, bzw. in 35-cm-Ampeln mit jeweils drei Pflanzen je Gefäß gepflanzt und von Mitte Mai bis Anfang Oktober im Freiland aufgestellt. Bis Mitte September fanden im dreiwöchigen Rhythmus Bewertungen der Hitzestabilität, der Gesundheit, der Blühleistung und des Gesamteindrucks inkl. einer Vermessung der Pflanzengröße statt. Von Mitte August bis Mitte September wurde zu unterschiedlichen Tageszeiten mehrfach der Anflug von Bestäuberinsekten auf die einzelnen Sorten beobachtet und ausgewertet.
Ende September entwickelten die LWG-Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Zierpflanzenbauberatern eine Favoritenliste für neue, Bienen-freundliche Sorten mit sehr guten Bewertungen hinsichtlich Produktionseignung und Gartenleistung. Diese Sorten werden den Bayerischen Einzelhandelsgärtnereien besonders für Marketingaktionen unter dem Aspekt "Top-Beet- und Balkonpflanzen für Blütenbesucher" empfohlen.

Top 15 der aktuellen Sommerflor-Sorten für die Saison 2020

Kulturerfahrungen, Tipps und Bewertung der Verkaufsqualität
(1 Punkt = geringster Wert, 9 Punkte = höchster Wert)

Agastache 'Sunny Sparks Pink'

Agastache 'Sunny Sparks Pink' (Danziger)
Kräftige, buschig wachsende Sorte mit feinem Laub und langen feinen Blütenständen. In der Gartenleistungsprüfung wurden die Pflanzen im Container über 80 cm hoch und blühten bis in den Herbst.
Kultur
­- Vermehrung (URC) in KW 6
­- Topfen in KW 8
­- 1-mal 0,3 % Dazide Enhance
­- 2-mal Stutzen in KW 10 + KW 14
­- Verkaufsreife in KW 18
­- Verkaufsqualität: 7 Punkte
Tipp
­- Hohe Attraktivität für Bienen (Nektarspender)
­- Zusätzlich Blattduftpflanze (minziger Duft)
- Tolerant gegenüber Hitzeperioden und sehr langes Blühzeitfenster bis in den Herbst
- Gesamteindruck Gartenleistungsprüfung: 9 Punkte!

Bidens 'Top Smile'-Kollektion

Bidens 'Top Smile'-Kollektion (Fleurizon)
Drei Farbsorten mit eher kräftigem Wuchs: 'Magenta' (halbgefüllt; pink-weiße Zungenblüten und viele Röhrenblüten, lange Blumenstiele), 'Red' (große, orange Zungenblüten mit roter Mitte; gut verzweigt, lange Blumenstiele) und 'White' mit großen, weißen Blumen.
Kultur
­- Topfen in KW 8 (pinzierte RC)
­- 1-mal 0,3 % Dazide Enhance ('Top Smile White': 2-mal)
­- Verkaufsreife in KW 15 ('Magenta', 'Red') und in KW 17 ('White')
­- Verkaufsqualität: 7 - 8 Punkte
Tipp
- Alle 3 Farbsorten werden gut von Bienen beflogen, besonders attraktiv auf Bienen wirkt 'Top Smile Magenta'.
- 'Top Smile White' präsentiert sich als sehr gesund und starkwüchsig im Freiland (Trieblänge im Container: 41 cm Anfang August).

Bidens 'Mini Bee'

Bidens 'Mini Bee' (Kientzler)
Kompakter Pflanzenaufbau mit guter Verzweigung in der Kultur; Wuchs im Freiland kompakt und flach; Blumen rot mit gelbem Zentrum.
Kultur
­­- Topfen in KW 9
­- Kultur ohne Stutzen und ohne Hemmstoffe
­- Verkaufsreife in KW 16
­- Verkaufsqualität: 7 Punkte
Tipp
- Für Beetbepflanzung und kleine Gefäße
- Guter Bienenbeflug sichtbar
- Wuchs im Freiland dicht und kugelig
- Höhe Anfang August ab Topfrand: 24 cm

Dahlia 'Dahlegria Pink Flame', 'Dahlegria Tricolor'

Dahlia 'Dahlegria Pink Flame', 'Dahlegria Tricolor' (Syngenta Flowers)
Sehr dunkellaubige Sorten aus dem Verwer-Dahlien-Züchterhaus mit einfachen, sehr großen Blumen (Ø 10 cm); Wuchs mittelstark und gut verzweigt; 'Tricolor' mit lachsorangefarbenen Zungenblüten, zur Spitze hin in Purpurpink, und mit großem roten Ring um die Blumenscheibe, 'Pink Flame' mit Zungenblüten in einem hellen Fliederton.
Kultur
­- Topfen in KW 9
­- 1-mal Stutzen
­- 1-mal 0,08 % Stabilian
­- Verkaufsreife: 'Tricolor' in KW 16, 'Pink Flame' in KW 18
­- Verkaufsqualität: 8 Punkte
Tipp
- Sehr guter Bienenbeflug
- Auf Echten Mehltau achten

Echinacea purpurea 'Kismet'-Serie

Echinacea purpurea 'Kismet'-Serie (Kientzler)
Sonnenhut-Serie in drei verschiedenen Farbvarianten 'Intense Orange', 'Raspberry' und 'Yellow'. Staude mit großen, farbintensiver Blüte bis spät in den Herbst.
Kultur
- Topfen in KW 12
- Kultur ohne Stutzen und ohne Hemmstoffe
- Verkaufsreife in KW 21
- Verkaufsqualität 7 Punkte
Tipp
- Attraktiv für Bienen und Hummeln
- Pflanzenhöhe ab Containerrand Anfang August: 65 cm
- Langes Blühzeitfenster
- Robuste Blumen eignen sich auch zur Verwendung als Schnittblumen

Euphorbia graminea 'Glamour Improved'

Euphorbia graminea 'Glamour Improved' (PanAmerican Seed)
Starkwüchsige Saatgutsorte; Alternative zu den vegetativ vermehrten Sorten.
Kultur
- Aussaat in KW 7
- Topfen in KW 12
- Stutzen in KW 14
- Kultur ohne Hemmstoffeinsatz
- Verkaufsreife in KW 16
- Verkaufsqualität: 7 Punkte
Tipp
- Wildbienenmagnet!
- Höhe Anfang August ab Topfrand: 50 cm
- Sehr hitzebeständige und gesunde Pflanze
- Sehr gute Eignung für Kombinationspflanzungen
- Favorit an der LWG: Höchste Punktzahl in der Gartenleistungsprüfung für Reichblütigkeit und Gesamteindruck!

Geranium 'Bloom me away'

Geranium 'Bloom me away' (Cultivaris)
Storchschnabelsorte mit ausladendem Wuchs und großen, intensiv fliederblauen Blüten; andauernde Blüte bis in den Spätsommer; etwas wüchsiger als die bekannte Sorte 'Rozanne'.
Kultur
- Topfen in KW 12
- Kultur ohne Stutzen und ohne Hemmstoffe
- Verkaufsreife in KW 22
- Verkaufsqualität 7 Punkte
Tipp
- Absoluter Bienenmagnet!
- Wird sehr stark von Wildbienen beflogen
- Andauernder Blütenflor!
- Trieblänge Anfang August ab Containerrand: 37 cm

Origanum x cultorum (laevigatum) 'Gentle Breeze'

Origanum x cultorum (laevigatum) 'Gentle Breeze' (Vitroflora und in Staudengärtnereien)
Sonnenliebende Staude; trockenheitsverträglich; bildet von Juli bis September zarte, purpur-rosa Blüten auf grünem, feinem Laub.
Kultur
- Topfen in KW 13
- Kultur ohne Stutzen und ohne Hemmstoffe
- Verkaufreife in KW 18
- Verkaufsqualität 7 Punkte
Tipp
- Sehr guter Bienenbeflug
- Duftpflanze, auch für Duftsträuße geeignet
- Pflanzenhöhe Anfang August im Container: 43 cm

Gomphrena globosa 'Truffula Pink'

Gomphrena globosa 'Truffula Pink' (Kientzler)
Mit unzähligen pinken Blütenständen trotzt diese wärmeliebende Neuzüchtung aus Kalifornien Hitze und Trockenheit; sehr pflegeleicht.
Kultur
- Topfen in KW 9
- Kultur ohne Hemmstoffe und Stutzen
- Verkaufsreife in KW 19
- Verkaufsqualität 6 Punkte
Tipp
- Attraktiv für Schmetteringe!
- Höhe im Container Anfang August: 56 cm
- Sehr lange Haltbarkeit der Blüten
- Auch für Schnitt geeignet
- Top-Bewertung an der LWG für Reichblütigkeit und Gesamteindruck!

Portulaca umbraticola 'Cupcake Upright'-Serie

Portulaca umbraticola 'Cupcake Upright'-Serie (Dümmen Orange)
Neue Topf- und Ampel-Serie kompakter Portulakröschen mit sehr homogenen, gleichmäßigem Wuchs und einfachen Blüten in leuchtenden Farben; gute Blütenöffnung; Farbsorten: 'Lavender', 'Lemon Zest', 'Orange Zest' und 'Raspberry'.
Kultur
­- Topfen in KW 12
­- Kultur ohne Stutzen und ohne Hemmstoffe
­- Verkaufsreife in KW 17/18; 'Raspberry': KW 20
­- Verkaufsqualität: 7 – 8 Punkte
Tipp
- Für Bienen sehr attraktiv (Pollensammler)
- Pflanzenhöhe Anfang August ca. 20 cm
- Weitere sehr schöne Sorten mit kompaktem Wuchs für kleine Ampeln und Gefäße: 'Pazzaz Nano'-Serie (Züchter: Danziger)

Salvia x jamensis 'Vibe Ignition Purple'

Salvia x jamensis 'Vibe Ignition Purple' (Kientzler)
Kompakte, natürlich wirkende Pfirsichsalbei-Sorte mit filigranem Laub und unzähligen kleinen Blüten in einem intensiven Purpurton.
Kultur
­- Topfen in KW 12
­- Stutzen in KW 14
­- Kultur ohne Hemmstoffeinsatz
- Verkaufsreife in KW 18
- Verkaufsqualität: 7 Punkte
Tipp
- Hohe Attraktivität für Bienen
- Sehr gute Hitzetoleranz
- Höhe Anfang August ab Topfrand: 48 cm, im Beet bleiben die Pflanzen deutlich kompakter
- Für Direktvermarktung empfehlenswert, da Einzelblüten rieseln können

Salvia-Hybride 'Salmia Orange'

Salvia-Hybride 'Salmia Orange' (Selecta One)
Starkwüchsige Sorte mit hohen Blütenständen und langen Blüten in lachsorange.
Kultur
­- Topfen in KW 12 (pinzierte RC)
­- Kultur ohne Stutzen und ohne Hemmstoffe
­- Verkaufsreife in KW 15
­- Verkaufsqualität: 8 Punkte
Tipp
- Starkwachsende Pflanzen für große Container und für Beete (Höhe im Container > 80 cm!)
- Wird von Hummeln und Bienen beflogen (Nektarräuber)
- Partnersorte zu 'Salmia Pink' und 'Salmia Dark Purple'

Veronica 'Veronique'-Serie

Veronica 'Veronique'-Serie (Kientzler und Studengärtnereien)
Ehrenpreis-Serie in drei Farbsorten; Staude mit Blüte ab ersten Kulturjahr; attraktive, dichte Kerzen über dem Laub; 'Veronique Blue' blüht in schönem Enzianblau, 'Veronique Pink' in leuchtendem Rosa.
Kultur
­- Topfen in KW 12
­- 1-mal Stutzen
­- Kultur ohne Hemmstoffe
­- Verkaufsreife in KW 20 ('Veronique Pink') und in KW 22 ('Veronique Blue')
­- Verkaufsqualität: 8 Punkte
Tipp
- Winterharte Staudenpflanze (Winterhärtezone Z4)
- Gesundes Laub und stabile Blütenstiele, die auch für Schnitt verwendet werden können
- Sehr hohe Attraktivität für Bienen

Vitex 'Flip Side'

Vitex 'Flip Side' (Cultivaris)
Mönchspfeffer als Kübelpflanze: Sämlingsselektion aus Vitex trifolia ‘Purpurea’ x Vitex agnus-astus: ‘First Editions Flip Side’ (von Bailey Nurseries); leistungsstark Sorte, die ab Hochsommer viele dichte, hellviolette Blütenstände bildet, die bis spät in den Herbst Bienen anziehen; sehr leicht zu kultivieren.
Kultur
­- Bezug von wurzelnackten Pflanzen in KW 8 und Topfen
­- Stutzen in KW 15
­- Kultur ohne Hemmstoffe
Tipp
­- Blühbeginn ab Juli
­- Sehr hohe Attraktivität für Bienen und Schmetterlinge
­- Gilt in Weinbauklima-Zonen inzwischen als winterhart
­- Höhe Anfang August im Container: 80 cm
­- Ausgezeichnet als IPM-Neuheit 2019 in der Kategorie Kübelpflanzen
­- Name 'Flip Side' deutet auf die besondere Laubfärbung hin: hin: Oberseite olivengrün, Unterseite purpurrot
­- Attraktiver Fruchtschmuck im Herbst "ähnlich Pfefferkörner"
­- Winterhart in Südeuropa, in Mitteleuropa sicherheitshalber geschützt überwintern

Xerochrysum bracteatum 'Granvia Gold'

Xerochrysum bracteatum 'Granvia Gold' (MNP flowers)
Starkwüchsige Strohblume mit gesundem Laub und sehr großen, leuchtend gelben Blumen (zitronengelbe Zungenblüten, orange Röhrenblüten).
Kultur
­- Vermehrung (URC) in KW 6
­- Topfen in KW 8
­- Kühle Kultur ohne Stutzen
­- 1-mal 0,3 % Dazide Enhance
­- Verkaufsreife in KW 16
­- Verkaufsqualität: 8 Punkte
Tipp
- Schöne Solitärpflanze mit hoher Fernwirkung
- Höhe Anfang August im Container: 56 cm
- Attraktiv für Bienen und Schmetterlinge