Aus-/Fortbildung
Lehrgang Gästeführer – Weinerlebnis Allgäu und Bodensee

Eine Gästeführerin steht in einem Torbogen der in einenn Weinkeller hinunterführt und lädt die Besucher ein mitzukommen;  darüber rankt ein Rebstock

(© Karl Josef Hildenbrand)

Gästeführer bieten ein attraktives und erfolgreiches Dienstleistungsangebot für die Bayerischen Weinregionen an. Der Gästeführer ist Bindeglied zwischen Winzer, Weinbaugemeinde und dem Gast. Er kann dem Gast einen neuen Zugang zum Wein, seiner Region und seinen Menschen ermöglichen und Wissenswertes und Informatives erlebnisorientiert vermitteln. Als Partner der Winzer tragen die Gästeführer zur Arbeitsentlastung in der Vermarktung und Kundenbetreuung bei.

Im Mai 2022 endete der aktuelle Kurs zum Gästeführer – Weinerlebnis Allgäu und Bodensee. Der Lehrgang dauerte insgesamt 23 Seminartage und begann im Oktober 2021. Schwerpunkte des Lehrgangs waren die Bereiche Weinbau und Struktur in Weinfranken, Kommunikation und Vermarktung, Flora und Fauna, Weintourismus. Die Lehrgangskosten wurden durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im Rahmen der Weintourismusförderung unterstützt. Die Kosten für die Qualifizierungsmaßnahme betragen 500 € inklusive Abschlussprüfung. Kosten für Übernachtung und Verpflegung tragen die Teilnehmer selber.

Ziel des Lehrgangs

  • Die Weinerlebnisführer sind engagierte und motivierte Botschafter ihrer Region. Sie sind wichtige Multiplikatoren für das Land, die Weine und andere regionale Produkte. Gästeführer sind das Bindeglied zwischen Winzer, Gastronomie, Weinbaugemeinde und dem Gast. Sie vermitteln dem Gast einen neuen Zugang zum Wein seiner Region und seinen Menschen. Sie sind in der Lage, Wissenswertes und Informatives spannend und begeisternd zu vermitteln. Sie können das emotionale Nutzenpotenzial des Weines – Genuss, Natur, Kultur, Landschaft und Erlebnis – darstellen und kommunizieren.
  • Die Fortbildung zum Weinerlebnisführer bietet die Möglichkeit, zusätzliche Wertschöpfungspotenziale zu erschließen und neue Einkommensquellen durch hoch flexible Dienstleistungsmöglichkeiten zu eröffnen. Die Gästeführer tragen zur Arbeitsentlastung von Weingütern in der Vermarktung und Kundenbetreuung bei. Durch den Einsatz der Gästeführer erhält der (Wein-)Tourismus in der Region zusätzliche spannende Angebote.

Die Referenten

Der Unterricht wird von Referenten aus den einschlägigen Fachbereichen erteilt. Für weinbauspezifische Themen haben wir Fachleute aus der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau sowie den Fachberater für Weinbau am Bezirk Unterfranken engagiert. Unterstützt werden wir darüber hinaus von Partner aus Naturschutz und Tourismus. Regionale Fachleute und Institutionen geben Einblicke in ihre Aufgaben und Tätigkeitsbereiche.

Voraussetzungen

Sie verfügen über Begeisterung und ein großes Interesse an Wein und die Region Bodensee – Allgäu. Fachliche Vorkenntnisse in den Bereichen Weinbau, Obstbau, Naturpädagogik oder Tourismus sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Inhalte, Ablauf und Anmeldung

Qualifizierungsinhalte

  • Landwirtschaft, Weinbau und Oenologie
  • Natur und Geologie
  • Geschichte, Kunst und Kultur
  • Kommunikation und Präsentation

Ablauf und Abschlussvoraussetzungen

  • Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen.
  • Die 23 Lehrgangstage werden in lockerer Folge durchgeführt. Die Lehrgangsinhalte bauen aufeinander auf. Es folgt eine eintägige Abschlussprüfung (schriftlich, mündlich).
  • Sie erklären sich mit der Anmeldung bereit an der gesamten Qualifizierung teilzunehmen.
  • Voraussetzung für die Abschlussprüfung ist die Teilnahme an mindestens 80 Prozent der Kurstage sowie die Anfertigung einer Hausarbeit. Diese fließt zusammen mit der mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfung in die Gesamtbewertung ein.
  • Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie das Zertifikat "Gästeführer Weinerlebnis Bodensee - Allgäu".
Information und Anmeldung
Die Qualifizierung findet in der Versuchsstation für Obstbau in Schlachters (Hochschule Weihenstephan-Triesdorf/HSWT), statt.
Sobald ein Kurs angesetzt wird, können Sie sich bei Interesse über ein Online-Anmeldeformular anmelden. Als Ergänzung zu Ihrer Online-Anmeldung empfiehlt es sich, uns ein kurzes Anschreiben (Motivationsschreiben) zu Ihrem Werdegang sowie Ihrer Motivation für die Teilnahme an dem Lehrgang zuzusenden (iwo@lwg.bayern.de). Sie erhalten nach dem Anmeldeschluss eine verbindliche Rückmeldung von uns. Ihre Anmeldung ist nur mit einem vollständig ausgefülltem Anmeldeformular möglich und erst nach Eingang des Beitrages (Überweisung) gültig.

Lehrgangprogramm (Beispiel 2021/2022)

ThemaTermine 2021/2022ReferentInhaltDauerdavon: Inhouse-Seminardavon: ExkursionOrt
Kommunikation und PräsentationMontag, 18. Oktober 2021Herr Dr. VogelGrundlagen Kommunikation + Präsentation und Wirkung der Methoden plus eventuell Incentive Tag1 Tag1 TagVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Natur und GeologieDienstag, 19. Oktober 2021Herr Dr. Kolesch, Herr Prof. SchwabNaturraum, Geologie und Terroir der Bodenseeregion;Einführung Geologie: Prof. Dr. Andreas Schwab, PH Weingarten; Einführung Terroir: Dr. Hermann Kolesch1 Tag0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieMittwoch, 20. Oktober 2021Herr Dr. Kolesch, Herr Prof. SchwabGeschichte und Struktur des Weinbaus am Bodensee; Exkursion Württemberg und Baden1 Tag2 Std.8 Std.Versuchsstation für Obstbau, Schlachters/Exkursion B-W
Natur und GeologieDonnerstag, 21. Oktober 2021Frau Ursula Sauter-Heiler (Untere Naturschutzbehörde)Schutzgebietskategorien:Öko-system See; NSG Wasserburger Bucht, FFH-Gebiet Bay. Bodenseeufer; Baum-und Sträucherbestimmung1 Tag1 TagVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Natur und GeologieFreitag, 22. Oktober 2021Frau Isolde Miller (Bund Naturschutz)Großkomplex Gewässerstruktur und Feuchtwiesen, Streuobstwiesen; Drumlinlandschaft1 Tag0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDonnerstag, 28. Oktober 2021; Freitag 29. Oktober 2021Herr Dr. Heßdörfer/Herr Deppisch (LWG)Das Jahr im Weinberg2 Tage1 Tag1 TagVersuchsstation für Obstbau, Schlachters; Weinbau Bodensee
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDienstag, 9. November 2021Herr Dr. KoleschAktuelle Themen der Weinwirtschaft: Wein und Gesundheit (Wine in moderation); Klimawandel, Nachhaltigkeit und Biodiversität0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDienstag, 9. November 2021Herr Dr. KoleschZeitgemäße Wein- und Genusskultur mit Wein & Glas, Wein & Essen, Food- und Ernährungstrends0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Geschichte, Kunst und KulturDienstag, 23. November 2021Herr Dr. KoleschGrundlagen des Weintourismus:
Einführung , Zielgruppen, Infrastruktur, Qualitätsmanagement
Architektur und Wein
Vorstellung der vorhandenen touristischen Projekte/ Materialien der Region und der Regionalentwicklung
1 Tag0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft in der RegionMittwoch, 24. November 2021FischbrutanstaltFisch und Fischereiwesen0,5 Tage0,5 TagNonnenhorn
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieMittwoch, 24. November 2021Obstbauschule SchlachtersObstbau am Bodensee0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDienstag, 14. Dezember 2021Herr Krönert (LWG)Destillatherstellung1 Tag1 TagWasserburg
Geschichte, Kunst und KulturMittwoch, 15. Dezember 2021Frau Dr. KrämerGeschichte und Kultur des Weines im Bodenseeraum1 Tag0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieMontag, 7. Februar 2022Frau Dr. BrendelAngebotsentwicklung und Vermnarktung0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieMontag, 7. Februar 2022Frau Dr. BrendelRebveredlung, Rebsortenkunde0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDonnerstag, 17. Februar 2022Herr Burkert (LWG)Grundlagen der Kellerwirtschaft (von der Traube zum Wein)1 Tag1 TagBetrieb in Nonnenhorn
Kommunikation und PräsentationFreitag, 18. Februar 2022Frau Nicole ThenGrundlagen der Weinkultur: Weinprobenmoderation1 Tag1 TagVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDienstag, 22. März 2022Herr Dr. Kolesch, Herr Prof. Schwab Exkursion Bündner Herrschaft, Weinbau in Graubünden, Schweiz1 Tag1 TagSchweiz
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDienstag, 5. April 2022Herr Dr. Kolesch, Herr Prof. SchwabExkursion Blauburgunder Land, Schaffhausen, Schweiz1 Tag1 TagSchweiz
Landwirtschaft, Weinbau und Oenologienoch offenKäse und Sennereien: Viehhaltung und Milchwirtschaft, Käseherstellung, Käseprobe1 Tag1 TagWestallgäu
Kommunikation und PräsentationFreitag, 04.03.2022 und Samstag 5. März 2022Herr Dr. VogelMethodik und Didaktik des Gästeführens2 Tage2 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Kommunikation und PräsentationFreitag, 18.03.2022 (ab 13 Uhr)Herr Dr. VogelPsychologie der Gästeführungen0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters
Kommunikation und PräsentationSamstag, 19. März 2022Herr Dr. VogelIncentive-Tag1 Tag1 Tag
Landwirtschaft, Weinbau und OenologieDonnerstag, 24. März 2022Herr Mengler (Bezirk Ufr. Kellereifachberatung)Sensorik-Seminar, Weinfehler, Weinlagerung, ggf. Weinservicekunde1 Tage1 TagBetrieb in Nonnenhorn
Natur und GeologieFreitag, 25. März 2022Frau Puchta (Biologe)Frühjahrsaspekt Weinberg: Ökosystem, Geheimtipps Pflanzenkunde1 Tag0,5 Tage0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters; Nonnenhorn und Umgebung
Abgabe HausarbeitFreitag, 8. April 2022Herr Bätz, Herr Dr. Vogel Führung als Hausarbeit ausarbeiten
AbschlussprüfungDonnerstag, 5. Mai 2022Herr Dr. Vogel, Herr Dr. Kolesch, Herr Bätz, Frau PuchtaWein, Didaktik, Kenntnisse der Region: allg. Kulturhistorik, Käse, Fisch, Obst0,5 TageVersuchsstation für Obstbau, Schlachters

Impressionen zu Gästeführungen Allgäu und Bodensee

Mehrere Personen vor einem alten Ahornbaum

© Marion Appel

Personengruppe blickt über herbstliche Hecken in eine hügelige Landschaft

© Marion Appel

Lockere Personengruppe auf einem Weg durch Weinberge, im Hintergrund alpine Berge

© Wolfgang Achberger